Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

"Handball wie in den 80er"

von Kevin Michaelis

(08.10.17) "Das war ein schwaches Landesligaspiel, die Anzahl der Tore sagen auch alles, erinnert an Handball wie in den 80er eben," sagte SG Sendenhorst-Coach Andreas Schwartz zum hauchdünnen 21:20 (12:9)-Heimerfolg gegen den SC Westfalia Kinderhaus.

Denn an den guten Leistungen beider Mannschaften in der Defensive lag es jedenfalls nicht, dass die Zuschauer in Sendenhorst kaum Tore zu sehen bekamen. Viel mehr die ideenlosen Angriffsbemühungen waren der Grund dafür. Entsprechend ausgeglichen gestaltete sich die Partie in der Anfangsphase, ehe das Heimteam ein wenig mehr Tempo in ihrem Spiel entwickelte und nach 18 Minuten durch einen Treffer von SGS-Linksaußen Jens Hunkemöller auf vier Tore davon zog (9:5).

Plötzlich Spannung

Was zuvor wohl undenkbar schien wurde in der zweite Hälfte dann aber doch noch möglich: Durch ein paar taktische Änderungen und Rotation auf den Positionen der Sendenhorster kam Kinderhaus vom Ergebnis her wieder komplett zurück in die Partie. So war es zunächst SCW-Spieler Marco van Heeck der nach 39 Minuten zum 15:15 ausglich, ehe Swen Bieletzki und Michael Dreskornfeld in den darauffolgenden Aktionen sogar auf einen zwei-Tore-Vorsprung erhöhten.

Der eingewechselte Sendenhorst-Schnapper Henning Schöne verhinderte weitere Treffer der Westfalia und vorne sorgte SGS-Akteur Matthias Kleikamp mit seinen wuchtigen Würfen aus dem Rückraum für den Ausgleich - 19:19 nach 51 Minuten. Danach waren es Sendenhorsts Thomas Cervenka und Lukas Schmitz, die mit ihren Toren für einen sicheren Vorsprung kurz vor dem Ende des Spiels sorgten. Das letzte Tor durch den Kinderhauser Frederic Aleff änderte am Spielausgang nichts mehr.

"Beide Teams haben sich unheimlich schwer getan. Letztendlich wäre ein Unentschieden auch in Ordnung gewesen," fügte Schwartz abschließend hinzu.

SG Sendenhorst - SC Westfalia Kinderhaus     21:20 (12:9)

SGS: Schöne, Cooper - Je. Hunkemöller (7/1), Mat. Kleikamp, Cervenka (je 5), Jö. Hunkemöller, Haake, Suntrup, Schmitz (je 1), Feldmann, Neumann, Baumhögger

SCW: Janssen - Bieletzki (9/2), Siering, Dreskornfeld, Aleff (je 2), Würthwein, Berger, Karnebeck (je 1), Scholz-Sadebeck, Portner, Orlowski, Spreer, Schöller

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga B1 Steinfurt: Guido Kohl über seine erste Zeit in Hauenhorst
(172 Klicks)
Bezirksliga 7: Anschwitzen, der 4. Spieltag
(241 Klicks)
Landesliga 3: Torschützenliste 2. Spieltag
(243 Klicks)
Kreisliga A TE: Anschwitzen, 2. Spieltag
(411 Klicks)
Landesliga 3: TV Friesen Telgte vom Spielbetrieb abgemeldet
(561 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 3: TV Kattenvenne - TSV Ladbergen 11:21
» [mehr...] (371 Klicks)
2 Landesliga 3: Torschützenliste 2. Spieltag
» [mehr...] (243 Klicks)
3 Landesliga 3: Eintracht Hiltrup - Vorwärts Gronau 22:22
» [mehr...] (206 Klicks)
4 Bezirksliga MSL1: Teamchecks 2021/22
» [mehr...] (195 Klicks)
5 Landesliga 2: Torschützenliste 2. Spieltag
» [mehr...] (170 Klicks)

» Mehr Top-Klicker