Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • Bezirksliga MSL
Sinnbildlich: BSV Roxels Kay Sparenberg mit einem verletzten Spieler. Bei den Kleeblättern herrschen personelle Sorgen, hier hat es Jannik Lüdeke beim Spiel gegen Sparta Münster erwischt.

Roxels geht die Puste aus - SCE triumphiert


Von Justus Heinisch

(12.12.18) Es ist ein toxisches Duo, das Roxel momentan Sorgen bereitet: Zum einen ist die personelle Lage - nun ja - verbesserungswürdig. Zum anderen ist es eine Mischung aus "Kopfsache und Qualität", die BSV-Trainer Kay Sparenberg beschäftigt. Der SC Everswinkel gewann das Nachholspiel an der Tilbecker Straße mit 34:28 (16:14).

Nein, zufrieden war Thomas Steinhoff nicht mit der Anfangsphase seines SCE: "Mir fehlte ein wenig die Frische und das Engagement." Doch Everswinkel kam besser und besser mit Roxels Spielweise klar, justierte selbst seine 5:1-Deckung und groovte sich so zusehends ein. Ein 7:7 verwandelte die Truppe aus dem Vitusdorf flugs in ein 12:7 (23.). Sparenbergs Mannschaft reagierte wie von der Tarantel gestochen: Der 14:14-Ausgleich folgte nur ein wenig später (28.). "Dann hatten wir das Heft in der Hand", befand Sparenberg, der anschließend jedoch zusehen musste, wie sich Jan-Hendrik Schwinde eine Zeitstrafe einheimste und Everswinkel doppelt netzte. Kurz vor der Pause musste mit Tobias Ruthenbeck auch ein SCEler das Parkett verlassen.

Vorteil verspielt

Und die Kleeblätter? Nutzten den Vorteil nicht. Stattdessen startete Everswinkel mit zwei Toren am Stück.  Sparenberg kritisierte: "Bessere Möglichkeiten kann es eigentlich nicht geben. Da haben wir das Spiel aus der Hand gegeben." In der Deckung packten die Gäste aggressiver zu und spielten erste und zweite Welle besser aus - der SCE drückte aufs Gas und führte kurze Zeit später bereits mit 22:15 (36.). Ein Vorsprung, den Steinhoffs Sieben bis zum Schluss verwaltete. Roxel ging die Puste aus, die Wechselalternativen fehlten. Zudem verwarfen die Kleeblätter zu viel - und reagierten übermotiviert. "Wir haben völlig unnötige Unterzahlen bekommen. Auch wegen Dummheit", so Sparenberg. "Mit 28 Toren kann ich eigentlich leben, 34 Gegentore sind aber zu viel."

Steinhoff, dessen Akteur Tim Brochtrup kurzfristig ausfiel, war nicht gänzlich zufrieden. Trotz der zwei Punkte und des nun positiven Punktekontos: "Wir haben es gut zu Ende gespielt, hatten wenig technische Fehler, aber die Dynamik fehlte mir ein bisschen. Das war eigentlich ein typisches Dienstagsspiel, das wir noch höher hätten gewinnen können."

BSV Roxel - SC Everswinkel     28:34 (14:16)
BSV: Ackmann, Winkler - Krummenerl (9/7), Grawemeyer (6), Lange (4), Lorenz, Rösmann (je 3), Wiechert, Schwenk, Schwinde (alle 1), Groneick
SCE: Krefting, Herweg - Kruse (7), Homann (7/5), Hillebrand (6), Kleibolt (5), Wierbrügge (4), Schänzer, Ruthenbeck (je 2), Loick-Feidieker (1), Sieling

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga MSL: Arminia Ochtrups Reifeprozess in vollem Gange
» [mehr...] (407 Klicks)
2 Handball LL2: SG Bösperde - 1. HC Ibbenbüren 26:25
» [mehr...] (284 Klicks)
3 Landesliga 2: TV Vreden plant für die neue Saison
» [mehr...] (181 Klicks)
4 Bezirksliga MSL: Eintracht Hiltrup plant für die kommende Spielzeit
» [mehr...] (80 Klicks)
5 Handball LL2: 1. HC Ibbenbüren - Eintracht Dolberg 34:25
» [mehr...] (33 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle