Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

Ladbergens Sportlicher Leiter Stefan Ferlemann (l.) begleitet seinen Trainer Holger Kaiser (r.) und die Mannschaft immer hautnah. Heute sagt er im Anschwitzen, wer am Wochenende wie und warum gewinnt. Bei seinem Klub setzt er - oh, Wunder - auf Sieg. Foto: Teipel

Ein Spieltag zur Charakterbildung


Von Andreas Teipel

(16.11.18) Die Reihen haben sich gelichtet an der Tabellenspitze. Und der TuS Brockhagen rückt in die Position des Tabellenführers, als der er in allen Prognosen zuvor gesehen wurde. Diese Stellung hat sich die Mannschaft von Trainer Direk Lokman jedoch hart erarbeitet. Denn nach der Niederlage gegen den TSV Ladbergen zum Saisonstart, schien der Favorit angeschlagen. Seither hat sich das Team enorm entwickelt, glänzt durch Energie und Willenskraft. "Das ist alles aber nur eine Momentaufnahme", meinte Lokman Direk und verweist auf die eigentlichen Herausforderungen: "Für uns kommen jetzt die vermeintlich Kleinen, da wird sich dann der wahre Charakter der Mannschaft zeigen. Dieser Gegner heißt am Samstag Vorwärts Gronau. Starten wir hier also auch unser Anschwitzen für den 9. Spieltag.

Tipp-Partner: Heute haben wir auch mal wieder einen Tipp-Partner. Stefan Ferlemann ist Sportlicher Leiter des TSV Ladbergen. Sein Tipps wurden aufgenommen, nachdem ich die Texte hier verfasst und betippt habe. Wetteinsatz ist ein Freigetränk beim nächsten Heimspiel in Ladbergen. 

TuS Brockhagen - Vorwärts Gronau     (Samstag, 19.15 Uhr)
Tatsächlich wäre der Gastgeber nicht der erste Favorit, der sich gegen einen jener vermeintlich Kleinen ein blaues Auge geholt hätte. So rutschte beispielsweise Telgte beim SW Havixbeck übel aus. Da ging Ladbergen bei eben jenem Gronau böse baden. Da soll in Brockhagen kein Spieler meinen, er sei nicht gewarnt gewesen. Dass Gronau allerdings auch nicht aus den kleinen Jungs besteht, die der Start mit 0:8 vermuten ließ, haben die Aufsteiger längst bewiesen. Und auch bis nach Brockhagen hat sich mittlerweile herumgesprochen, "dass die eine robuste 6:0-Deckung spielen und hoch aufgeschossen sind." Ob es so gelingt, die quirligen Angriffe des TuS zu stoppen?
Heimspiel-Tipp: Sie kämpfen hart, sie kämpfen mutig, doch gegen Brockhagen wird es blutig: Gronau unterliegt mit 25:36.
Stefan Ferlemann: 34:22 für Brockhagen, klarer Heimsieg, Brockhagen ist gut drauf und wird sich das zuhause nicht nehmen lassen.

TG Hörste - TSV Ladbergen     (Freitag, 20.15 Uhr)
Die Mentalität des TSV wird in diesem schwierigen Auswärtsspiel ebenfalls auf die Probe gestellt. Zwei Punkten hinter Platz eins könnten im Falle einer Niederlage schnell auf vier anwachsen. Dazwischen liegt die TG Hörste - sowohl als Herausforderung als auch in der Position als Tabellenzweiter. Nimmt man als Omen, dass Ladbergen beim Auswärtssieg in Brockhagen seine bislang beste Saisonleistung zeigte, sollte es gut aussehen aus Münsterländer Sicht. Doch Ladbergen scheint noch nicht konstant zu seiner inneren Festigkeit gefunden zu haben, ist immer noch auf der Suche. Vielleicht liegt hier die Chance, mehr am eigenen Spiel zu arbeiten, als sich dem trügerischen Schein der Tabellenlage hinzugeben.
Heimspiel-Tipp: Ladbergens eigentlicher Gegner wird die TG-Deckung. Die hält stand, Ladbergen verliert mit 22:23
Stefan Ferlemann: Wir kommen mit vollem Fanbus. Der Tipp lautet 28:25 für den TSV. Ich glaube, dass wir nach dem guten Spiel gegen Hesselteich fokussiert sind. 

