Suchbegriff:
  • Kreisliga MS 1
  • Spielplan
  • Tabelle
David Garzinsky gewann mit Adler gegen Telgte II.

Mitfavoriten als Sorgenkinder


von Justus Heinisch

(03.10.17) Sparta Münster durfte den Derbysieg über Nullacht II feiern. Die Jungs von Michael Stork schlugen den Rivalen aus dem Osten Münsters mit 30:26. Westfalia Kinderhaus II mag's anscheinend knapper. Wie schon in der Vorwoche (21:20) gewann die Reserve des Landesligisten mit einem Tor Unterschied (29:28).

 

 

Gewinner des Spieltags: Kinderhaus II zeigte sich dabei als wahres Mentalitätsmonster. Zur 34. Minute lag die Westfalia mit fünf Toren bei den Handballfreunden zurück (13:18). Dann folgte eine Aufholjagd, die erst in einem Unentschieden mündete (26:26/53.) und schließlich im Sieg gipfelte (29:28). Zwei Minuten vor Schluss traf Philipp Karnenbeck zum 29:27 - die Vorentscheidung. Karnenbeck war es im Übrigen auch, der den Treffer zum Unentschieden besorgte und bester Schütze der Westfalia war (8). Damit dürfen sich die Kinderhauser über Platz drei freuen. Die Handballfreunde hingegen treten nach der dritten Niederlage ein wenig auf der Stelle (2:6 Punkte).

 

Verlierer des Spieltags: Wie Greven hat auch die HSG Ascheberg/Drensteinfurt ein negatives Punktekonto (2:6). Trotz Drei-Tore-Führung gab es für 'Aschefurt' gegen Everswinkel II nichts zu holen. Tizian Behrens erwischte bei Everswinkel einen echten Sahnetag. Er traf elfmal. Das Spiel glitt der HSG direkt nach der Pause aus der Hand. Der Pausentee wurde noch bei einer 14:11-Führung serviert. Acht Minuten nach Wiederanpfiff lag Everswinkel bereits vorne (17:16). Ab Minute 43 setzte sich der Sportclub ab. (20:19 auf 24:20). Den Rückstand konnte der ehemalige Bezirksligist Ascheberg/Drensteinfurt nicht mehr einholen. Mehr noch - drei Minuten vor Schluss führte Everswinkel sogar mit 30:23, ehe Mark Ziegelhöffer und Markus Hattrup die Treffer zum 30:25-Endstand besorgten. 

 

Spiel des Tages: Auch der Friesen-Reserve gelang es nicht, dem SV Adler Punkte abzuringen. Münster gewann das Duell der beiden Ex-Bezirksligisten mit 22:16 (10:12). Ein echter Arbeitssieg für Adler, das neun Minuten vor der Pause mit drei Treffer zurücklag (5:8). Erst in der zweiten Hälfte drehten die Mannen von Trainer Conrad Klöcker so richtig auf. Telgte gelangen in den zweiten 30 Minuten nur vier Törchen. Die Adler markierten 12 Treffer und fuhren dadurch den vierten Saisonsieg ein.

 

Heimspiel-Fazit: Die Handballfreunde und die HSG Ascheberg/Drensteinfurt mutieren so langsam zu den Sorgenkindern der Liga. In der kommenden Woche kommt es nicht nur zum Kellerduell Münster 08 II gegen Hohne/Lengerich II, sondern auch zum Duell Adler Münster - SC Everswinkel II. Die SCE-Reserve ließ erst zwei Punkte liegen. Es dürfte also spannend werden beim Spitzenspiel. Da Sparta Münster erst später am Tag spielt (18 Uhr), könnte Adler vorlegen und Druck auf den Stadtrivalen aufbauen.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 3: Torschützenliste 3. Spieltag
» [mehr...] (301 Klicks)
2 Landesliga 3: Anschwitzen, der 4. Spieltag
» [mehr...] (276 Klicks)
3 Bezirksliga MSL1: Anschwitzen, der 4. Spieltag
» [mehr...] (174 Klicks)
4 Landesliga 2: Torschützenliste 3. Spieltag
» [mehr...] (165 Klicks)
5 Landesliga 3: Sparta Münster - SW Havixbeck 23:32
» [mehr...] (164 Klicks)

» Mehr Top-Klicker