Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle
Im Innenblock arbeiteten die beiden Ibbenbürener Stephan Windmann (M.) und Maik Menger gegen Hesselteich noch sehr gut zusammen.

Landesliga 2

60 Grad sind keine Wende, aber ein Anfang


Von Andreas Teipel

(28.05.19) Diese Relegation ist schon so gut wie entschieden. Doch der HC Ibbenbüren greift jetzt erst ein. Morgen Abend um 20 Uhr tritt der Landesligist unter der Führung eines neuen Trainer-Trios bei der SG Handball Ibbenbüren an. Ab 20 Uhr will die Mannschaft dann aber das scheinbar Unmögliche erreich - als ungeschlagener Sieger dieser Relegation die Klasse auf den letzten Drücker doch noch zu erreichen. 

Der bisherige Verlauf der Spiele, an denen jeweils die Drittletzen der Staffeln 1-4 teilnehmen, erweckt bislang den Eindruck, als wären alle weiteren Partie witzlos. Denn die SG Bösperde hat seine Spiele sowohl gegen die SG Detmold (Staffel 1) also auch Eintracht Dolberg (Staffel 3) gewonnen. Ein Sieg gegen den HC Ibbenbüren - und die Chose ist durch. Diese Partie ist aber die letzte dieser Relegation.

Bisherige Ergebnisse
SG Handball Detmold - SG Bösperde 28:32
Eintracht Dolberg - SG Bösperde 28:29

Kann man das Spiel gegen Ibbenbüren nicht einfach vorziehen - dann könnte man sich die übrigen Spiele gegebenenfalls schenken. "Ha, Sie glauben nicht, wie schwer es war, die Partie zwischen Bösperde und Ibbenbüren überhaupt anzusetzen", meint Andreas Tiemann als Staffelleiter der Landesligen, "nee, nee, das muss alles gespielt werden. Für den Fall der Fälle ist es außerdem wichtig, dass wir einen zweiten Nachrücker haben, falls irgendwo noch jemand zurückzieht."

Also heißt es Ärmel hoch, in die Hände spucken und die überstandene Mannschaftsfahrt schnell wieder raustrainieren. Für den HCI startet die Relegation diesen Mittwoch. Um 20 Uhr ist Anwurf in Detmold. Detmold als Vertreter der Staffel 1 gilt eigentlich immer als Favorit einzustufen, weil die Leistungsdichte in dieser Region Westfalen ausgesprochen hoch ist. Bösperde hat die Geschichte aber neu geschrieben durch ihren 32:28-Sieg. Ibbenbüren aber braucht ein kleine Handball-Wunder. Denn nach den Öffnet internen Link im aktuellen FensterNiederlagen gegen Hesselteich und der Freistellung von Trainer Holger Nieters braucht die Mannschaft jetzt eine 180-Grad-Wende. Ein Sieg in Detmold wären zumindest schon einmal 60 Grad. Ein Anfang.

Weiterer Relegationsverlauf
SG Handball Detmold - 1. HC Ibbenbüren (29. Mai, 20 Uhr)
Eintracht Dolberg - SG Handball Detmold (1. Juni, 14 Uhr)
1. HC Ibbenbüren - Eintracht Dolberg (4. Juni, 19.30 Uhr)
SG Bösperde - 1. HC Ibbenbüren (13. Juni, 20 Uhr)



Lesetipps der Redaktion
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(724 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(326 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(356 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(271 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(305 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (163 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (134 Klicks)
3 Landesliga 2: TSV Hillentrup: Detlef Rauchschwalbe wird neuer Coach
» [mehr...] (85 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (54 Klicks)

» Mehr Top-Klicker