Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

Nur um ein Tor verpasste Ibbenbüren sportlich die Qualifikation für die Landesliga in der Saison 2019/20. Der Gang in die Bezirksliga ist nun auch nach einem Einspruch unvermeidlich. Foto: Teipel

Kreis Münster/Euregio

Einspruch des HCI endlich geklärt!


Von Andreas Teipel

(28.06.19) Nun ist es also amtlich: Der Einspruch gegen den Ausgang des Relegationsspiels um den Verbleib in der Landesliga ist geklärt. Demnach wird der 1. HC Ibbenbüren in der kommenden Saison in der Bezirksliga Münsterland sein Glück versuchen müssen. Das bestätigte der verantwortliche KSA-Vorsitzende Roland Kosik gegenüber Heimspiel-online.de. Ibbenbüren hatte sich am Mittwoch dazu entschlossen, den Einspruch zurückzuziehen. Damit endet auch für die SG Bösperde eine längere Odysse durch die Instanzen; der Klub bleibt in der Landesliga.

"In den Gesprächen mit dem Verband wurde uns signalisiert, dass die beanstandete Schiedsrichterentscheidung eine Tatsachenenstscheidung gewesen sei", berichtet Ibbenbürens Sportlicher Leiter, Markus Wedderhoff, "wir wollten jetzt auch endlich Ruhe in die ganze Sache bringen und haben uns daher entschlossen, den Einspruch zurückzuziehen." Geprüft werden sollte, ob Maik Menger in der 39. Minute zurecht für einen Wechselfehler mit Zwei Minuten hätte bestraft werden dürfen. Es war seine dritte Zeitstrafe, die Rot nach sich zog. Ibbenbüren hatte seinen besten Spieler verloren.

Kader bleibt zusammen

Nun wird also die Bezirksliga die neue Herausforderung. "Schon auf der Rückfahrt haben aber alle Spieler versichert, den Karren in der kommenden Saison wieder aus dem Dreck ziehen zu wollen", berichtete Sportleiter Markus Wedderhoff gegenüber Heimspiel-online wenig später, dass vom Kader auch die Leistungsträger bleiben wollen. Das hat sich inzwischen auch in den nachfolgenden Gesprächen bestätigt. Auch scheint man nicht mehr weit entfernt davon zu sein, einen neuen Trainer zu verpflichten. Dies ist jedoch noch nicht spruchreif.

Kein Aufstieg für Kattenvenne II

Folgen haben die neuen Fakten indes auch für den TV Kattenvenne II, der in einem vorsorglich durchgeführten Entscheidungsspiel um den freien Platz in der Bezirksliga gegen den SC Hörstel gewonnen hatte. Beide werden nun weiter in der Kreisliga spielen - vielleicht sogar in derselben. Denn die Kreise Euregio und Münster haben ihre Kreisligen und -klassen für die neue Saison bereits vermischt - vorsorglich, um die ausstehende Fusion beider Kreise sauber durchziehen zu können.



Lesetipps der Redaktion
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(724 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(325 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(356 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(271 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(305 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (163 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (134 Klicks)
3 Landesliga 2: TSV Hillentrup: Detlef Rauchschwalbe wird neuer Coach
» [mehr...] (85 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (54 Klicks)

» Mehr Top-Klicker