Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

Schlechte Nachricht für Gronau, noch viel üblere für Lennard Schmidt. Der Vorwärts-Rückraumspieler musste gegen Hörste ausgewechselt werden. Verdacht auf Kreuzbandriss. Foto: Teipel

Gronau bringt Punkt über die Zeit(strafe)


Von Andreas Teipel

(23.09.19) Gronau ist ein gefährliches Pflaster für Titelanwärter. Schon in der vergangenen Saison unterlag der spätere Meister Brockhagen bei Vorwärts. Es war eine von insgesamt nur zwei Niederlagen für Brockhagen. Hörste gewann im Mai allerdings noch mit 41:29. Diesmal aber ließ auch Hörste Federn. Doch weil Vorwärts viereinhalb Minuten vor dem Ende noch mit vier Tore führte, langte es am Ende immerhin zu einem 27:27 (12:13)-Unentschieden. Dass in Gronau ohne Harz gespielt wird, ist zwar eine Erklärung - sie reicht aber nur zum Teil aus. Hörstes Spielmacher Julius Hagemann erlebte es aus nächster Nähe: "Sicher, am Ball hatten einige zu knacken, aber uns fehlte im Abschluss einfach zu häufig die Präzision. Von daher sind wir froh, dass wir überhaupt noch was mitgenommen haben."

Zu "einige" zählte an diesem Tag bei Hörste auch Silvan Tarner. Der sonst so gegnerfressende Halbrechte schoss aus dem Spiel heraus KEIN einziges Tor. Das hat Seltenheitswert. Dafür stand aber Arne Grabowski parat, der mit acht Einschüssen eine gute Quote vorwies. Tarner steuerte zumindest vier Siebenmeter bei. Und zunächst schien das Spiel auch seinen erwarteten Verlauf zu nehmen. Auch, wenn Hörste vor dem ersten eigenen Tor fünf Hochkaräter vergab. Doch nach gut 18 Minuten führten die Gäste mit 9:4. 

Mit Herz, Mut und Entschlossenheit

Gronau aber hielt dagegen, ließ sich keinesfalls entmutigen und setzte der spielerischen Klasse seiner Gegner Herz, Mut und Entschlossenheit entgegen. Bis zur Pause fing Gronau die Hörster wieder ein und gestattete ihnen lediglich eine Ein-Tore-Führung. "Auf die kämpferische Leistung meiner Mannschaft und ihre Moral bin ich schon auch stolz", ließ Vorwärts-Trainer Adam Fischer wissen. Besonders, weil sein Team im Laufe der Partie für seine Körperlichkeit eine Zeitstrafe nach der anderen kassierte. Vom Toreschießen hielt das die Kerls in Blau aber nicht ab. 

Turbulente Schlussphase

Kommen wir also zur Schlussphase, die es in sich hatte. Rund sechseinahlb Minuten waren noch zu spielen. Gronau führte mit 26:23. Dann kassierte Maxi Böing eine Zeitstrafe. Hörste verkürzte durch den starken Arne Grabowski. Wieder ein Pfiff, wieder Zwei Minute gegen Gronau. Jan Ibing setzte sich neben Böing. Doppelte Unterzahl, doch Christian Woltering trifft für Vorwärts. 27:24. Weiter geht's nächste Strafe für Gronau. Der Schütze selbst muss vom Feld. Hörste spielt jetzt in dreifacher Überzahl. Tarner verkürzt vom Strich, Pascal Kaiser legt das 26:27 nach - und immer noch sind knapp vier Minuten auf der Uhr. Zack, die nächste Strafe. Wieder Woltering, Wechselfehler und noch 2:50 zu spielen. In Worten: Zwei Minuten und fünfzig Sekunden. Keine guten Voraussetzungen für Gronau. Aber da war ja auch noch Hörstes Abschlussschwäche, die am Ende die Gäste um den Sieg brachte.

"So, wie es gelaufen ist, geht das Unentschieden okay", freute sich Fischer anschließend über die Punkteteilung. Und auch Hörste-Trainer Christian war "zwar nicht zufrieden, aber ich bin froh, dass wir überhaupt was mitgenommen haben." 

Tore für Gronau: M. Schmidt (6), Moss (4), Böing (3), Lenting (3), Stienemann (2), Woltering (2), Ibing (2), L. Schmidt (2), Wensing (1), Woschkowiak (1), Nagelmann (1)

Tore für Hörste: Grabowski (8), Kaiser (5), Stutzki (5), Tarner (4/4), Hagemann (3), Lehmann (1), Walkenhorst (1)

Liebe Handball-Abonnenten. Euch gefällt unsere Arbeit? Ihr mögt unsere Texte und die Art, wie wir berichten. Dann regt andere an, sich auch anzumelden. Unser Ziel: Mit den Einnahmen wollen wir eine Stelle für einen festen Handball-Redakteur finanzieren. Die Weitergabe von Zugangsdaten oder Scrennshots hingegen verhindert, dieses Ziel zu erreichen. 



Lesetipps der Redaktion
Querpass: Amels hat einen neuen Abteilungsleiter
(42 Klicks)
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(737 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(378 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(369 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(277 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball: Neue Corona-Regeln - was bedeutet das für den Handball
» [mehr...] (220 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (119 Klicks)
3 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (105 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (64 Klicks)

» Mehr Top-Klicker