Westfalia Kinderhaus - TV Friesen Telgte     (Samstag, 19.00 Uhr)
Et voilà - kommen wir nun also zum Kracher im Heimspielland. Zwei Teams auf der Suche nach dem Weg nach oben. Zwei Teams, die bislang aus unterschiedlichen Gründen "nur" Platz sechs (Kinderhaus) und fünf (Telgte) belegen. Dabei weiß man gar nicht, was schmerzhafter fürs Selbstvertrauen ist: Kinderhaus hat bislang noch kein einziges Spiel gegen eines der Topmannschaften gewonnen. Mit sieben Toren gegen Hörste unterlegen, mit vier gegen Brockhagen und drei lag man am Ende hinter dem TV Werther. Telgtes Trauma ist dagegen etwas anders gewachsen: je eine Niederlage gegen Havixbeck und Hesselteich, die vielmehr als Pflichtsiege eingeplant waren. Die erste Bewährungsprobe in der Vorwoche gegen Hörste ging nach einem Remis immerhin nicht in die Buxe. Es herrscht also auf beiden Seiten das dringende Bedürfnis nach einem Durchbruch, um nicht in der Bedeutungslosigkeit des Tabellenmittelfelds zu versinken. Gespannt dürfen die Zuschauer auf Telgte Rückraum-Recken Jan-Philipp Kortenbrede sein, der mit sechs Toren in einer Halbzeit einen beeindruckenden Einstang gegen Hörste gab.
Heimspiel-Tipp: Telgte siegt durch den Kortenbrede-Effekt mit 29:27.
Stefan Ferlemann: Werde ich mir vielleicht persönlich angucken. Ich tippe auf Telgte, wird aber ein knappes Dingen: 26:25 für den TV Friesen Telgte.

SC Münster 08 - TV Vreden     (Sonntag, 17.00 Uhr)
Watt?! Nullacht schon wieder zuhause? Es ist das dritte Spiel in Folge, dass am Kanal ausgetragen wird. das vierte im fünften Spiel. Münsters Bilanz: zwei Sieg, eine Niederlage. Nennen wir die Niederlage in der Vorwoche gegen Verl also eine Auswirkung von Lagerkoller. Allerdings führt wikipedia einen Lagerkoller auf "mangelnde psychosoziale Betreuung" zurück. Und Nullacht-Trainer Björn Hartwig ist schließlich von Beruf Sozialpädagoge. Sagen wir also: Nullacht hatte gegen Verl einen schlechten Tag. Einen weiteren kann sich das Team allerdings nicht wirklich erlauben. Denn der TV Vreden, aktuell Vorletzter der Tabelle, lauert mit nur zwei Punkten Rückstand und einem Erfolgserlebnis im Rücken, den das Team von Trainer Frank Steinkamp gegen Havixbeck in der Vorwoche holte. Grundlage war hier die kampfeslustige 6:0-Deckung, die mal mehr mal weniger offen stand. "Vorne haben wir wohl eher weniger Probleme", meinte auch TV-Coach Frank Steinkamp, "aber wir müssen jetzt auch auswärts mal zeigen, dass wir die Power hinten entwickeln können." Dann, ergänzt er, sehe er sein Team durchaus auf Augenhöhe mit Nullacht.
Heimspiel-Tipp: Ganz schwer, aber ich sach ma 25:28 - Vreden holt die Punkte, weil Nullacht die Lücken nicht findet.
Stefan Ferlemann: Da tippe ich auf Vreden mit 28:24. Ich glaube Vreden ist stärker als die Tabelle darstellt, und Münster 08 ist für alles möglich. Ich glaube, die haben am Wochenende wieder nen schlechteren Tag.

SW Havixbeck - 1. HC Ibbenbüren     (Samstag, 18.00 Uhr)
Das Thema Frustbewältigung schwebt ein wenig über der Partie zwischen den Habichten und Ibbenbüren. Beide warten seit nunmehr drei Spieltagen auf einen doppelten Punktgewinn, mussten dabei auch Schlappen gegen die Konkurrenz gegen den Abstieg erdulden. Dabei lauert noch ein zusätzlichen Duell hinter dieser Paarung, ein Duell der Trainer nämlich, das man durchaus als Undercover-Derby aus Trainersicht bezeichnen darf. Denn in der vergangenen Saison gehörte Havixbecks Trainer tom Langhoff noch zum Trainerstab von Absteiger Ibbenbürener SV - und die steht bekanntlich in lokaler Rivalität zum HC Ibbenbüren. Wenn man also sonst keine Probleme hat ... ;) Obwohl, als Motivation für die HC-Mannen könnte solch ein Umstand durchaus herhalten. Zum Aufpushen der Havixbecker Mannschaft wird sich Langhoff aber selbst was ausdenken müssen. 
Heimspiel-Tipp: Havixbeck bekommt wieder mal den Flow und siegt mit 26:25.
Stefan Ferlemann: Das ist schwierig. Beide spielen unter ihren Möglichkeiten, da tippe ich auf Heimsieg in einem torreichen Spiel mit 35:32. Das aber auch nur durch den Heimvorteil begründet.



Lesetipps der Redaktion
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(733 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(370 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(366 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(277 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(308 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball: Neue Corona-Regeln - was bedeutet das für den Handball
» [mehr...] (197 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (116 Klicks)
3 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (103 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (70 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (64 Klicks)

» Mehr Top-Klicker