Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • Bezirksliga MSL

Hiltrup ackert sich zum Sieg

Von Luca Adolph

(17.12.18) Puh, war das knapp! Ein ganz schönes Stückchen Arbeit steckt hinter dem knappen 27:26 (16:13)-Erfolg der DJK Eintracht Hiltrup über die HSG Hohne/Lengerich. Die Partie der beiden Mannschaften aus dem Liga-Niemandsland brachte zumindest mit Hinblick auf die Tabelle nur geringfügig Spannung mit sich. An Brisanz mangelte es der Partie jedoch keinesfalls.

Satte 30 Minuten hatten die Hiltruper in Front gelegen. Dann netzte Lengericher Mikel Hart zum 18:18-Ausgleich ein und brachte seine Mannschaft wieder ins Spiel. Zwar setzte Hiltrup nach, geriet allerdings kurz darauf zum ersten Mal in Rückstand (23:24). Obwohl die Eintracht das Spiel vermeintlich im Griff haben zu schien, kam es ein paar Minuten vor dem Ende der Partie noch einmal zu einem Schlagabtausch mit offenem Visier. Die Eintracht glich durch Tim Rickling erneut aus, eroberte sich schließlich die Führung zurück. Bei beiden Teams saß nun jeder Gegenschlag. So brachten die Hiltruper ihre Ein-Tore-Führung am Ende ins Ziel. "Uns ist es nicht gelungen, die Schwächen der gegnerischen Abwehr frühzeitig auszunutzen. So kam Lengerich noch mal zurück. Davon haben wir uns aber nicht beirren lassen und das Ruder verdient rumgedreht. Wenn man 90 Prozent des Spiels in Führung liegt, geht so ein Sieg schon in Ordnung", resümierte Hiltrup-Trainer Marcel Gräfer.

"Vor dem Tor fehlt die Coolness"

Zu Beginn der zweiten Hälfte erspielte sich die Eintracht sogar einen Vier-Tore-Vorsprung. Diese bauten sie jedoch aufgrund ihrer schwachen Chancenverwertung nicht weiter aus und ließen Lengerich somit zurück ins Spiel kommen. "Wir konnten aus den Vollen schöpfen, während Lengerich kaum durchrotieren konnte. Dafür haben sie aus ihren Möglichkeiten viel gemacht. Uns freut es natürlich, dass wir das Jahr mit einem Sieg positiv abschließen, so Gräfer."

Zudem erfreulich aus Sicht der Hiltruper ist die Genesung von Sebastian Niekamp. Zwar kam der Rechtsaußen nach seinem Meniskusschaden noch nicht wieder zum Einsatz, stand jedoch erstmals seit rund einem Jahr wieder im Kader der Eintracht. Dieser bekam eine kämpferische Leistung beider Mannschaften zu Gesicht, die den Teams sicherlich Mut machen wird.

TB Burgsteinfurt - TV Kattenvenne    34:37 (15:18)
Tore für die HSG: Grune (7/1), Dorroch (5), Hart (5/2), Dubs (4), Teepe, Sensen (je 2), Volk (1)
Tore für die Eintracht: Rickling (6), Brocks (6/2), Schmidt (4), Sieme (3), Dahlhaus, Spädtke, Reguera, Jarek (je 2)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga Münsterland: Ibbenbürener SpVg 08 - Eintracht Hiltrup 31:26
» [mehr...] (36 Klicks)
2 Quer: Spartas A-Jugend überzeugt
» [mehr...] (21 Klicks)
3 Handball LL2: TV Verl - SW Havixbeck 30:29
» [mehr...] (21 Klicks)
4 Bezirksliga Münsterland: TV Kattenvenne - Ibbenbürener SpVg 08 29:19
» [mehr...] (21 Klicks)
5 BL MSL: Eintracht Hiltrup - TV Borghorst 31:21
» [mehr...] (20 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 25    100:29 67  
2    Conc. Albachten 25    67:26 66  
3    Germ. Hauenhorst 25    70:27 64  
4    SC Halen 25    83:41 59  
5    Warendorfer SU 25    66:22 56  

» Zur kompletten Tabelle