Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

Christian Woltering traf fünfmal. Das half Vorwärts Gronau allerdings nicht.

Pleiten, Pech und (Auto-)Pannen



Von Jan Steinigeweg

(21.10.19) Einen absolut gebrauchten Tag erlebte Vorwärts Gronau beim Schlusslicht ASV Hamm III. Schon die Anreise stand unter keinem guten Stern, denn ein platter Reifen sorgte für eine Verzögerung. Wer zum Aberglauben neigt, könnte von einem bösen Omen sprechen. Denn auch in der Halle sollte es anschließend nicht wirklich rund laufen. Gronau unterlag dem direkten Konkurrenten letztlich klar mit 24:35 (14:17).

"In den ersten 20 Minuten haben wir guten Handball gespielt. Danach bringen uns ein paar unaufmerksame Minuten aus dem Spiel", so Gronau-Coach Adam Fischer. Der Spielverlauf unterstreicht seine Theorie. In der 25. Spielminute führte sein Team mit 12:11, ehe der ASV in kurzer Zeit fünf Tore in Serie erzielte. Äußerst ärgerlich so kurz vor der Pause. Mit einem drei Tore Rückstand im Gepäck (14:17) ging es dann in die Kabine.

Kleine Vorentscheidung

Auch nach dem Seitenwechsel kam Gronau nicht so richtig in Tritt. "Wenn man erst mal einem fünf-Tore-Rückstand hinterherläuft, dann wird es natürlich irgendwann schwer", sagte Fischer. "Man darf auch nicht außer Acht lassen, dass sich Hamm zu diesem Spiel mit Spielern aus dem Oberligakader verstärkt hat." Hamm zog auf 20:15 davon und sorgte in dieser Phase für eine kleine Vorentscheidung.

Hinzu kamen insgesamt fünf 2-Minuten-Strafen, die den Gronauern in der Folge zwischen der 35. und 55. Minute das Handballerleben zusätzlich erschwerten. Nicht gerade förderlich, um einen Rückstand aufzuholen. "Da waren die Jungs zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt und haben sich beeinflussen lassen", war sich Fischer sicher. In Überzahl kam der ASV zu einfachen Toren und baute den Vorsprung stetig bis zum 35:24-Endstand aus.

Eine besondere Geschichte

Gronau und die Auswärtsspiele sind schon eine Geschichte für sich. Momentan alles andere als eine Liebesgeschichte. Die nächsten vier Spiele darf Vorwärts in heimischer Halle bestreiten. Zum Glück, werden sich die Gronauer denken, denn: Zuhause ist es nun mal doch am schönsten...

ASV Hamm III - Vorwärts Gronau 35:24 (17:14).
Tore für Hamm III: Schittek (12/3), Feldmann (11), Wolff (4), Korte (3), Purwin (2), Hagedorn (2), Drees (1)
Tore für Gronau: Schmidt (5/1), Woltering (5), Walter (4/2), Lenting (3), Böing (2), Ibing (2), Wensing (1), Visschedyk (1), Woschkowiak (1)

Liebe Handball-Abonnenten. Euch gefällt unsere Arbeit? Ihr mögt unsere Texte und die Art, wie wir berichten. Dann regt andere an, sich auch anzumelden. Unser Ziel: Mit den Einnahmen wollen wir eine Stelle für einen festen Handball-Redakteur finanzieren. Die Weitergabe von Zugangsdaten oder Scrennshots hingegen verhindert, dieses Ziel zu erreichen. 



Lesetipps der Redaktion
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(724 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(326 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(356 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(271 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(305 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (163 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (134 Klicks)
3 Landesliga 2: TSV Hillentrup: Detlef Rauchschwalbe wird neuer Coach
» [mehr...] (85 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (54 Klicks)

» Mehr Top-Klicker