Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2 - Anschwitzen, Teil 2

Alexander Kipp tifft mit dem TV Kattenvenne auf den TV Vreden. Seine Treffer werden wieder benötigt, um das Kellerduell zu entscheiden.

Teil zwei der Endspiel-Trilogie für Vreden


Von Niklas Herweg

(07.02.20) Film ab! Der erste Teil der Trilogie ist gelungen, jetzt folgt der Zweite. In der Hauptrolle des Streifens ist der TV Vreden, ausgestrahlt wird das Ganze dieses Wochenende in Kattenvenne. Jedoch wird nicht nur in Kattenvenne gespielt. Auch der SuS Neuenkirchen, der durch die Niederlage vergangene Woche in Vreden die Trilogie spannend hält, hofft auf Anschluss an das rettende Ufer. Und der SC Münster 08 will seine Pflichtaufgabe lösen. In unserem zweiten Teil des Anschwitzens betrachten wir zum Großteil Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte, nur Münster 08 hebt sich da ab. Mal sehen ob nach diesen Begegnungen der Abstiegskampf noch enger zusammenrückt, oder sich etwas entzerrt.

Der 16. Spieltag, Teil 2

SuS Neuenkirchen - SpVg. Hesselteich (Samstag 19:15 Uhr)
Nachdem Neuenkirchen vergangene Woche das Kellerduell gegen den TV Vreden verloren hat, ist jetzt die SpVg Hesselteich zu Gast. Und die SpVg ist personell ziemlich angeschlagen. So sehr, dass sich sogar Trainer Dennis Laumann und Torwarttrainer Sebastian Noack das Trikot schon überstreifen mussten. Jetzt fällt auch noch Jannik Mitthöfer mit einer Knieverletzung aus. Wenn es mit dem Klassenerhalt für SuS Neuenkirchen noch was werden soll, dann sollte die Truppe von Manuel Öhmann die Gunst der Stunde nutzen. Auch die Statistik ist vielversprechend, für die Gastgeber. Alle drei Siege der Saison wurden Zuhause eingefahren, während die Laumann-Truppe zuletzt drei mal verlor und das auswärts. Hesselteich will also die vierte Auswärtsniederlage in Folge verhindern. Der Schlüssel wird voraussichtlich die oft verwendete 5-1 Deckung, um den starken Rückraum der Neuenkirchener aus dem Spiel zu nehmen. Dadurch wird es für die Mannschaft von Öhmann wichtig, die Räume auf Außen zu nutzen. Also wenn nicht jetzt, wann dann.
Heimspiel-Tipp: Die Gäste aus Hesselteich trotzen den Personalsorgen und gewinnen knapp. Am Ende steht es 25:26.

SC Münster 08 - ASV Hamm III (Sonntag 16:00 Uhr)
Die Vorzeichen sind klar zu deuten. Münster 08 mit der drittbesten Offensive, tritt gegen den ASV Hamm III mit der drittschlechtesten Defensive an. Mit großen Überraschungen ist wohl nicht zu rechnen. Zwar erwartet die Heim Mannschaft von Andreas Helftewes eine andere Spielweise als zuletzt, doch Umstellen werden die Gastgeber Ihr Spiel nicht. Hamm kommt, im Gegensatz zum letzten Gegner aus Ladbergen, weniger über Körperliche Robustheit und mehr über das Tempospiel. Allerdings bleibt das Konzept von Münster 08 das Gleiche. "Wir müssen einfach wie in den letzten Spielen auftreten", lautet die Marschroute von Helftewes. Genau das sollte der ASV Hamm nicht tun, denn zuletzt gab es vier Niederlagen hintereinander. Auswärts gab es in der kompletten Saison nur einen Sieg. Ein Ende der Negativserie an diesem Wochenende, wäre eine große Überraschung.
Heimspiel-Tipp: Man sieht ja gerne mal den Underdog gewinnen. Aber diesmal gibt es keine Überraschung und Münster 08 gewinnt 35:25 gegen Hamm.

TV Kattenvenne - TV Vreden (Sonntag 17:00 Uhr)
Eigentlich hören sich Endspiele doch immer ganz nett an. Oft gibt es in Endspielen ja auch einen Titel zu gewinnen. Doch die Art von Endspiel die der TV Vreden vor sich hat, ist nicht so erfreulich. Denn für die Gäste geht es um die Existenz in der Landesliga. Das erste Endspiel gegen SuS Neuenkirchen wurde gewonnen. Jetzt folgt schon das nächste in Kattenvenne. Jetzt ist die Zeit für die Truppe von Frank Steinkamp, auch mal ein Auswärtsspiel zu gewinnen. Bisher wurden alle Siege Zuhause eingefahren. Nach der 22:23-Niederlage für Vreden im Hinspiel, stehen die Chancen nicht schlecht mit einem Sieg auch den direkten Vergleich zu gewinnen. Mit dem Rückenwind aus der vergangenen Woche, geht die Steinkamp-Truppe also in das nächste Do or Die Spiel. Jedoch wird auch der Gastgeber aus Kattenvenne heiß darauf sein, einen direkten Kontrahenten auf Abstand zu halten. In der nächsten Woche geht es dann für den TV Vreden gegen SF Loxten II in den letzten Teil der Endspiel-Trilogie.
Heimspiel-Tipp: Vreden nimmt den Schwung der vergangenen Woche mit und gewinnt auch dieses Wochenende. Auch der direkte Vergleich geht am Ende an Vreden, durch einen 27:25-Auswärtssieg. Und wir können alle gespannt auf Teil drei der Trilogie blicken.



Lesetipps der Redaktion
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(737 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(378 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(369 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(277 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(308 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball: Neue Corona-Regeln - was bedeutet das für den Handball
» [mehr...] (220 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (119 Klicks)
3 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (105 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (64 Klicks)

» Mehr Top-Klicker