Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

Einer der seltenen Momente in diesem Spiele: Linksaußen Nico Postert überwindet den starken Loxtener Keeper Alex Kaup. Foto: Teipel

Landesliga 2

Dritte Kasse für Kattenvenne, bitte!


Von Andreas Teipel

(21.09.19) So richtig easy war's nicht - aber auch nicht so richtig hart. Immerhin: Der TV Kattenvenne bleibt auch ein Stockwerk höher daheim ungeschlagen. Viel wichtiger am 26:22 (14:12)-Sieg am Freitagabend war für die K'Venner, dass ihr bemerkenswerter Auftritt vor einer Woche beim TV Friesen Telgte diesmal (vielleicht auch nachträglich) mit Punkten belohnt wurde. "Für die Loorbeeren aus Telgte konnten wir uns nichts kaufen", meinte auch TVK-Trainer Florian Schulte, "aber gegen Loxten haben wir sie bestätigt und gezeigt: Wir gehören in diese Liga."

Zur ganzen Wahrheit gehört aber auch, dass es kein wirklich gutes Spiel war, und Loxten das Fehlen seines Spielertrainers Christian Bauer auch anzumerken war. Die Gäste wirkten zerfasert in ihren Aktionen, vor allem mit fortlaufender Spielzeit. Einzig Torwart Alexander Kaup überzeugte und verhindert eine höhere Niederlage seines Teams. Ein anderes "Problemkind" für Kattenvenne war Loxtens langbärtiger Rückraumspieler Marvin Wernecke (Nr. 22); das löste Kattenvenne aber ab Mitte der ersten Hälfte durch ein Manndeckung. Die war dann nach der Pause nicht mehr nötig.

Rückraum erledigt seinen Job

Ach ja, Tore wurden ja auch noch geschossen. Hier gelang es den Gastgebern, die seit dem 15. April 2018 daheim ungeschlagen sind, ihre ganzen Stärken auszuspielen. Aus Mangel an Körpergröße trieb Marek Postert auf der Mitteposition das Passspiel an. So wurde gerne Halblinks Alex Kipp in Schussposition gebracht oder durch ein beherztes 1zu1 der Weg durch die Lücken in der Abwehr gesucht - und in Loxtens Hintermannschaft allzu oft gefunden. Bisweilen wirkte diese Spielweise aber doch auch etwas einseitig, berechenbar. Die Außenspieler Kevin Reiser und Nico Postert waren mehr oder weniger trockengelegt und dem Kreisläufer kam auch vornehmlich die Block-Funktion zu. Eine weitere offene Kasse hätte Kattenvenne da sicher auch mal gut getan.

Doch Loxten legte durch seine Deckungsweise den Ölberg-Spieler quasi den Roten Teppich aus. Und weil Kipp, Marek Postert, Nils Alke oder Marek Peters ihren Job aus dem Rückraum prima erledigten und der Innenblock der Verteidigung bombig stand, waren die Eckpfeiler für den Sieg erfolgreich gesetzt worden. Und irgendwer sagte doch jüngst noch: "Im Dezember wird keiner mehr fragen, wie wir die Punkte gewonnen haben..."

Tore für Kattenvenne: Kipp (7), Alke (5), Marek Peters (4), Reiser (3/3), J. Glasneck (3), N. Postert (2), M. Postert (2)

Liebe Handball-Abonnenten. Euch gefällt unsere Arbeit? Ihr mögt unsere Texte und die Art, wie wir berichten. Dann regt andere an, sich auch anzumelden. Unser Ziel: Mit den Einnahmen wollen wir eine Stelle für einen festen Handball-Redakteur finanzieren. Die Weitergabe von Zugangsdaten oder Scrennshots hingegen verhindert, dieses Ziel zu erreichen. 



Lesetipps der Redaktion
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(734 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(370 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(366 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(277 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(308 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball: Neue Corona-Regeln - was bedeutet das für den Handball
» [mehr...] (197 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (116 Klicks)
3 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (103 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (70 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (64 Klicks)

» Mehr Top-Klicker