Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

Westfalia-Rückraum Tobias Berger steht in dieser Saison wieder in einer anderen Verantwortung als Torschütze. Foto: Teipel

Kinderhaus hält ein Remis - für 27 Sekunden


Von Andreas Teipel

(01.10.19) Nach dem 1:1 durch Jan Limke, schien die Auswärtsüberraschung für Westfalia Kinderhaus schon fast in trockenen Tüchern zu sein ;) Spaß bei Seite. Es war Solche Spiele heizen Spekulationen an: Aufsteiger holt Punkt beim Favoriten. Was ist los mit Telgte? Und wer ist der einzige ausgeglichenen Spielstand - das 0:0 bei Anpfiff ausgenommen -, den die Münsteraner Gäste bei der TG Hörste aufleuchten sahen. Danach ging es ratz-fatz bergab und der 29:21 (16:10)-Sieg der Hallenser blieb fürderhin unangetastet. "Ich hatte sogar die ganze Zeit das Gefühl, dass wenn Hörstes Rückraumspieler Silvan Tarner loslegt, würde es übel für uns enden", sproß Manuel Honerkamp am Kinderhauser Kreis bei dem Gedanken unbemerkt ein graues Haar. 

Zugegeben, Tarner wirkt bisweilen recht unbeteiligt während seiner Spieler. "In ihm sieht es aber ganz anders aus, das weiß ich", meinte Hörstes Trainer Christian Blankert schon nach dem Auftaktspiel gegen Verl. Ein Typ mit Showeinlagen oder explosiven Gesten ist er nun mal nicht. Seine acht Tore gegen Kinderhaus, zwei davon per Siebenmeter, werden ihn dennoch sehr gefreut haben. Innerlich, tief drin in ihm. Die frühe 10:3-Führung war allerdings kein Sololauf des auffälligen Rückraumspielers, auch wenn die Hälfte der ersten zehn Tore auf seine Kappe gingen. 

Eine eigene Nase hatte Kinderhaus aber auch, die es sich zu fassen galt. "Beim ersten Tor war alles tutti und wir haben über die niedrigste Stelle in der Hörster 6:0-Deckung geworfen", schildert Honerkamp aus nächster Nähe. Danach aber seien viele Würfe oder Zuspiele an den Kreis viel zu unvorbereitet abgegeben worden. Tobias Berger auf Halbrechts und Stephan Dittrich auf Halblinks erfüllten mit je sechs Treffern zwar ihr Soll, doch die verloren gegangene Schussgewalt von Abgang Christopher Kohl ist noch nicht kompensiert. Gegen Hörste reichte die Schlagkraft der Kinderhauser da noch nicht aus. Es gibt aber natürlich auch dankbarere Gegner.

Tore für Hörste: Tarner (8/2), Barrelmeyer (5), Stutzki (4/3, Grabowski (4), geheimnisvolle Spieler 7 (3), Walkenhorst (2), Hagemann (1), Krause (1), Spieler 59 (1)

Tore für Kinderhaus: Berger (6), Dittrich (6), Würthwein (2), Müller (2), van Heeck (2), M. Honerkamp (1), Limke (1), Leenings (1)10, der dreizehn Hütten machte? 



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(76 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(345 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(257 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(300 Klicks)
Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg fühlt sich um den Verdienst gebracht
(276 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (152 Klicks)
2 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (145 Klicks)
3 Landesliga 3: Spielerpass: Arminia Ochtrup: Max Oelerich
» [mehr...] (110 Klicks)
4 Landesliga 2: TSV Hillentrup: Detlef Rauchschwalbe wird neuer Coach
» [mehr...] (76 Klicks)
5 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (73 Klicks)

» Mehr Top-Klicker