Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

Gronau macht kurzen Prozess mit dem Schlusslicht


Von Jakob Fritz Schulze Pals

(03.02.19) „Gegen Steinhagen stehen wir natürlich in der Pflicht“, forderte Gronaus Trainer Adam Fischer im Vorfeld der Partie einen Heimsieg ein. Diese wurde von seiner Mannschaft mehr als nur erfüllt. Mit 36:17 (18:11) deklassierte der Aufsteiger die mit dünner Personaldecke angereisten Gäste und sicherte sich nach zuvor zwei Niederlagen in Serie einen wichtigen Erfolg. Speziell Fabian Moss wusste zu glänzen und trug sich gleich neunfach in die Torschützenliste ein.

Enge Partie in Durchgang eins

In der Anfangsviertelstunde deutete jedoch noch recht wenig auf einen Kantersieg für die Gronauer hin. Steinhagen präsentierte sich, wie der erwartet schwere Gegner und wusste immer wieder gekonnt die Lücken im Abwehrverbund der Gastgeber auszunutzen. Keine Mannschaft konnte sich wirklich absetzen und die Partie gestaltete sich ausgeglichen. Nach knapp zwölf Minuten stand es noch 8:8.

„Das ist aber ganz normal. Wir können ja nicht erwarten, dass wir nach 15 Minuten sofort 10:0 führen“, ordnete Fischer den Zwischenstand ein. Angesichts des Endergebnisses wird schnell klar, dass die Gäste damit bereits ihr halbes Pulver verschossen hatten, denn in der Folge zog Gronau das Tempo an. Defensiv stand der Aufsteiger jetzt besser und blieb vorne konstant effektiv.

Jan Stienemann traf nach 16 Spielminuten zum 12:8. Trotzdem: Bis kurz vor der Pause blieb es bei einem engen Schlagabtausch. Auf mehr als drei bis vier Tore konnte sich die Mannschaft von Trainer Fischer nicht absetzen. Durch drei Buden in Folge erspielte man sich aber einen komfortablen 18:11-Halbzeitstand.

Torfestival und Kantersieg


Im zweiten Abschnitt ließen die Gastgeber Steinhagen allerdings keine Chance mehr. Die offensive 3:2:1-Deckung der Gäste, die Gronau im Hinspiel noch den Zahn zog, wurde immer wieder leicht ausgespielt. Das Ergebnis einer guten Vorbereitung, wie Fischer verriet: „Wir wussten natürlich noch aus dem Hinspiel, wie sie spielen werden, und haben uns gezielt darauf eingestellt.“

Gronau zog nun immer weiter davon, Nils Nagelmann traf nach 38 Minuten zum 24:13. Steinhagen war offensiv in der zweiten Hälfte absolut harmlos und blieb zwischen Minute 42 und 51 neun Minuten lang ohne Treffer. Gronau dagegen hatte nun richtig Bock auf Handball und demontierte die Gäste regelrecht. Bastian Hofstedde warf nach 52 Minuten das 31:15.

Die Luft war jetzt auf beiden Seiten ein bisschen raus und der Aufsteiger lies die Partie locker leicht mit einem 36:17 ausklingen. „Wir haben 55 Minuten lang guten Handball gezeigt. Auch wenn wir den Gegner stärker erwartet hatten, die Leistung hat gestimmt“, zeigte sich Fischer nach dem Heimsieg zufrieden.

SV Vorwärts Gronau – Spvg. Steinhagen II     36:17 (18:11)

Gronau: Klaas, Hockenbrink, Woltering – Kabasi, Hofstedde, Walter (je 1), Boeing, M. Schmidt (je 2), Nagelmann, L. Schmidt, Stienemann, Visschedyk (je 5), Moss (9)

Steinhagen: Bochenek, Weist, Tonsen – Haselbach, Peperkorn, Wanning, Blankert (je 1), Lehmann, Strothmann (je 2), Wagner (4), Retzlaff (5)



Lesetipps der Redaktion
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(723 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(320 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(356 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(269 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(305 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (163 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (134 Klicks)
3 Landesliga 2: TSV Hillentrup: Detlef Rauchschwalbe wird neuer Coach
» [mehr...] (85 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (52 Klicks)

» Mehr Top-Klicker