Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

Erstmals als Coach von außen mit für Hörste dabei: Thomas Bäumer (o.r.). Stimmlich durchaus präsent vermochte er die Niederlage aber auch nicht abzuwenden. Foto: Teipel

Hörste erleidet Rückfall - ein Analyseversuch


Von Andreas Teipel

(21.01.20) Kann man das noch einen Ausrutscher nennen? Bereits zum zweiten Mal in dieser nun abgeschlossenen Hinserie kassierte die TG Hörste eine empfindliche Niederlage. Das 39:41 beim SuS Neuenkirchen hatte schon für viel Aufsehen gesorgt, wurde letztlich aber als Ausrutscher eingestuft. Beim SC Münster 08 aber rappelte es wieder im Kasten von Hörstes Schlussmann Marcel Krause. Und auch wenn Nullacht auch einen richtig starken Auftritt hinlegte, so ist die 33:39 (17:20)-Niederlage doch ein Warnsignal, dass da im Team irgendwas nicht funktioniert. Zumindest nicht so, wie in der starken Vorsaison. Interims-Spielertrainer Heiko Schuster erklärt im Video, woran es - zumindest am Sonntag - gelegen hat.

Die Gastgeber aber holte dieser Erfolg aus einer kleinen Schaffens- und Sinnkrise. Allerdings lief auch bis auf eine kleine Ausnahme, alles wie am Schnürchen. Vor allem als nach rund einer Viertelstunde Linus Witzenhausen auf Halbrechts auf den Plan trat, passte das Mischungsverhältnis im 08-Kader perfekt. Gemeinsam mit Lasse Gehmeyr, Kreisläufer Jan-Philipp Meyer und Spielmacher Jonas Bittern zerlegten die Gastgeber das Hörster Abwehrgebilde. Gehmeyr mit seiner Sprunggewalt und Schusspräzision; Witzenhausen mit seiner Entschlossenheit und Zweikampfstärke; Meyer mit seinen Blocks, seiner holzschraubengleichen Art, mit der er sich durch die Wand bohrt, Tore schießt oder Siebenmeter zieht; und Bitterns Unbekümmertheit und Verlässlichkeit bei Strafwürfen machten Münster zum tonangebenden Team. Dabei war Hörste ja selbst im Angriff schlagkräftig, auch wenn das Spiel hier recht holzschnittartig auf Silvan Tarner ausgerichtet war.

Liebe Handball-Abonnenten. Euch gefällt unsere Arbeit? Ihr mögt unsere Texte und die Art, wie wir berichten. Dann regt andere an, sich auch anzumelden. Unser Ziel: Mit den Einnahmen wollen wir eine Stelle für einen festen Handball-Redakteur finanzieren. Die Weitergabe von Zugangsdaten oder Scrennshots hingegen verhindert, dieses Ziel zu erreichen. 

 

Knackpunkt im Hörster Spiel

Der Knackpunkt war also das Spiel am Hörster Kreis. Und hier wirkte Hörste mental viel zu träge. Die gegnerischen Bewegungen wurden nicht aufgenommen, der Innenblock ließ sich von Meyer viel zu sehr binden - ohne dass die Nebenleute die Lücken schließen würden. Und fast alle Gegentore erzielte der Münsteraner Rückraum. Tempogegenstöße oder Schüsse von außen waren ja gar nicht das Problem. Es dauerte aber bis in die Schlussphase hinein, ehe Hörste mal mit einer offenen Deckung versuchte, das Spiel noch zu drehen. Ein ähnlich eindimensionales Verhalten war übrigens auch schon im ersten Saisonspiel gegen Verl zu spüren. 

Nun soll das hier aber bitte nicht als billige Schelte verstanden werden. Hörste ist und bleibt immer noch ein Team mit richtig guten Handballern. Und wer in dieser Saison ganz vorne landen will, der muss diese Mannschaft erst schlagen. Münster 08 ist das gelungen, eben WEIL die Mannschaft ihr Potenzial voll ausschöpfen kann. Allerdings mit oben angedeuteter Ausnahme: Es ist vor allem der erste Anzug, der überzeugt. Und der zweite hängt meist im Schrank. 

Tore für Nullacht: Bittern (8/6), Meyer (8), Witzenhausen (7), Gehmeyr (7), Kramer (3), Komp (2), Sibbersen (2), Lüdiger (1), Spieler 10 (1)

Tore für Hörste: Tarner (13/7), Grabowski (5), Stutzki (4), Hagemann (4), Kaiser (3), Walkenhorst (2), D. Barrelmeyer (1), Lepper (1)

Landesliga 2 - der aktuelle Spieltag



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(88 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(345 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(257 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(300 Klicks)
Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg fühlt sich um den Verdienst gebracht
(276 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (152 Klicks)
2 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (145 Klicks)
3 Landesliga 3: Spielerpass: Arminia Ochtrup: Max Oelerich
» [mehr...] (110 Klicks)
4 Landesliga 2: TSV Hillentrup: Detlef Rauchschwalbe wird neuer Coach
» [mehr...] (76 Klicks)
5 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (73 Klicks)

» Mehr Top-Klicker