Suchbegriff:
  • Bezirksliga MSL 1
  • Spielplan
  • Tabelle
Lukas Schmidt (r.) erzielte sechs Treffer für Hiltrup gegen Havixbeck. Foto: Teipel

Drei Sekunden fehlen Hiltrup zum Punkt


Von Jan Steinigeweg

(01.12.19) Drei Sekunden vor Schluss erzielte Hiltrup den Ausgleich. Doch zu einem Punkt sollte es trotzdem nicht reichen. Eine umstrittene Entscheidung der Unparteiischen sorgte dafür, dass Daniel Brocks vom Platz gestellt wurde und Havixbeck einen Siebenmeter zugesprochen bekam. Sie sahen ihn beim Anwurf der Havixbecker zu nah am ausführenden Spieler. Zeitspiel in der letzten Minute wird laut aktuellem Regelwerk hart bestraft. Christopher Wiesner behielt die Nerven und verwandelte den fälligen Siebenmeter in letzter Sekunde zum 30:29 (13:16)-Auswärtssieg für SW Havixbeck über Eintracht Hiltrup.

"Wir haben heute endlich wieder das abgeliefert, wozu wir im Stande sind. Das ware eine Partie absolut auf Augenhöhe", zeigte sich Eintracht-Coach trotz Niederlage in letzter Sekunde mit der Leistung seiner Sieben zufrieden. Vor allem in Durchgang eins stellte Hiltrup die Gäste aus Havixbeck vor große Probleme. In der 24. Spielminute erzielte der starke Maurice Heuser einen seiner insgesamt sieben Treffer, und stellte damit eine 15:10 -Führung für die Hausherren her. Die Eintracht schaffte es die eigene Fehelrquote gering zu halten und kosequent vor dem Tor abzuschließen. Das war in den letzten Spielen noch ein großes Manko.

Eine Partie auf Augenhöhe

Doch auch die Gäste wussten in der Offensive zu überzeugen. Vor allem Jonas Lügering und Christopher Wiesner zeigten einen guten Zug zum Tor und sorgten aus dem SW-Rückraum stets für Gefahr. Ein spannendes Spiel boten beide Teams, und die Zuschauer die den Weg in die Halle gefunden hatten, konnten nicht über mangelnde Unterhaltung klagen. Mit einer 16:13-Führung für die Hausherren machten sich beide Teams auf den Weg in die Kabine.

Havixbeck erwischte den bessern Start in den zweiten Durchgang. In der 42. Minute schafften es die Gäste die Eintracht einzuholen und erzielten den 20:20-Ausgleichstreffer. Ab sofort ging es eng umkämpft weiter. Beide Teams zeigten sich fortan absolut auf Augenhöhe und lieferten eine gute Partie. Absetzen konnte sich weder Hiltrup noch Havixbeck, so blieb es bis in die letzten Sekunden spannend.Beim Stand von 28:29 aus Sicht der Hausherren nahm Graefer 20 Sekunden vor dem Ende eine Auszeit. Den besprochenen Spielzug setzte seine Mannschaft in Perfektion um, und erzielte durch Steffen Röhr drei Sekunden vor Ende den Ausgleich. Doch wie bereits erwähnt, sollte es nicht zum Punkt reichen. Eine äußerst bittere Entscheidung der Schiedrichter bescherte Havixbeck per Siebenmeter den Sieg auf dem Silbertablett. Wiesner lies sich nicht zwei mal bitten und tütete den Sieg für seine Farben ein. 

Tore für Hiltrup: Heuser (7), Brocks (7/4), Schmidt (6), Rickling (2), Dalhaus (2), Röhr (2), Jarek (2), Spaedtke (1)

Tore für Havixbeck: Wiesner (8/3), Lügering (7), Mühlenkamp (4), Schmidt (3/3), M. Albers (3), Spieler 13 (2), Leusmann (1), Spieler 5 (1), L. Albers (1)   



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 3: Sebastian Dreiszis hört bei Westfalia Kinderhaus auf
» [mehr...] (370 Klicks)
2 Landesliga 3: Timo Menger kehrt zum HC Ibbenbüren zurück
» [mehr...] (87 Klicks)
3 Verbandsliga 2: Eigengewächs Mayer zurück nach Isselhorst
» [mehr...] (73 Klicks)
4 Spielerpass: David Hoecker - vom Spätstarter zum Aufstiegshelden
» [mehr...] (68 Klicks)
5 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (63 Klicks)

» Mehr Top-Klicker