Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

Ein Landesliga-Duell zweier Aufsteiger. Doch womöglich werden sich die WSU und SW Havixbeck gar nicht begegnen. Foto: Steinigeweg

Ene-mene-muh! Nach OWL musst Du!


Von Andreas Teipel

(18.05.20) Die "Landesliga Münsterland" - ein Traum für die 14 Starter aus den hiesigen Gefilden. Doch womöglich dürften ein oder zwei Teams in dieser Runde gar nicht mitspielen, müssen stattdessen in die Konkurrenz mit den Ostwestfalen. Nichts gegen die, doch was ist dann mit all den schönen Derbys und Begegnungen mit alten Freunden und Widersachern aus vergangenen Handball-Tagen? Und tatsächlich verliert die Kreiszugehörigkeit in den Augen der Technischen Leitung im Handballverband Westfalen nur eine untergeordnete Rolle: "Für uns gibt es nur noch Landesligisten", will Andreas Tiemann in seiner Funktion als Technischer Leister und Vize-Präsident des Handballverbands Westfalen natürlich auch Wünsche berücksichtigen, "aber wir werden auch nicht hier mit 14 und da mit zehn Mannschaften einen Staffel bilden." 

Treffen könnte es vor allem fünf Klubs: Warendorf, Everswinkel, Telgte, Ladbergen oder Kattenvenne liegen geografisch gesehen am nächsten am Kreis Gütersloh, Bielefeld und Hellweg, also den Kreisen, mit denen das Münsterland üblicherweise eine Landesliga-Staffel bildet. Der Gedanke ist bei den Vereinen so weit aber noch gar nicht vorgedrungen, ruft bei den einen mehr, bei den anderen weniger Entsetzen hervor. "Und Du rufst jetzt also an, um mir mal den Puls zu fühlen", trifft Stefan Hülsmeier, Sportleiter in Kattenvenne mit dieser malerischen wie treffenden Formulierung förmlich mit dem Stetoskop exakt auf die Schlagader. Was den wohl der Gedanke mit ihm anstelle, fragen wir ihn also? "Wir haben ja 2006 schon einmal in diesen sauren Apfel beißen müssen", blickt er zurück, "damals sind wir auch bis nach Ostwestfalen gefahren. Daher würden wie liebend gerne im Münsterland bleiben ... denn in diesem Jahr sind wir auch abgestiegen.

Natürlich haben bei dieser Überlegung auch das Derby gegen Ibbenbüren, Telgte oder Ladbergen eine große Rolle. Hier bringt Ladbergens Sportleiter Stefan Ferlemann aber noch einen anderen Aspekt ins Spiel: "Ich habe mir diese Münsterland-Liga angeschaut. Da sind dann insgesamt sieben Mannschaften, die NICHT harzen", muss er natürlich als Sportleiter auch einen Blick auf die sportlich besten Aussichten haben. Und gerade hier hatte sich in den letzten Jahren gezeigt, dass der TSV ohne Kleber nicht ansatzweise so erfolgreich spielte, wie mit. Aber natürlich würde er die Ohren langgezogen bekommen im Verein, wenn er sich für einen Wechsel nach OWL stark machen würde. "Für uns als Verein wäre es eine mittelschwere Katastrophe, wenn vor allem das Derby gegen Kattenvenne wegfallen würde."

Andreas "Akki" Krause sieht seinen TV Friesen Telgte der Gefahr einer OWL-Zuordnung seines Teams gelassen entgegen. "Wir mussten schon zu Verbandsliga-Zeiten bis runter nach Siegen. Ich denke, da sind jetzt mal andere dran", sagt er. Für machbar hielte er es vor diesem Hintergrund natürlich auch, "aber die Freunde beim Verband fragen da vorher ja immer auch nochmal nach. Ganz wahllos und willkürlich treffen die ja ihre Entscheidungen auch nicht." Und auch in Everswinkel hat Raphael Wierbrügge als Kapitän und Spieler noch in Erinnerung, "dass wir früher ja auch schon immer mal in die Güterloh-Staffel zugeteilt waren - auch in der Bezirksliga. Das wäre für uns also nicht mega ungewöhnlich." Dennoch würde er die lokalen Duelle mit Sparta, Telgte und Konsorten natürlich bevorzugen.

Die größte Nähe nach Gütersloh - und damit auch zugleich die größte Wahrscheinlichkeit dorthin zugeordnet zu werden - hat aber die Warendorfer SU. Und so wirklich bewusst war diese Option dem Abteilungsleiter und Spieler Jan Kolodzei diese Aussicht noch nicht so wirklich: "Das wäre schon schlimm. Dann gehen einige sehr interessante Derbys verloren. Darauf freuen sich eigentlich alle. Wir haben darüber aber noch nicht gesprochen. Und erstmal müssen wir jetzt erstmal abwarten, was der Verband sich da überlegt. Ist ja gerade keine einfache Situation für alle." Und damit spricht Kolodzei an, was diesen Überlegungen insgesamt gemein ist: bevor die Teams verteilt werden, müssen sie sich bis zum Stichtag 20. Mai erstmal alle anmelden. Erst dann wird man wissen, wieviele Klubs für die Landesliga wirklich melden. 



Lesetipps der Redaktion
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(723 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(320 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(356 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(269 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(305 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (163 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (134 Klicks)
3 Landesliga 2: TSV Hillentrup: Detlef Rauchschwalbe wird neuer Coach
» [mehr...] (85 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (54 Klicks)

» Mehr Top-Klicker