Suchbegriff:
  • Landesliga 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 3

Daniel Albers erwischte einen Sahnetag und war vor dem gegnerischen Kasten nicht zu stoppen. Foto: Greshake

Jeder Wurf ein Treffer


Von Nils Uhlig

(04.03.22) So einfach hatte sich das der HCI vermutlich nicht vorgestellt. Im Donnerstagsspiel gegen den TV Kattenvenne klappte alles und das Ergebnis von 44:21 (22:8) spricht ebenfalls eine deutliche Sprache. Die ersatzgeschwächten TVK-Akteure fühlten sich trotzdem wie ein Bundesligist, allerdings im negativen Sinn. Torwart Christian Köhnsen konnte einem fast Leid tun, bekam er an diesem Tag einfach gar nichts zu fassen.

"Wir waren von Anfang an sehr selbstbewusst", freute sich Christian Guhe über den hervorragenden Start seiner Mannschaft. Nach einer Schweigeminute und einigen bewegenden Worten des HCI-Vorstands zur Lage in der Ukraine startete Rückraumspieler Sebastian Elbert mit dem Torreigen. Den einzigen Ausgleich des Spiels erzielte Kattenvennes Marek Peters im direkten Gegenzug. Danach war die Gegenwehr des TVK allerdings bereits gebrochen. Nach knapp 14 Minuten erzielte der starke Kreisläufer Markus Reiners bereits eine komfortable 12:4-Führung. "Ibbenbüren hat fast fehlerfrei gespielt", musste auch TVK-Coach Volker Hollenberg die starke Leistung des Spitzenreiters neidlos anerkennen. 

Köhnsen kriegt nichts zu fassen

Der ließ aber keinesfalls locker, sondern schraubte das Ergebnis weiter in die Höhe. "Wir hatten mit Christian Köhnsen nur einen Torwart dabei. Normalerweise hält er 13 bis 14 Bälle, dieses Mal war es nur ein einziger", klagte Hollenberg über den rabenschwarzen Tag seines sonst so zuverlässigen Schlussmanns. Das soll die Leistung des HCI aber in keiner Weise schmälern, denn die zelebrierten ihren Sport und spielten wie aus einem Guss.

Besonders Linksaußen Daniel Albers und Kreisläufer Markus Reiners überzeugten und fanden sich auch schon mal mit einem No-Look-Anspiel. Vom Siebenmeter-Strich blieb Albers ebenfalls tadellos und stellte so Sekunden vor der Halbzeit auf 22:8. Das Spiel war da natürlich längst entschieden. "Man hat schon gemerkt, dass da einige fehlten", gab Guhe zu Bedenken, dass Kattenvenne einige Ausfälle zu beklagen hat. 

Hollenberg fühlt sich wie Kehrmann

Mit dem Start in den zweiten Durchgang zeigte sich Guhe dann auch nicht zufrieden. Sein Team agierte angesichts des hohen Vorsprungs defensiv zu leichtfertig und so erzielte Marek Peters nach nur sechs Minuten im zweiten Durchgang bereits das vierte TVK-Tor zum 24:12. Danach zog Ibbenbüren aber weiter sein Tempospiel auf und nutzte den hohen Vorsprung um allen Spielern Anteile zu verschaffen. Den Schlusspunkt zum 44:21 setzte wieder Albers kurz vor Schluss und die Gegentor-Anzahl veranlasste Hollenberg zum Vergleich mit Bundesligist TBV Lemgo, der vergangene Woche gegen den SC Magdeburg ebenfalls 44 Gegentore kassierte.

"Das ist schon eine super Mannschaft, auch in der Breite. Da können wir nicht mithalten. Für uns starten jetzt die entscheidenden Wochen", blickte Hollenberg auf die Duelle mit den Abstiegskonkurrenten Gronau und Ochtrup voraus. Tipps über den kommenden Gegner kann er sich dann von Christian Guhe einholen, denn der HCI spielt bereits am morgigen Samstag in Gronau sein nächstes Spiel. "Das wird sicher eine andere Hausnummer", weiß der HCI-Coach um die Heimstärke des SV Vorwärts. Egal, wie das Spiel ausgeht, mit einem Auge guckt auch Guhe am Sonntag auf das Verfolgerduell zwischen Ladbergen und Nullacht, indem sich die Aufstiegskonkurrenten gegenseitig Punkte klauen.

Tore für Ibbenbüren: Daniel Albers (10/3), Markus Reiners (9), Timo Menger (5), Sebastian Elbert (5), Maik Menger (4), Jonas Müller (4), Patrick Möllenkamp (4/2), Johannes Basenau (2), Mathis Windoffer (1).

Tore für Kattenvenne: Marek Peters (5), Ole Krimphoff (3), Nils Alke (3), Henrich Wieneke (2), Florenz Krumme (2), Finn Hörnschemeyer (2), Nico Postert (2/1), Manuel Flechner (1), Lukas Oeljeklaus (1).



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball-MSL-Liga: Anschwitzen, der 17. Spieltag
» [mehr...] (204 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (181 Klicks)
3 Handball-Münsterlandklasse: Quickies, der 16. Spieltag
» [mehr...] (175 Klicks)
4 Handball-Münsterlandklasse: HSG Gremmendorf/Angelmodde - HSG Ascheberg/Drensteinfurt 27:29 (14:13)
» [mehr...] (166 Klicks)
5 Handball-MSL-Liga: HSG Preußen/Borussia - ASV Senden II 36:28
» [mehr...] (162 Klicks)

» Mehr Top-Klicker