Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

Hartwig im Interview zu Höhen, Tiefen und dem Spiel gegen Ladbergen


Von Andreas Teipel

(16.01.20) Eigentlich wollten wir euch an dieser Stelle einen Podcast mit Telgtes Trainer Björn Hartwig anbieten. Leider hat die Technik es nicht so gewollt, wie wir. Oder ich war zu doof ... bitte, keine Kommentare jetzt. Zum Glück sind uns aber Björns Antworten erhalten geblieben, weshalb wir den Coach vor dem Spiel gegen den TSV Ladbergen am Samstag (ab 18.30 Uhr) doch noch zu Wort kommen lassen können. Das Gespräch haben wir hier also so gut es ging rekonstruiert. 

Hallo Björn, Du hast inzwischen ein paar Wochen und Monate in Telgte auf dem Buckel. Wie geht es Dir? Und wie geht es Deinem Verein?
Hartwig: Ja, mit geht es soweit sehr gut. Und ich hoffe, dass Telgte mit mir auch von Woche zu Woche besser geht.

Schön formuliert. Tatsächlich war der Start in die Saison nicht optimal, seit ein paar Wochen aber scheint sich was bewegt zu haben bei euch. Kann das sein?
Hartwig: Genau, wir sind seit dem Gronau-Spiel Mitte November ungeschlagen. Bis dahin haben tatsächlich den ein oder anderen Punkt liegen lassen, was wir dann auch zu einhundert Prozent selbst verschuldet haben. Seit Gronau aber passen gewisse Automatismen, die Philosophie ist immer deutlicher geworden und jeder weiß, wann er was wie zu machen hat. Seitdem ist doch spürbar mehr Ruhe eingekehrt. Wir wissen worauf wir uns zu besinnen haben. Jetzt haben wir am Wochenende Ladbergen zuhause und dann noch eine ganze Rückrunde vor uns. Schauen wir mal, wohin der Weg geht.

Kannst Du sagen, was bis hierhin das Highlight und das Lowlight der Hinrunde für Dich und Telgte war?
Hartwig: Jedes Mal, wenn wir zusammenkommen und Training haben ist das ein Highlight für uns.

Buuuuh! Geht's etwas genauer?!
Hartwig: Haha, na gut. Wenn ich es konkreter benennen soll. Meinetwegen ;) Am wenigsten denke ich gerne an das Spiel in Verl zurück, wo Du relativ deutlich in der zweiten Halbzeit führst und dann doch zwei Punkte hast liegen lässt. Das war sicher nicht unser Anspruch in dem Moment. Lässt sich aber nicht mehr ändern - nur in Zukunft besser machen. Unser Auswärtsspiel in Gronau war für mich persönlich - ob Du es glaubst oder nicht - vom Spielverlauf her ein Highlight. Immer schwer, da zu spielen. Auch weil dort ein sehr leidenschaftliches Publikum dabei ist. Du spielst da gleich immer gegen mehrere Parteien. In Gronau haben wir aber herausgefunden, wie wir in der Abwehr effektiv sein können. Und überdies war es eins der ersten Spiele, wo wir es geschafft haben über 60 Minuten konstant zu spielen. Aus Trainersicht ein sehr schönes Erlebnis. 

Ich habe mir nochmal die Spiele seit Gronau angeschaut. Vier Siege, ein Unentschieden. Dabei fiel mir auf, dass bei den Spielen gegen Werther (27:22) und Hörste (30:30) in erster Linie euer Rückraum mit Kohl und Flothkötter getroffen hat. Bei den Spielen gegen Gronau, Kinderhaus und Neuenkirchen - also Mannschaften, die weiter unten in der Tabelle spielen oder spielten - vor allem aber eure beiden Konter- und Außenspieler Dichtler und Petzold. Ergibt sich das dem Spiel und der Situation oder steckt da auch Taktik hinter?
Hartwig: Naja, am liebsten möchtest Du doch einfache Tore machen: Gute Abwehr, Tempogegenstoß, Energie sparen und was auf die Anzeigentafel bringen. Es ist aber weniger eine Frage von oben oder unten. Es gibt in der Liga Mannschaften, die haben ein gutes Rückzugsverhalten, andere haben ein weniger gutes. Dann gibt es aber auch wieder Mannschaften, zu denen auch Verl, Hörste oder Werther zu zählen, die einen guten gebundenen Angriff haben. Da hast Du es natürlich schwer, in den Gegenstoß zu kommen. Dass dann der Rückraum trifft, ist auch immer Resultat dessen, was wir da vor uns finden. Ich erinnere mich beispielsweise gerne an das Spiel gegen Hörste, bei dem Nils Flothkötter mehrere Tore machte, da hat sein direkter Gegenspieler häufig im Zentrum ausgeholfen. Da ergeben sich dann halt auch Lücken. Dahinter steckt aber keine Taktik, die speziell auf den Gegner abgestimmt ist. Wir wollen unser Spiel machen und möglichst viele Gegenstöße laufen oder im gebundenen Angriff Überzahl zu kreieren. 

Wir sind uns in der Hinrunde häufig über den Weg gelaufen, weil Du Gegner beobachtet und per Video aufgezeichnet hast.
Hartwig:
Ooooh, ja ...

Unter anderem auch in Ladbergen. Was hast Du dabei über Ladbergen erfahren?
Hartwig: Ich glaube nicht, dass Ladbergen sich zu diesem Zeitpunkt der Saison mit seinen neun Minus-Punkten in der Saison gesehen hat, da sie einfach qualitativ individuell gut aufgestellt sind. Mit einem Leon Ludwigs, Robin Dellbrügge, Thomas Cervenka oder Dustin Mechelhoff. In der Mannschaft steckt viel Erfahrung, sie ist ausgeglichen, die unterschiedliche Spielweisen aufs Feld bringen kann. Daher wird ein sehr interessantes Spiel am Wochenende. 

Es sind ja auch einige wirklich spannenden individuelle Duelle zu erwarten. Ob es die Torhüter sind, oder vielleicht sogar ein direktes Aufeinandertreffen von Leon Ludwigs und Christopher Kohl. Auch am Kreis Cervenka gegen eure Kristijan Kostovski oder Martin Kleikamp.
Hartwig: Das stimmt. Obwohl Chris und Ludwigs beides Rechtshänder sind. Ich vermute, die werden sich nicht direkt gegenüberstehen - allenfalls, wenn beide mal in die Mitte rücken. Ansonsten hast Du vollkommen recht. Da treffen aber auch Freunde und Persönlichkeiten aufeinander. Cervernka gegen Kleikamp ... das wird sicher ein interessantes Spiel. Nichtsdestotrotz, Andreas, es ist immer noch ein Mannschaftsspiel, da bleibe ich bei. Die individuelle Klasse der Spieler ist eindeutig da, aber es stellt sich die Frage, wie sie es schaffen, als Mannschaft zu spielen. 



Lesetipps der Redaktion
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(723 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(320 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(356 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(269 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(305 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (163 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (134 Klicks)
3 Landesliga 2: TSV Hillentrup: Detlef Rauchschwalbe wird neuer Coach
» [mehr...] (85 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (54 Klicks)

» Mehr Top-Klicker