Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

Teilten sich die Punkte: Die Habichte um Christopher Wiesner und Friesen Telgte.

Havixbecks späte und getrübte Premiere


Von Justus Heinisch

(24.02.19) War das 29:29 (15:17) zwischen Friesen Telgte und SW Havixbeck ein Punktgewinn oder ein Punktverlust? Eine Frage, auf die zumindest TVF-Coach Christian Meermeier eine zweiteilige Antwort parat hatte: "Über das Spiel gesehen ein Verlust, nach den letzten Sekunden eher ein Gewinn." Denn erst fünf Sekunden vor dem Ende erzielte Telgte den Ausgleich. Auch bei den Habichten haderte man ein wenig mit der Schlussphase. 

Der Ausgleich fiel per Siebenmeter durch Benedikt Müller. Havixbeck hingegen traf erst zwei Sekunden davor zum 29:28. Verrückt. So, wie es die neue Regelauslegung besagt, pfiffen die Schiris nach einem Foul nach Anwurf aber direkt den Siebenmeter. "Da waren wir vielleicht noch etwas jung", so SWH-Akteur Christopher Wiesner.

Schon das gesamte Spiel über war das Match äußerst umkämpft. Phasenweise neutralisierten sich beide. Kein Wunder, spielen Telgte und Havixbeck doch einen ähnlichen Ball. Kein Team schaffte es, sich abzusetzen. Telgte nicht, weil "wir nicht richtig ins Spiel gekommen sind", so Meermeier. "In der Abwehr standen wir nicht so gut und konnten deshalb keine Gegenstöße setzen." Friesens zwischenzeitliche 3:1-Führung beantworteten die Habichte mit einem 4:4. Dann wechselte die Führung hin und her. Und dies tat sie das gesamte Spiel über. Die Pausenführung (17:15) hätte für Wiesner noch höher ausfallen müssen. 

Habichte clever

Ein Knackpunkt war für Meermeier noch die 44. Minute. Telgte führte mit 22:20, doch dann fing sich Philipp Dichtler eine Zwei-Minuten-Strafe, welche SWH clever ausnutzte und dreimal in Folge traf. "Da mussten wir auch durchwechseln und standen nicht so kompakt. Und dem läuft man dann wieder hinterher", haderte Meermeier. "Wir haben auch im Positionsangriff viel liegengelassen und allgemein zu viele, teils auch einfache Fehler gemacht." Kurz vor Schluss setzte er den siebten Feldspieler ein, um Havixbeck zu verunsichern und tauschte mal die Deckungsvariante. Doch so richtig dominant wurde der Auftritt Telgtes nicht. Schließlich dann pustete Meermeier kräftig durch, als Müller den Siebenmeter ins Tor setzten.

Havixbeck hingegen holte den ersten Punkt in der Fremde. "Daher müssen wir das Positive mitnehmen", sagte Wiesner. "Der Punkt könnte am Ende noch helfen. Das Ergebnis ist natürlich schade, aber wir hätten es auch verlieren können."

Friesen Telgte - SW Havixbeck     29:29 (15:17)
TVF
: Materna, Bestvater, Tenholt - Dichtler (7/4), Müller (7/1), Kleikamp, Erpenbeck (je 5), Lehmkuhl, Petzold (je 2), Flothkötter (1), Kukuk, Krause, Sand, Langenberg
SWH: Cassens, Wittenberg - Wiesner (7/4), M. Beumer (5), J. Beumer, Albers, Leusmann (je 3), Frieling, Schmidt, Mühlenkamp, Stumpe (je 2), Steens, Lepke, Brinkgerd



Lesetipps der Redaktion
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(734 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(374 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(366 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(277 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(308 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball: Neue Corona-Regeln - was bedeutet das für den Handball
» [mehr...] (200 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (117 Klicks)
3 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (103 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (70 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (64 Klicks)

» Mehr Top-Klicker