Suchbegriff:
Besuchen Sie auch das Heimspiel Manager Spiel! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!

-Anzeige-

  • Heimspiel-online - BL12 - Tabelle / Statistiken
  • Heimspiel-online - BL12 - Ergebnisse / Berichte
  • Heimspiel-online - BL12 - Aktuelles / Hintergründe

Bezirksliga 12

Baumann hört nicht richtig hin


Von Christian Lehmann

(21.02.16) In der Halbzeitpause der Partie bei Vorwärts Wettringen kam der Schiedsrichter in die Kabine des SC Preußen Borghorst und ermahnte SCP-Kapitän Jonas Baumann, dass dieser sich nicht noch ein weiteres Foul leisten dürfe. So richtig schien der Mittelfeldspieler jedoch nicht zugehört zu haben, denn in der 66. Minute musste er mit Gelb-Roter Karte vom Platz. Vielleicht war es der Knackpunkt beim 4:0 (0:0)-Erfolg der zugegebenermaßen aber auch sehr dominant agierenden Gastgeber.

"In der zweiten Halbzeit hat uns der Wind in die Karten gespielt", befand Vorwärts-Co-Trainer Meik Schröder. "Die langen Bälle der Borghorster sind dann nur noch in der Luft stehen geblieben." Auch die numerische Überlegenheit kam dem Team von Manni Köning gut zu Pass. Schröder: "Danach konnten wir den Ball noch besser laufen lassen."

"... einfach weiter als Preußen Borghorst"

Ein Kopfballtor von Tobias Schmitz (48.) brachte die Wettringer nach torlosem ersten Durchgang auf die Siegerstraße. Doch bereits in der ersten Hälfte hatte Borghorsts Trainer als "zu passiv" gesehen. Er adelte jedoch auch den starken Gegner: "Die sind sehr spielstark, haben eine gute Raumaufteilung und eine gute Passquote. Kurzum: Die sind einfach weiter als Preußen Borghorst. Heute hat sich gerächt, dass wir in der Vorbereitung zu oft mit zu wenig Leuten trainiert haben."

Der Übungsleiter machte das auch an erheblichen taktischen Mängeln bei seiner Truppe fest. Als Zenker nach dem Platzverweis gegen Baumann auf ein 3-4-2-System umstellte, ging die Ordnung flöten. Der Distanzschuss von Henning Hils zum 2:0 (78.) ließ die Preußen dann umfallen, erneut Schmitz (82.) und der eingewechselte Nabil Charif mit seinem zweiten Ballkontakt (90.) nutzten hanebüchene Fehler im Spielaufbau der Borghorster schamlos aus. 

Nach dem guten Auftritt seiner Elf war Schröder happy: "Das tut der Mannschaft richtig gut. Wir haben unsere tolle Vorbereitung bestätigt."

Vorwärts Wettringen - SC Preußen Borghorst     4:0 (0:0)
1:0 Schmitz (48.), 2:0 Hils (78.),
3:0 Schmitz (82.), 4:0 Charif (90.)
Gelb-Rote Karte: Baumann (66./wiederh. Foulspiel)



Premium-Account

Anmelden | Registrieren



Heimspiel-Stellenmarkt

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland
» [mehr...] (3.861 Klicks)
2 Urlaubsgrüße an Heimspiel: Schickt uns eure Fotos mit Heimspiel
» [mehr...] (733 Klicks)
3 Quer: Staffeleinteilung Überkreis 2016/17
» [mehr...] (456 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Dreamteam der Saison 2015/16
» [mehr...] (369 Klicks)
5 Frauen-Bezirksliga 6: Gausmann übernimmt Steinbecks Damen
» [mehr...] (337 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Ibbenbüren 30    107:29 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    80:24 78  
3    BW Aasee 28    77:19 71  
4    1. FC Nordwalde 30    87:26 67  
5    SG Sendenhorst 30    75:25 67  

» Zur kompletten Tabelle