Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

Moritz Albers (l.) fehlt den Havixbeckern verletzt. Da auch sein Ersatz David Weiper urlaubsbedingt fehlen wird, muss Drewer gegen Telgte improvisieren.

Neujahrsvorsätze auf dem Prüfstand


von Sebastian Ernst

(12.01.18) Man kennt das: Da startet man mit lauter guten Vorsätzen ins neue Jahr, doch kaum ist die erste Januarwoche ins Land gegangen, merkt man, dass es an der Umsetzung hapert. Für die Handballer der Landesliga 2 beginnt am Wochenende die Rückrunde und damit das Handball-Jahr 2018. Dann können die Jungs zeigen, wie es um die sportlichen Vorsätzen für 2018 bestellt ist.


SpVgg Steinhagen II - SC Everswinkel (Sa. 18 Uhr)
Mit dem Vorsatz, vieles besser zu machen, dürften beide Vereine in den Spieltag gehen. Schließlich ist der Tabellenzwölfte aus Everswinkel beim Vorletzten Steinhagen II zu Gast - ein echtes Abstiegsduell. Beide Teams haben nach den Pleiten zum Jahresabschluss etwas gutzumachen. Steinhagen verabschiedete sich mit einem 21:24 in Ladbergen in den Winterschlaf, fuhr Anfang Dezember aber immerhin den zweiten Saisonsieg ein (26:20 gegen Münster 08). Deutlich düsterer sieht es bei Everswinkel aus. Seit Oktober 2017 haben die Männer von Trainer Reinhard Zimmer kein Spiel mehr gewonnen. Besonders schmerzvoll dürfte die Derby-Niederlage zum Hinrundenausklang gegen die SG Sendenhorst gewesen sein (24:28).
Heimspiel-Tipp: Beide Teams tun sich schwer, doch die Spvgg kann ihren Heimvorteil nutzen. 25:21 für den Gastgeber.

TV Friesen Telgte - SW Havixbeck (Sa. 18.30 Uhr)
Eine Partie aus den oberen Tabellengefilden wird den Zuschauern im Schulzentrum Telgte geboten. Die Friesen rangieren auf Tabellenplatz drei, Havixbeck hat nur zwei Punkte Rückstand und steht auf Rang vier. Die Schwarz-Weißen dürfte mit besonders viel Rückenwind in die Partie gehen, denn Havixbeck startete mit einem Erfolgserlebnis ins Jahr 2018. Beim traditionellen Dreikönigsturnier mussten sich die Jungs von Martin Drewer erst im Finale dem Drittligisten Ahlener SG geschlagen geben. Doch der Erfolg war teuer erkauft: Kreisläufer Moritz Albers zog sich gleich im ersten Turnierspiel eine Rückenverletzung zu und wird am Samstag ausfallen. Da auch sein Ersatz David Weiper urlaubsbedingt fehlen wird, muss Drewer gegen Telgte improvisieren.
Heimspiel-Tipp: Drewer stellt sein Improvisationstalent unter Beweis und entführt einen 31:28-Sieg aus Telgte.

Westfalia Kinderhaus - TuS Brockhagen (Sa. 19 Uhr)
Nach verpasster Titelverteidigung bei der Stadtmeisterschaft am vergangenen Wochenende dürfte Kinderhaus auf Wiedergutmachung aus sein. Im Halbfinale musste sich die Westfalia dem BSV Roxel geschlagen geben, im Spiel um Platz drei unterlag sie Eintracht Hiltrup im Siebenmeterwerfen. Erfolgreicher schnitt Gegner Brockhagen ab. Der TuS holte sich am vergangenen Sonntag die Kreismeisterschaft im Handballkreis Gütersloh. Im Finale schlug Brockhagen überraschend die favorisierte Oberligisten TSG Harsewinkel. Damit dürfte sich der in der Liga zuletzt etwas schwächelnde TuS ordentlich Selbstvertrauen für die Rückrunde geholt haben. Für die Westfalia dürfte es also schwer werden, sich den Turnierfrust aus den Knochen zu schütteln.
Heimspiel-Tipp: Kreismeistereuphorie schlägt Stadtmeisterschaftsfrust - 23:26.

