Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • Landesliga 2
Jan-Philipp Meyer ist nicht nur in der Deckung ein Stabilitätsanker beim SC Münster 08, auch im Angriff ist er schwer zu stoppen. Da müssen Tobias Würthwein (l.) und Michel Schulz schon bei ran. Foto: Teipel

Landesliga 2

08-Mundwinkel kitzeln schon die Ohren


Von Andreas Teipel

(11.11.19) Der SC Münster 08 nimmt zur Zeit wirklich alles mit. Die Lust und die Wonne fließt den Spieler förmlich aus jeder Pore. Und seit gestern berühren die Mundwinkel schon beinahe die Ohren. Denn auch das Stadtderby gegen Westfalia Kinderhaus gewann die Truppe von Trainer Andreas Helftewes. 29:27 (15:12) stand es am Ende des Spiels, was den Kanal-Klub weiter mit dem dritten Rang entlohnt. "Das ist schon toll, dass wir da oben stehen", liegt der Schwerpunkt im Kommentar des Nullacht-Trainers dann aber eher auf einer warnenden Sicht der Dinge: "Wir wollen nach wie vor nicht absteigen.  Havixbeck ist vergangene Saison auch gut gestartet - und dann doch abgestiegen."

Klingt natürlich erstmal ganz schön runtergekocht. Doch in Anbetracht der Tatsache, dass 08-Motor Jonas Bittern sich in der zweiten Hälfte verletzte und womöglich ein paar Wochen pausieren muss, wird die eigentliche Herausforderung einer jeden Mannschaft deutlich: heil durch die gesamte Saison zu kommen. Richtig weh tut die Niederlage den Kinderhausern auf der anderen Seite zwar nicht, aber die vierte Niederlage der Spielzeit kann auch niemanden wirklich kalt lassen. 

Dabei war der Einstieg ins Match auch aus Kinderhauser Sicht erstmal vielversprechend. Die Westfalia führte zunächst, und die Gastgeber hechelten hinterher. Da bahnte sich also ein Kopf-an-Kopf-Rennen an. Plötzlich aber klinkte sich die Technik aus. Ohne erkennbaren Grund fehlten plötzlich Spieler auf dem Spielbericht, die zuvor eigentlich eingetragen gewesen waren. Unterbrechung, Rettungsversuche - es half nichts. Der gute alte Spielbogen musste ran, alles wurde handschriftlich nachgetragen und weitergeführt. Fast eine Viertelstunde dauerte dieser Break und er kostete Kinderhaus das Gleichgewicht und spülte Münster 08 nach oben.

Der Mann fürs Tempospiel bei Münster 08: Jorma Kramer kommt geflogen. Foto: Teipel

Rund eine Viertelstunde dauerte es, bis das Spiel weiterging. Kinderhaus fand plötzlich keinen Spalt mehr in der Nullacht-Deckung und die beiden Nullachter Lasse Gehmeyr und Jan-Philipp Meyer schraubten das Ergebnis kurzerhand auf 9:5 empor. "Wir haben plötzlich überhaupt keinen Spielfluss mehr gefunden und dann viele Tempogegenstöße kassiert", war Kinderhaus-Trainer Sebastian Dreiszis ein wenig fassungslos. Dabei hätte er fast noch froh sein können, dass es zu Pause nicht noch höher stand, denn Jorma Kramer vermochte nicht ALLE Tempogegenstöße im Tor unterbringen. Ein 15:12 war aus 08-Sicht aber zunächst ermutigend genug.

Nach dem Seitenwechsel gelang es Kinderhaus, auch dank des mit zehn Treffern erfolgreichen Tobias Berger (acht allein durch Siebenmeter), dran zu bleiben. Doch es ist nun mal ein Unterschied, ob man einen Rückstand knapp hält oder ihn irgendwann auch mal ausgleicht. Zwei völlig verschiedene Turnübungen. Lukas Boden im Nullacht-Kasten aber fand, dass ein 25:24 genug sei. Seine Paraden halfen im zweiten Durchgang maßgeblich mit dabei, dass die Mundwinkel des SC Münster 08 schließlich ganz kurz auch die Ohrläppchen kitzelten.

Tore für Nullacht: Meyer (6), Gehmeyr (5), Bittern (5/3), Schütte (4/1), Kramer, Sibbersen (je 3), Witzenhausen (2), Merkwirth (1)

Tore für Kinderhaus: Berger (10/8), Dittrich (5), Leenings (4), Müller (3), D. Honerkamp (2), Limke, van Heeck, Würthwein (je 1)

Liebe Handball-Abonnenten. Euch gefällt unsere Arbeit? Ihr mögt unsere Texte und die Art, wie wir berichten. Dann regt andere an, sich auch anzumelden. Unser Ziel: Mit den Einnahmen wollen wir eine Stelle für einen festen Handball-Redakteur finanzieren. Die Weitergabe von Zugangsdaten oder Scrennshots hingegen verhindert, dieses Ziel zu erreichen. 



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 2: TV Friesen Telgte trennt sich von Trainer Hartwig
» [mehr...] (606 Klicks)
2 Landesliga 2: Quickies, der 14. Spieltag
» [mehr...] (511 Klicks)
3 Bezirksliga Münsterland: TB Burgsteinfurt - TV Borghorst Videobericht
» [mehr...] (240 Klicks)
4 Bezirksliga Münsterland: Quickies - der 14. Spieltag
» [mehr...] (228 Klicks)
5 Landesliga 2: Jegenyés: Junger Gott der alten Schule
» [mehr...] (209 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    SV Bösensell 17    45:10 43  
3    TGK Tecklenburg 17    64:19 42  
4    Neuenkirchen II 17    65:23 39  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle