Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle
Schwere Aufgabe für Martin Dahlhaus und seine Eintracht aus Hiltrup.

Herbstpause? Pustekuchen!


von Nicolas Hendricks

(07.10.16) Die meisten Handballer des Münsterlandes haben sich in eine dreiwöchige Herbstpause verabschiedet. Einige Teams, wie die HSG Gremmendorf / Angelmodde, justieren nach durchwachsenem Saisonstart in diversen Bereichen nach. Andere, wie der BSV Roxel oder der SC Münster 08, trainieren zwar regelmäßig weiter, genießen jedoch nach starken Auftritten und guten Punktausbeuten zumindest am Wochenende die spielfreie Zeit.

Und trotzdem geht es an diesem Wochenende in den heimischen Hallen ordentlich zur Sache: Mit Nachholspielen am Start sind auch „unsere“ Mannschaften des SC Westfalia Kinderhaus und der DJK Eintracht Hiltrup. Beide Teams setzten am vergangenen Wochenende aus und stehen dafür Samstag und Sonntag vor richtungsweisenden Aufgaben.

 

Landesliga 2

SC Westfalia Kinderhaus – TuS Spenge II     (Sa. 17 Uhr)
Keine Mannschaft der Landesliga Staffel 2 ist spielplantechnisch aktuell so sehr im Rückstand, wie der SCW. Erst zweimal stand das Team von Trainer Sebastian Dreiszis in der aktuellen Saison auf dem Parkett. Ein bitteres Unentschieden in Telgte und eine überraschend knappe Niederlage gegen Topfavorit TV Emsdetten II sprangen dabei heraus. Die Folge: Noch wissen die Kinderhauser nicht, wo sie aktuell stehen und wo die Reise hingehen könnte. Gegner Spenge gewann nur eines seiner bisherigen drei Spiele. Vor allem auf Max Mühlenweg sollten Dreiszis Jungs jedoch ein waches Auge haben: Bei der 30:37-Niederlage in Emsdetten war der 1,93m große Rechtshänder aus dem Rückraum heraus mit zehn Treffern bester Werfer der TuS-Reserve.
Heimspiel-Tipp: Es klappt mit dem ersten Saisonsieg – 34:28.

 

Bezirksliga Münster

HSG Hohne/Lengerich – Eintracht Hiltrup     (So. 17 Uhr)
So langsam aber sicher kristallisiert sich heraus, welche Rolle die Mannschaften der neuzusammengewürfelten Bezirksliga in dieser (Übergangs-) Saison einnehmen könnten.  Während die Weste der Eintracht-Handballer nach drei Spielen noch weiß ist, unterlag die HSG Hohne/Lengerich am ersten Spieltag beim BSV Roxel. Beide Teams wollen mindestens unter die ersten Sechs, um in der kommenden Saison in der mit dem Euregiokreis zusammengelegten Bezirksliga an den Start gehen zu dürfen. „Wir halten trotz des guten Starts den Ball flach“, sagte Eintracht-Coach Martin Halfmann zuletzt. Mit einem Sieg im schweren Auswärtsspiel im Tecklenburger Land würden die Hiltruper nicht nur wichtige Punkte einfahren, sondern auch ein dickes Ausrufezeichen an die Konkurrenz an der Tabellenspitze senden.
Heimspiel-Tipp: Am Tecklenburger Wald ist diesmal nichts zu holen – 29:26 für die HSG.

 

 

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Lesetipps der Redaktion
Querpass: Amels hat einen neuen Abteilungsleiter
(35 Klicks)
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(737 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(378 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(369 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(277 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball: Neue Corona-Regeln - was bedeutet das für den Handball
» [mehr...] (217 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (119 Klicks)
3 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (104 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (64 Klicks)

» Mehr Top-Klicker