Suchbegriff:
Besuchen Sie auch das Heimspiel Manager Spiel! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!

-Anzeige-

  • Heimspiel-online - LL4 - Tabelle / Statistiken
  • Heimspiel-online - LL4 - Ergebnisse / Berichte
  • Heimspiel-online - LL4 - Aktuelles / Hintergründe
Philip Grewes (r.) zweite Station als Senioren-Spieler ist sein Heimatverein SV Mesum nach anderthalb Jahren in der Oberliga. Foto: Lehmann

Mesum vermeldet Knallertransfer im Winter


Von Andreas Teipel und Christian Lehmann

(30.12.15) Dieser Neuzugang kommt wie gerufen. Und er tröstet den Landesligisten SV Mesum vielleicht ein wenig über den bitteren Verlust des schwer verletzten Steffen Neumann hinweg, dessen Diagnose vergangene Woche auf Kreuzbandriss benannt wurde. Vom Oberligisten Eintracht Rheine kehrt mit Phillip Grewe "ein echter Mesumer Junge" zurück ins Hassebrockstadion. "Das ist immer schön, wenn einer von uns zurückkommt", freut sich Michael Gordalla, Sportlicher Leiter in Mesum, dass die Zusage auch für die kommende Spielzeit gilt.

Wenn ein solcher Rückkehrer zudem so gut ausgebildet ist wie Grewe, hüpft das Herz sogar noch einen Tacken höher. Der heute 21-jährige Mittelfeldspieler kommt mit beachtlichen Empfehlungen in seiner Vita heim, die ihn als Junioren-Spieler des SC Preußen Münster ausweisen, wo er die U19-Mannschaft in der Westfalenliga sogar als Kapitän anführte. Sein Wechsel in die Oberliga nach Rheine allerdings brachte zuletzt nicht den gewünschten Durchbruch, weshalb die Rückkehr auch mit dem Wunsch nach mehr Spielzeit eng verbunden war. In diesem Zusammenhang lobt Gordalla auch das gute Verhältnis zum FCE und seinem Trainer Uwe Laurenz, die diesen Wechsel im Sinne des Spielers während der Saison ermöglichten.

Als zentraler Mittelfeldspieler, der auch über die Flügel kommen kann - beim FCE wurde der flexibel einsetzbare Grewe auch als Außenverteidiger aufgeboten -, schließt er die Lücke im offensiven Flügelspiel, die Neumanns Ausfall mit sich führt. Beflügelt von den jüngsten Erfolgen gegen Emsdetten 05 und Burgsteinfurt erhält Mesums Hoffnung weiter Nahrung, "zumindest zur Stelle zu sein, wenn die vorderen Mannschaften straucheln sollten", so Gordalla zur sportlichen Ausrichtung für die Restsaison.

Feldkämper ab Sommer wieder dabei

Eine weitere gute Nachricht betrifft zudem den Trainerstab für die nächste Saison. Mit Thomas Feldkämper gab nun der langjährige ehemalige Kapitän Thomas Feldkämper seine Zusage, als Co-Trainer an der Seite von Marcel Langenstroer mitzuwirken. Gordalla: "Eine tolle Nachricht, denn Thomas ist hier in Mesum eine echte Gallionsfigur."

Neben Philip Grewe wird der FC Eintracht Rheine indes auch Rafael Figueiredo ersetzen müssen, das allerdings erst am Saisonende. Der 30-jährige Mittelfeldspieler wird zur neuen Spielzeit Spielertrainer beim Ahauser A-Ligisten ASC Schöppingen, seinem Heimatverein. Obwohl "Figus" Vertrag eigentlich noch bis Mitte 2017 datiert war, fanden beide Klubs eine einvernehmliche Lösung. Für den werdenden Vater Figueiredo, der in Schöppingen ein Haus baut, schließt sich nach Stationen beim SC Preußen Münster, Eintracht Ahaus, den Sportfreunden Lotte, der Hammer Spielvereinigung, SuS Neuenkirchen sowie dem FCE nun der Kreis.

Landesliga 4-News



Premium-Account

Anmelden | Registrieren



Heimspiel-Stellenmarkt

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Testspiel-Ticker
» [mehr...] (977 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Wie in guten alten Zeiten: Marius Schulz zu Costa Fetsch' BW Aasee
» [mehr...] (649 Klicks)
3 Frauen-Bezirksliga 7: Borussia Münsters neue Hochkaräterin
» [mehr...] (565 Klicks)
4 Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland
» [mehr...] (533 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Allouch greift Zurfähr in Roxel unter die Arme / Auch Harder kommt
» [mehr...] (444 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Ibbenbüren 30    107:29 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    80:24 78  
3    BW Aasee 28    77:19 71  
4    1. FC Nordwalde 30    87:26 67  
5    SG Sendenhorst 30    75:25 67  

» Zur kompletten Tabelle