Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • Bezirksliga MSL

Hiltrup überrennt Burgsteinfurt


Von Jan Steinigeweg

(28.10.2019) Einen deutlichen Heimsieg fuhr Eintracht Hiltrup im Spiel gegen den TB Burgsteinfurt ein. “Das Spiel verbuchen wir unter der Kategorie Pflichtsieg”, brachte es der Hiltruper Trainer Marcel Graefer anschließend auf den Punkt. Die Gäste aus Burgsteinfurt hielten allenfalls zu Beginn der Partie mit, sodass Hiltrup am Ende experimentierte und dennoch klar mit 35:21 (16:11) gewann.

Zu Beginn war es ein Abtasten. Die Hiltruper mussten sich erst auf die unorthodoxe Spielweise der Burgsteinfurter einstellen. Tatsächlich gestaltete sich die Partie in der Anfangsphase durchaus offen. Bis zum 6:6 in der zehnten Spielminute waren die Teams aus Hiltrup und Burgsteinfurt im Gleichschritt unterwegs. Danach gab es einen Bruch im Spiel. Die nächsten sechs Treffer erzielten die Hausherren, die sich nun besser auf den Gast eingestellt hatten. Aus 6:6 mach' 12:6, dachten sich die Hiltruper, und sorgten in dieser Phase bereits für eine Vorentscheidung. Mit einer 16:11-Führung im Rücken ging es dann in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit ließ die Eintracht keinen Zweifel daran aufkommen, wer diese Spiel gewinnen würde. Egal, ob im Positionsspiel oder über den Tempogegenstoß. Burgsteinfurt fand nicht die passende Antwort auf das Hiltruper Offensivspiel. “Es lief heute sehr gut für uns. Wir konnten dank der Führung im Angriff viel testen und an unseren Spielzügen feilen”, stellte Graefer heraus. So nutzte die Eintracht große Teile der zweiten Halbzeit, um das Personal durchzuwechseln und Einstudiertes zu verfestigen.

Schnell baute Hiltrup die Führung auf 25:15 in der 42. Spielminute aus und war auch weiterhin in Torlaune. Die Hausherren spielten die Angriffe konsequent zu Ende und eilten zum 35:21-Endstand. Eine absolut geschlossene Mannschaftsleistung sorgte dafür, dass der Sieg für Hiltrup auch in dieser Höhe absolut in Ordnung geht. Gleich sechs Akteure der Eintracht erzielten vier oder mehr Tore, was für eine gute Breite im Kader spricht. Burgsteinfurt bleibt weiterhin ohne Punkt das Schlusslicht der Bezirksliga.

Tore für Hiltrup: Prost (6), Assmann (5), Spaetke (5), Rickling (4), Reguera (4), Brocks (4/2), Röhr (3), Knudsen (2), Nienkamp (1), Dahlhaus (1)

Tore für Burgsteinfurt: Spieler 5 (5/1), Huser (4), Spieler 8 (3), Spieler 9 (3), Spieler 11 (3), Spieler 2 (2), Spieler 20 (1)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball LL2: SC Münster 08 - Westfalia Kinderhaus 29:27
» [mehr...] (416 Klicks)
2 Landesliga 2: Anschwitzen, der 7. Spieltag
» [mehr...] (220 Klicks)
3 Handball LL2: TV Friesen Telgte - SpVg. Hesselteich-Siedinghausen 22:27
» [mehr...] (215 Klicks)
4 Handball LL2: TSV Ladbergen - TV Kattenvenne 34:25
» [mehr...] (197 Klicks)
5 Bezirksliga Münsterland: Eintracht Hiltrup - Sparta Münster 23:31
» [mehr...] (126 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 14    48:10 40  
2    SV Bösensell 14    39:9 37  
3    TGK Tecklenburg 14    54:16 33  
4    Neuenkirchen II 14    52:16 33  
5    Arm. Ibbenbüren 14    45:20 33  

» Zur kompletten Tabelle