SG Sendenhorst - Ibbenbürener SpVg (Sa. 19.15 Uhr)
Die Ausgangslage in diesem Spiel ist ziemlich klar. Die ISV hat bisher jedes Ligaspiel verloren und steht abgeschlagen mit 0:22 Punkten am Tabellenende. Sendenhorst ordnet sich zwar auch in der unteren Tabellenregion ein, hat sich aber mit dem Derby-Sieg gegen Everswinkel zumindest erfolgreich in den Winterschlaf verabschiedet. Die ISV-Verantwortlichen wollen aber trotz der mauen Punkteausbeute nicht alles schlecht reden. "45 Minuten war es eines der besten Spiele von uns", sagte der Sportliche Leiter Daniel Wiedelmann nach der letzten Partie 2017 gegen die TG Hörstel (22:32) gegenüber der IVZ. Die Niederlage sei vor allem wegen der mangelnden Chancenverwertung zustande gekommen. Mit der SGS trifft die ISV nun auf eine Mannschaft, die defensiv nicht so stark ist wie Hörstel. Die Ibbenbürener können also hoffen, das diesmal etwas mehr vom Laster fällt.
Heimspiel-Tipp: Irgendwann muss jede (Negativ-)Serie reißen. Der ISV gelingt ein 24:23-Sieg.

TG Hörste - HC Ibbenbüren (Sa. 19.30 Uhr)
Zum Abschluss des Samstags gibt sich der Tabellenzweite TG Hörste die Ehre und bekommt es mit dem HC Ibbenbüren zu tun. "Wir reisen als klarer Außenseiter nach Hörste", sagte HCI-Trainer Holger Nieters. "Wir wollen die Sachen spielen, die wir können." Was dann dabei rumkomme, werde man sehen. Personell kann der Coach auf fast alle Kaderspieler zurückgreifen. Lediglich Rückraumspieler Stephan Windmann ist nach einer längeren Verletzung fraglich, er könnte aber eventuell schon ins Team zurückkehren. Doch auch mit allen verfügbaren Kräften dürfte es schwer werde für die Ibbenbürener: Seit Mitte November hat Hörste nicht mehr verloren.
Heimspiel-Tipp: Der HCI verkauft sich teuer, aber die Favoriten machen das Ding - 32:28.

SC Münster 08 - TSV Ladbergen (So. 19 Uhr)
Nullacht und Ladbergen machen den Spieltagen am Sonntag rund. Als frischgebackener Stadtmeister kommen die Nullachter mit breiter Brust aus der Winterpause. "Wir wollen das positive Gefühl aus den Turnier mit in die nächsten Wochen nehmen", sagte Coach Björn Hartwig nach dem 14:11-Finaltriumph gegen den BSV Roxel. Die wichtigste Erkenntnis aus dem Turnier sei aber die Gewissheit, dass die Mannschaft ihr Potential abrufen könne, wenn sie nur wolle. Das soll die Truppe nun gegen Ladbergen unter Beweis stellen. Mit dem TSV kommt ein Gegner in die Sporthalle Münster-Ost, der genau wie die Männer vom Kanal im Mittelfeld der Liga angesiedelt ist. Nach einem verheißungsvollen Saisonstart unter Neutrainer Giedrius "Giga" Cerniauskas brach der TSV etwas ein, fing sich aber mit zwei Siegen zum Jahresabschluss wieder.
Heimspiel-Tipp: Ladbergen verpasst der Hochstimmung der Nullachter einen Dämpfer - 27:30.

P.S.: Du willst mehr Berichte aus dieser Liga lesen? Dann brauchen wir Dich! Melde Dich jetzt an und nenne uns Deine Mannschaft. Wir sortieren sie entsprechend der Liga zu. Je mehr Abos eine Liga hat, desto mehr Angebote machen wir (z.B. Anschwitzen, Topspiel etc.). Opens external link in new windowZum Bestellformular



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(69 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(344 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(257 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(300 Klicks)
Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg fühlt sich um den Verdienst gebracht
(276 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (153 Klicks)
2 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (146 Klicks)
3 Landesliga 3: Spielerpass: Arminia Ochtrup: Max Oelerich
» [mehr...] (111 Klicks)
4 Landesliga 2: TSV Hillentrup: Detlef Rauchschwalbe wird neuer Coach
» [mehr...] (77 Klicks)
5 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (75 Klicks)

» Mehr Top-Klicker