Suchbegriff:
  • Landesliga 3
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 3

Tim van der Wei (M.), hier mit Abteilungsleiter David Brink (l.) und Trainer Christian Woltering, kehrt zur Arminia zurück. Foto: Arminia Ochtrup

Van der Wei zurück in Ochtrup


Von Jan Steinigeweg

(18.06.21) Es gibt News aus Ochtrup! Ein junger Mittelmann mit Erfahrungen aus der Verbandsliga und höherklassigem Jugendhandball kehrt zu Arminia Ochtrup zurück. Der 19-jährige Tim van der Wei verließ die Arminia nach der D-Jugend und wechselte zum TV Emsdetten, bei dem er dann die weiteren Jugendmannschaften durchlief und anschließend auch schon für die Zweitliga-Reserve spielte. Der 1,83 Meter große Mittelmann soll sich künftig die Spielanteile mit Aufbauspieler Tom Noori teilen. Beides schnelle und wendige Dirigenten in der robusten Ochtruper Mannschaft.

Trainer Christian Woltering kennt van der Weis Großvater gut, und auf der ein oder anderen Feierlichkeit (natürlich noch vor Corona), lief er dabei dann auch wieder Enkel Tim über den Weg. Man unterhielt sich wage über den Handball und im Laufe der Zeit dann auch etwas konkreter. In der vergangenen Saison wurde noch nichts aus einem Wechsel, denn van der Wei wollte sein erstes Seniorenjahr in der Verbandsliga bei den TV Emsdetten Youngsters in Angriff nehmen. Die Saison fiel größtenteils ins Wasser und erneute Gespräche führten dann nun zum Wechsel. "Tim ist flexibel im Rückraum einsetzbar und technisch und taktisch gut ausgebildet. Das konnte man im Aufbau schon in den ersten Einheiten sehen", so Woltering.

Steenweg beruflich verhindert

Mit Thomas Feldmann kehrt zudem ein Linksaußen zum Kader zurück, der zuletzt studienbedingt nicht mehr zur Verfügung stand. Und der Zeitpunkt könnte nicht besser sein, denn mit Thorben Steenweg muss Woltering künftig auf einen torgefährlichen Leistungsträger, der ebenfalls auf Linksaußen beheimatet ist, verzichten. Seine berufliche Entwicklung macht den handballerischen Plänen bei der Arminia einen Strich durch die Rechnung. Auch Rückraumspieler Jan Tombült, der sich im vergangenen Jahr aus der U23 der Ochtruper der 1. Mannschaft anschloss, wird wieder kürzer treten und in der Reserve spielen.

Derzeit mischt ein weiterer junger Mann beim Training mit, der zuvor eigentlich nur mit gelben Filzbällen zu tun hatte. Moritz Vonk wechselt mit 18 Jahren die Sportart vom Tennis zum Handball. "Er wollte gerne Mannschaftssport machen. Er ist athletisch sehr gut aufgestellt, schnell und versteht auch sehr schnell", beschreibt Woltering die ersten Eindrücke. Die gemeinsame Vorbereitung wird er mitmachen und dann zum Kader der U23 gehören. Klassischerweise für einen Neueinsteiger zuerst auf außen, aber Woltering sieht durchaus Potenzial für die Spielgestaltung. Aber das wird sich natürlich erst mit der Zeit und weiteren Trainingseinheiten zeigen.



Lesetipps der Redaktion
Bezirksliga 12: Carlo Hüweler ist Stammzellenspender der DKMS
(180 Klicks)
Kreisliga A TE: SW Lienen trennt sich von Ralf Krons und Hendrik Gerseker
(632 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Der Schienenleger vom TuS Laer
(633 Klicks)
Kreisliga B3 MS: Quartett ist neu bei Centro Espanol Hiltrup
(499 Klicks)
Kreissparkassen-Cup 2021/22: TuS Germania Horstmar - SuS Neuenkirchen 1:4
(378 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 3: Die große Torhüter-Konfusion bei Münster 08
» [mehr...] (293 Klicks)
2 Landesliga 3: SW Havixbeck ohne Christian Mühlenkamp? Unvorstellbar!
» [mehr...] (215 Klicks)
3 Quer: Die Kennedy-Trophy kann wieder stattfinden
» [mehr...] (142 Klicks)
4 Landesliga 2: Der SC Everswinkel im Benefizspiel gegen die Ahlener SG
» [mehr...] (110 Klicks)
5 Verbandsliga 2: Spielerpass: Alexander Waschke sagt: "Hier bleibe ich!"
» [mehr...] (86 Klicks)

» Mehr Top-Klicker