Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2 - Lobes-Arie, Tag 17

Der 17. Spieltag war ein Höhepunkt in der persönlichen Saisonbilanz von Hörstes Daniel Barrelmeyer (r.). Foto: Steinigeweg

Lobes-Arie auf alle Torschützen, Tag 17


Von Andreas Teipel

(01.03.20) Namen sind Nachrichten. Gefeiert werden Sieger und Torschützen, diejenigen also, die maßgeblichen Anteil am Sieg hatten. Die Datenschutzmaßnahmen, die der Handballsport auch in Westfalen zu befolgen hatten, zeigten sich in namenlosen Listen, in denen Spieler zumeinst gemäß ihrer Rückennummer Beachtung fanden. Aber wenn Papa lobt, will das Kind nicht hören: "Gut gemacht, Sohn 3". Der Klang des eigenen Namens ist Widerhall der eigenen Identität. "Gut gemacht, Lennart!" ... oder Philipp oder Sören, Hans oder Utz ... so will man gelobt werden. Das holen wir jetzt nach, nennen die Torschützen der einzelnen Spieltage und füllen die Gesamt-Torschützenliste nach und nach auf.

Kurz eine Zusammenfassung der Lage: 

Wie von der Leine gelassen schlug sich am 17. Spieltag ein Hörster Spieler eine Bresche in die ganz vorderen Platzierungen der Tageswertung. So ganz nach seiner Art, denn "wenn Daniel einmal Tempo aufnimmt, ist er eigentlich nicht mehr zu stoppen", beschreibt Heiko Schuster in seiner Eigenschaft als ehemaliger Spielertrainer und künftiger spieler Co-Trainer eine Stärke von Daniel Barrelmeyer. Der ist übrigens "nur" der Cousin von Mitspieler und Linksaußen Lars Barrelmeyer, nicht der Bruder. Bis zum Spiel in Neuenkirchen (48:23) hatte Daniel Barrelmeyer stetig aber eben nicht so durchschlagend getroffen. In 15 von 17 Spielen war er in der Schützenliste seines Teams. Zu Saisonbeginn zweimal mit je sieben Treffern. Häufig aber musste er hinter Marco Stutzki zurückstehen, der auf der Halbrechtsposition häufig den Vorzug erhielt. In Neunenkirchen aber bekam die nötige Spielzeit und die nötigen Räume, um auch mal vorne mitzumischen. Schauplatzwechsel: In Vreden half Julius Jetter endlich wieder nach einem USA-Aufenthalt mit, den TVV unter aus dem Ligakeller zu führen. Zum zweiten Mal in Folge netzte er siebenfach.

Zur Gesamtwertung: Mitte Februar war Corona immer noch relativ weit weg. Der erste Todesfall in Heinsberg zum Beispiel wurde erst am 9. März verkündet. Die Schulschließungen erfolgten am 13. März. Aus damaliger Sicht wäre es also nicht angebracht gewesen, die zwölf Treffer von Silvan Tarner als Vorentscheidung um die Torjägerkrone zu bezeichnen. Im Nachgang aber waren sie es wohl. 20 Tore Vorsprung auf Kim Dreger aus Loxten hatte er sich inzwischen erarbeitet. Wie in der Vorwoche haute er den Leder-Flatschen zwölf Mal ins Netz. 

 

Die Top-Torschützen des 17. Spieltags

12 Tore: Silvan Tarner (TG Hörste), Albert Kreismann (TV Vreden)

10 Tore: Daniel Barrelmeyer (TG Hörste)

8 Tore: Moritz Schittek (ASV Hamm III), Fabian Moß (Vorwärts Gronau), Kevin Achterkamp (SuS Neuenkirchen)

7 Tore: Stephan Dittrich (Westfalia Kinderhaus), Julius Hagemann (TG Hörste), Robin Dellbrügge (TSV Ladbergen), Julius Jetter (TV Vreden), Kim-Alexander Dreger (SF Loxten II)

6 Tore: Jonas Langenberg (TV Friesen Telgte), Philipp Dichtler (TV Friesen Telgte), Oliver Abbing (TV Vreden), Christian Büning (TV Vreden), Marek Peters (TV Kattenvenne), Thilo Vogler (TV Verl), Felix Boolke (SuS Neuenkirchen)

 

Torschützenliste gesamt nach 17. Spieltagen

149 Tore: Silvan Tarner (TG Hörste)

129 Tore: Kim-Alexander Dreger (SF Loxten II)

125 Tore: Marcel Bütergerds (SuS Neuenkirchen), Albert Kreismann (TV Verl)

116 Tore: Marius Schmidt (Vorwärts Gronau)

111 Tore: Leon Ludwigs (TSV Ladbergen)

108 Tore: Oliver Abbing (TV Vreden)

107 Tore: Robin Dellbrügge (TSV Ladbergen)

102 Tore: Philipp Dichtler (TV Friesen Telgte)

91 Tore: Aaron von Ameln (SpVg. Hesselteich)

80 Tore: Steffen Feldmann (ASV Hamm III)

79 Tore: Kevin Achterkamp (SuS Neuenkirchen)

78 Tore: Julius Hagemann (TG Hörste)

77 Tore: Christopher Kohl (TV Friesen Telgte), Alexander Wiese (TV Verl)

77 Tore: Tobias Berger (Westfalia Kinderhaus)

75 Tore: Alexander Kipp (TV Kattenvenne), Fynn Huxohl (TV Werther)

74 Tore: Jonas Bittern (SC Münster 08)

71 Tore: Leon Wolff (ASV Hamm III)

Liebe Handball-Abonnenten. Euch gefällt unsere Arbeit? Ihr mögt unsere Texte und die Art, wie wir berichten. Dann regt andere an, sich auch anzumelden. Unser Ziel: Mit den Einnahmen wollen wir eine Stelle für einen festen Handball-Redakteur finanzieren. Die Weitergabe von Zugangsdaten oder Scrennshots hingegen verhindert, dieses Ziel zu erreichen. 



Lesetipps der Redaktion
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(734 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(371 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(366 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(277 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(308 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball: Neue Corona-Regeln - was bedeutet das für den Handball
» [mehr...] (197 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (116 Klicks)
3 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (103 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (70 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (64 Klicks)

» Mehr Top-Klicker