Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle
Die Vorfreude aufs nächste Spiel: Jan Lehmkuhl hätte allen Grund dazu. Als Rückraum-As des TV Friesen Telgte ist er als Schütze joot drupp, wie wir Rheinländer sagen. Foto: Teipel
Am Sonntag darf sich Havixbecks Schlussmann Arndt Cassens gegen den besten Angriff der Liga beweisen. Foto: Teipel

Telgte platzhirscht in Havixbeck


Von Andreas Teipel

(05.10.18) Dieser Spieltag könnte erste Fragen beantworten. Zum Beispiel ob Ibbenbüren seinen Platz im behüteten Mittefeld einnehmen kann; oder ob Kinderhaus seine erste schwere Aufgabe auch bewältigt; oder ob Telgte ein weiteres Mal das Recht des Stärkeren durchsetzen wird. Schauen wir uns die Aufgaben der Teams aus dem Heimspiel-Land einmal genauer.

Vorwärts Gronau - TSV Ladbergen (Samstag, 16.00 Uhr)
Weiter geht die fröhliche Fahrt für Aufsteiger Gronau. Testen wir nach Telgte also den nächsten Titelaspiranten an. Mal sehen, was wir diesmal besser machen. Vielleicht gelingt Gronau ja auch eine erste kleine Überraschung, nachdem in Telgte zumindest zeitweise auch so manches gelang: das Eins-gegen-eins im Angriff zum Bespiel war mutig oder die Anspiele an den Kreis ein probates Mittel. Entscheidend wird aber sein, wie konzentriert Ladbergen zuwerke geht. In der Vorwoche gegen Ibbenbüren hätte der Schuss auch nach hinten losgehen können.
Heimspiel-Tipp: Gronau entdeckt neue Fähigkeiten auf den Außen, unterliegt ab aber mit 21:29

TuS Brockhagen - TV Vreden (Samstag, 18.00 Uhr)
Obwohl der TV Vreden mit 123 Gegentoren die löchrigste aller Verteidgungslinien stellt, trägt der Aufsteiger nicht die Rote Laterne der Liga. Der Grund: Zugleich glückten 101 Treffer. So viele hat nicht mal Gastgeber Brockhagen. Allerdings kassierte der TuS in seinen vier Saisonspielen auch 30 Treffer weniger. Gegen Hörste stand die Defense sogar so massiert, dass Hörste nur ganz selten eine Lücke zum Abschluss fand. Aber das war ein OWL-Derby, wer will sich da schon eine Blöße geben. In jedem Fall ist für Vreden eines angesagt: rennen, laufen, rackern. Und das ist in der engen stickigen und aufgeheizten Halle von Brockhagen nicht unanstrengend.
Heimspiel-Tipp: Brockhagen vierter Saisonsieg glückt mit 32:25

1. HC Ibbenbüren - TV Verl (Samstag, 19.30 Uhr)
Hier kommt ein ganz besonders interessanter Gegner nach Ibbenbüren. Verbandsliga-Absteiger Verl holte letzte Woche seinen ersten Saisonsieg, was viele schon früher erwartet hätten. Doch Ibbenbüren steht mit zwei Siegen und einem Achtungserfolg in Ladbergen (24:26) als ein Team da, dem man noch nicht so recht abkaufen will, dass es nur gegen den Abstieg geht. Am Samstag wird es sich zeigen, wo der HCI hinstrebt. Ein Sieg gegen Verl und die Ligatauglichkeit ist endgültig nachgewiesen - vorerst.
Heimspiel-Tipp: Die Variabilität im Angriff wird Ibbenbürens Plus. Viele Tore von unterschiedlichen Positionen ergeben einen 28:25-Sieg

TG Hörste - Westfalia Kinderhaus (Samstag, 19.45 Uhr)
Das Spitzenspiel dieses Spieltag trägt die TG in Hörste aus, die nach der jüngsten Derby-Niederlage gegen Brockhagen (18:19) sich gewiss vor den anwesenden 500 Zuschauern rehabilitieren will. Für Kinderhaus ist es der erste wirklich harte Schlagabtausch und zugleich die erste Fahrt nach Ostwestfalen. Hier gab auch ein Hörster Eigengewächs am letzten Spieltag nach längerer Verletzung seinen Einstand: Max Schäper. Erst durch eine Manndeckung gelang es Brockhagen, den zweikampf- und abschlussstarken Rückraumspieler zu bändigen. Riecht nach einer verlockenden Aufgabe für den Kinderhauser Abwehrblock.
Heimspiel-Tipp: Es wird ein heißer Tanz, den Kinderhaus mit einem Punkt bezahlt: 22:22

SW Havixbeck - TV Friesen Telgte (Sonntag, 18.00 Uhr)
Den ersten Saisonsieg gegen Steinhagen in der Tasche und eine hauchdünne Niederlage gegen Werther im Bewusstsein dürfte das flaue Gefühl in der Magengegend in Havixbeck abgeklungen sein. Havixbeck ist angekommen in der Saison. Auch wenn Telgte kommt, die Tormaschine der Liga, und platzhirschen wird. Doch Havixbeck hat auch einiges zu bieten in Sachen Tore schmeißen. Johannes Beumer zeigt sich schon länger in guter Form, traf bei der Niederlage in Werther trotzdem elf Mal. Aber auch David Brinkgerd ist immer für ne Butze gut. Telgte hat bei aller Angriffsfreude natürlich auch hier und da ein paar Lücken in der Deckung, die hat auch Gronau vor einer Woche genutzt. Dennoch ist Telgte in dieser Partie klarer Favorit, hat einfach zu viele Asse im Ärmel, die stechen können.
Heimspiel-Tipp: Ne Klatsch wie gegen Kinderhaus wird's nicht, aber am Ende gewinnt Telgte mit 35:28.

TV Werther - SC Münster 08 (Sonntag, 18.00 Uhr)
Ach, ja, unsere Nullachter. In der Vorwoche hätten sie im Hinblick auf die zahlreichen Limke-Tore von der Sieben-Meter-Marke kein besseres Jahr für die Vereinsgründung wählen können. Acht Freiwürfe verwandelte Limke vom Strich - patsch, erster Saisonsieg. Und Werther? Die stehen mit drei Siegen auf Platz vier. Allerdings waren die Gegner mit Gronau, Vreden und Havixbeck auch noch keine Mammutaufgaben. Das ist Münster 08 vielleicht auch nicht, doch ist Werther sicher deren Kragenweite, und es steht der Anspruch, Mannschaften wie den TVW zu besiegen - auch auswärts.
Heimspiel-Tipp: Um hier nicht den Verdacht aufkommen zu lassen, die Klubs aus dem Heimspielland zu bevorzugen, setze ich auf den TV Werther, der 29:26 gewinnen wird. Ende, Aus, Micky Maus.

P.S.: Du willst mehr Berichte aus dieser Liga lesen? Dann brauchen wir Dich! Melde Dich jetzt an und nenne uns Deine Mannschaft. Wir sortieren sie entsprechend der Liga zu. Je mehr Abos eine Liga hat, desto mehr Angebote machen wir (z.B. Anschwitzen, Topspiel etc.). Opens external link in new windowZum Bestellformular



Lesetipps der Redaktion
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(724 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(323 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(356 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(271 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(305 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (163 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (134 Klicks)
3 Landesliga 2: TSV Hillentrup: Detlef Rauchschwalbe wird neuer Coach
» [mehr...] (85 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (54 Klicks)

» Mehr Top-Klicker