Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

Da kann sogar mal die Tribüne beim SC Münster 08 voller werden, wenn Kinderhaus zu Gast ist. Foto: Teipel


Hier nun die restlichen Spiele des 7. Spieltags in der Landesliga 2:


ASV Hamm III - SuS Neuenkirchen (Samstag, 17.15 Uhr)
Zwei Stunden, bevor die Zweitliga-Mannschaft des ASV Hamm den EHV Aue empfängt, darf sich der SuS Neuenkirchen in der Landesliga mit der Dritten auseinandersetzen. Muss es sogar. Denn Hamm scheint eine der Mannschaften zu sein, die es zu schlagen gilt, wenn Aufsteiger SuS sich im Mittelfeld der Tabelle etablieren will. Verstärkung aus der Bundesliga ist also nicht zu erwarten. Die Oberliga-Vertretung hingegen spielt bereis am Freitag. Warum es lohnt darauf einzugehen? Nun, seinen bislang ersten und einzigen Saisonsieg sicherte sich Hamm mit Verstärkungen von oben. Gegner war Vorwärts Gronau. Ebenfalls ein Gegner, den es auch ASV-Sicht zu schlagen gilt, um sich aus dem Ligakeller zu lösen. Wenn Hamm diese Strategie überhaupt verfolgt, dann wäre jetzt ein günstiger Moment.
Heimspiel-Tipp: Auch ohne Verstärkungen kämpft sich Hamm zu einem 24:23-Erfolg.

TV Friesen Telgte - SpVg. Hesselteich (Samstag, 18.30 Uhr)
Es gibt viel auszuklamüsern für diese beiden Gegner. Der Fünfte empfängt den Vierten und beide kassierten am vergangenen Spieltag denkwürdige Niederlagen. Telgte war stramm auf dem Weg Tabellenführer TV Verl in eigener Halle eine Lektion zu erteilen - und verlor am Ende in einer dramatischen und nervenzehrenden Schlussphase doch noch. Hesselteich schien hingegen seine super Saisonstart beim punktlosen Schlusslicht in Vreden weiter ausbauen zu können, wurde in Vredens spezieller Sporthalle aber buchstäblich "rund gemacht". Jetzt treten beide gegeneinander an, und beide wollen die zarten Traumata schnell verarbeiten. Dem Sieger-Trainer winkt im Anschluss die Aussage: "Wir haben Charakter bewiesen." Das ist doch was.
Heimspiel-Tipp: Die Friesen zehren mehr von den 40 starken Minuten in Verl, als dass sie unter den letzten 20 leiden und gewinnen gegen Hesselteich mit einem deutlichen 32:26.

TG Hörste - TV Vreden (Samstag, 19.15 Uhr)
Hm, die TG Hörste ... die TG Hörste ... da war doch was. Richtig: Sie galt als Titelfavorit. Aktuell liegt sie mit drei Siegen und zwei Niederlagen auf Rang 7 bei einem Spiel weniger als die vor ihr liegende Konkurrenz. "DRAMA!!!", könnte man meinen. Aber warum eigentlich? Von den Minuspunkte her liegt Hörste doch gleichauf mit Ladbergen, Münster 08, Hesselteich und Werther auf Platz 2. Sollen sich doch die anderen verrückt machen. Aus dieser Komfortzone heraus muss Hörste doch eigentlich nur noch abwarten und seine weiteren Spiele gewinnen. Gegner TV Vreden mit erst einem Sieg scheint jedenfalls eine machbare Aufgabe darzustellen. Und wenn nicht? Einen Durchmarsch erwartet man zu diesem Zeitpunkt der Saison ja ohnehin nur noch von Verl.
Heimspiel-Tipp: Der Druck ist weg von der Blankert-Sieben, die Fährigkeit, Handball zu spielen nicht: Klarer Heimspiel mit 37:26.

SC Münster 08 - Westfalia Kinderhaus (Sonntag, 16.00 Uhr)
Wieder so ein Derby. Im Schatten der zu erwartenden Beachtungswerte in Ladbergen aber eher der kleine Bruder an diesem Spieltag. Dennoch geht es hier auch um viel Prestige. Denn wenn Kinderhaus dieses Spiel verliert, dann ist der SC Münster 08 erstmal wieder die Nummer eins in der Stadt. Höher wird Männer-Handball nicht gespielt in Münsters Hallen. Ein Attribut, das zuletzt immer von Kinderhaus beansprucht und bestätigt wurde. Doch die Tendenzen beider Seiten verlaufen re-zi-prok! Und ich weiß, lieben Nullachter und Kinderhauser, ihr wisst, was das heißt ;) Ich hingegen benutze solche Worte eigentlich immer eher aus dem Bauch heraus. Aber ich glaube, der Begriff passt.
Heimspiel-Tipp: Falls nicht, kulminiert der Nullacht-Trend mit 28:25.

TV Werther - SF Loxten II (Sonntag, 18.00 Uhr)
Gut 20 Kilometer Entfernung? Sorry, liebe Leute, das lassen wir NICHT als Derby durchgehen. Auch wenn es aus Münsterländer Sicht nah dran ist. Aus tabellarischer Perspektive aber beträgt die Distanz umgerechnet etwa 120 Kilometer. Werther ist mit 8:4-Punkten Teil eines Spitzen-Quartetts hinter Verl, Loxten dagegen liegt bei 5:7 Zählern auf dem neunten Rang. Und spielerisch ist der Vorsprung von TVW-Trainer Carsten Gahlmann ohnehin weit vorne, macht es aus seinen personellen Möglichkeiten doch ein defensives Kunstwerk. Ups, Loxten kassiert ja sogar noch weniger Tore pro Spiel. Ich geb's auf und nähere mich meinem Tipp auf anderem Wege.
Heimspiel-Tipp: Werther schlug zuletzt Kattenvenne, Loxten hingegen unterlag Kattenvenne, also gewinnt Werther mit ... 24:21.

Vorwärts Gronau - TV Verl (Sonntag, 18.00 Uhr)
Und während bis auf den TV Werther alle Teams der Spitzengruppe bereits gespielt haben, reckt die ganze Liga den Hals in Richtung Gronau. Zum ersten Mal in der Saison spielt der TV Verl in einer Halle mit Harzverbot. Wir erinnern uns an die letzte Saison. Der TuS Brockhagen war eigentlich schon sicherer Meister ... bis er am fünftletzten Spieltag in Gronau antrat und 28:29 verlor. Verl hingegen seigte bei Vorwärts mit 28:25. Was will uns das für diese Saison sagen? Die Antwort kriegen wir erst nach dem Spiel serviert. Bis dahin heißt es glauben und tippen.
Heimspiel-Tipp: Jetzt freut sich Verl auch noch drauf, sich auf ein Spiel ohne Harz vorzubereiten. Unverbesserlich. Gronau unterliegt daher mit 27:30

Liebe Handball-Abonnenten. Euch gefällt unsere Arbeit? Ihr mögt unsere Texte und die Art, wie wir berichten. Dann regt andere an, sich auch anzumelden. Unser Ziel: Mit den Einnahmen wollen wir eine Stelle für einen festen Handball-Redakteur finanzieren. Die Weitergabe von Zugangsdaten oder Scrennshots hingegen verhindert, dieses Ziel zu erreichen. 



Lesetipps der Redaktion
Querpass: Amels hat einen neuen Abteilungsleiter
(42 Klicks)
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(737 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(378 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(369 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(277 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball: Neue Corona-Regeln - was bedeutet das für den Handball
» [mehr...] (220 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (119 Klicks)
3 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (105 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (64 Klicks)

» Mehr Top-Klicker