Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

So schön kann gewinnen sein. Auf den letzten Drücker erzielte Telgte das Siegtor. Einen mächtigen Drücker erhielt Schütze Max Krause (1. und 2. Schuh von rechts)

Landesliga 2

Krause landet auf unterstem Platz der Traube


Von Andreas Teipel

(15.09.19) Willkommen in der Landesliga, TV Kattenvenne! Und willkommen in der Wirklichkeit, TV Friesen Telgte! In der Auftaktpartie zur neuen Spielzeit setzte sich der Gastgeber und Favorit aus Telgte in einem Wimpernschlagfinale hauchdünn mit 30:29 (13:11) gegen lebendige und taufrische Aufsteiger aus Kattenvenne durch. Mit dem Siegtreffer erklang dann auch die Schlusssirene. "Vor dem Spiel haben wir uns noch als Favoriten gefühlt", atmete Friesens Neu-Trainer Björn Hartwig nach dem Spiel auf, "zwischen Hallentür und Anwurf war das aber schlagartig wieder weg." Diese leicht kryptische Aussage erschließt sich gleich, wenn wir auf den Spielverlauf zu sprechen kommen. Sein Kattenvenner Gegenüber Florian Schulte meinte nach dem späten Knock-out: "Es war sicher mehr drin für uns, aber wir haben heute gezeigt, dass wir in diese Liga gehören." Genau wie Kattenvennes lautstarke Fan-Schar.

Erwartet hatten die Besucher freilich eine Demonstration der Friesen-Stärke, die dem Aufsteiger mal so richtig zeigen würde, wo der Hammer hängt. (Hier sei betont, dass weder Spieler noch Trainer diese Erwartungshaltung irgendwie geschürt hätten.) Aber aufgrund von Neuzugängen wie Christopher Kohl oder Niek Jung zählt Telgte nun mal zu den Titelanwärtern. Bekommen hatten die rund 250 Fans eine massive 6:0-Führung der mental starken Kattenvenner. Telgte gelang nichts, Kattenvenne alles. Speziell TVK-Rückraum Alexander Kipp zog ein Ding nach dem anderen durch - ohne viel Gegenwehr. Fast unbehelligt zogen die Gäste davon.

Allerdings ist das in Telgte nicht zwangsläufig ein Grund zur Sorge. Diese Einstiege in die Spiele kennt man auch aus vergangenen Partien. Kohl schoss sich langsam warm - was auch nötig war, weil Dichtler aus dem Spiel heraus wenig gelang - und Niklas Erpenbeck auf der Mittelpositon brachte Schwung in die Telgter Aktionen. Das 1:6 durch Jonas Langenberg brach den Bann (13. Minute); das 13:13 durch Dichtler kurz vor der Pause stellte den Gleichstand her. So ging es in die Kabine.

Liebe Handball-Abonnenten. Euch gefällt unsere Arbeit? Ihr mögt unsere Texte und die Art, wie wir berichten. Dann regt andere an, sich auch anzumelden. Unser Ziel: Mit den Einnahmen wollen wir eine Stelle für einen festen Handball-Redakteur finanzieren. Die Weitergabe von Zugangsdaten oder Scrennshots hingegen verhindert, dieses Ziel zu erreichen. 

Durchhängerarme Abwehr Kattenvennes

Zurück auf dem Spielfeld wollte man anhand der ersten Minuten glauben, dass der Knoten bei Telgte jetzt geplatzt war. Vor allem Rechtsaußen Raphael Petzold brillierte und Telgte zog auf 17:14 davon. Kattenvenne aber - und das war bemerkenswert - hatte weiter die Ruhe weg und eine Lust aufs Spiel, wie man sie sich wünscht. Zudem zeigte auch Torwart Hendrik Peters, wie lang seine Arme werden können. Er lieferte, auch befördert von einer durchhängerarmen Abwehrleistung seiner Vorderleute, eine super Leistung ab. Kipp netzt doppelt, Nico Postert einfach - und schon stand es wieder 18:18. Doch nicht nur Kipp, auch Kreisläufer Jan Glasnick war eine werthaltige Anspielstation vor dem Telgter Tor, als es darum ging, Telgte weiter zu stellen.

Dass es Ende nicht zu einem Punkt oder gar Sieg reicht, war dann wohl als Pech zu bezeichnen. Selbst in der Schlussminute zu schnell abgeschlossen, erlaubte Kattenvenne es Telgte nochmal, in Wurfposition zu kommen. Im fünften Nachschuss gelang es schließlich Max Krause am Kreis, das 30. Tor für Telgte zu schießen. Das brachte ihm prompt den untersten Platz in einer circa 800 Kilogramm Spielertraube ein. Und hier zeigte sich, dass Telgte keinesfalls gefühlsarm in seine Spiele geht, denn diesen Auftakterfolg feierten die Spieler einfach nur mit purer Begeisterung und ehrlicher Freude. 

Tore für Telgte: Dichtler (9/4), Kohl (6), Petzold (4), Langenberg (3), Kortenbrede (3), Erpenbeck (1), Kostovski (1), Krause (1), Jung (1)

Tore für Kattenvenne: Kipp (8), M. Postert (4), M. Peters (4), Huknede (4), J. Glasnick (3), Alke (3), Reiser (2), N. Postert (1)



Lesetipps der Redaktion
Querpass: Amels hat einen neuen Abteilungsleiter
(2 Klicks)
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(736 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(376 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(366 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(277 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball: Neue Corona-Regeln - was bedeutet das für den Handball
» [mehr...] (211 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (119 Klicks)
3 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (104 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (70 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (64 Klicks)

» Mehr Top-Klicker