Suchbegriff:
  • Landesliga 3
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 3

Philipp Epple zog es Anfang des Jahres beruflich nach Münster. Nun ist er Nullachter. Foto: mtv köln

Münster 08: Königstranfer stärkt Machtanspruch


Von Andreas Teipel

(14.08.20) So langsam macht einem der SC Münster 08 ein bisschen Angst. Der jüngste Neuzugang aus Köln, Philipp Epple, stärkt nicht nur den Kader im elementaren Kernbereich, er schafft zudem eine neue Flexibilität, die Nullacht unweigerlich in den ganz engen Kreis der Titelanwärter schubst. "Sein Abgang tut uns schon sehr weh", sagt sein nun ehemaliger Trainer vom MTV Köln, Moritz Adam, im Gespräch mit Heimspiel-online. In Kölle spielte Epple übrigens mit dem ehemaligen Gremmendorfer Lennard Spannuth zusammen, der den Mittelrhein-Oberligisten (vergleichbar mit Verbandsliga Westfalen) ebenfalls im Sommer Richtung Regionalliga verlassen hat. Der SC Münster 08 hat also einen guten neuen Mann, eine noch stärkere Mannschaft und an dieser Stelle hoch inoffiziell den Stempel eines Favoriten an der Backe. Muss man auch mal erst mit umgehen ;)

Warum aber legen wir uns hier im Text so fest? Dazu stellen wir doch zunächst einmal Epple vor, oder lassen es seinen Ex-Trainer tun: "Philipp ist ein sehr kompletter Spieler, solide im Eins-gegen-eins und kann auch werfen - aus dem Sprung oder als Schlagwurf. Im Spiel immer für vier, fünf Tore gut." Außerdem war er beim MTV Abwehrchef, "der die Härtelinie vorgab und dirigierte", so Adam, der seinem ehemaligen Schützling allenfalls ein wenig Launenhaftigkeit attestiert. Natürlich mit nem schönen Gruß und Augenzwinkern - nink, nink. Einen wie Epple kann man also in der Landesliga getrost als "Königstransfer" bezeichnen.

Konstanz im Kader wie selten zuvor

Aber wie bezeichnet man dann die anderen Spieler im Kader? Der SC Münster 08, und mit ihm sein neuer Trainer Kay Sparenberg, hat ja nicht nur durch Epple hohe Landesliga-Qualität. Sparenberg dürfte da sogar eher Probleme haben, denn auch Spieler, die in der letzten Saison  seltener zur Verfügung standen, bieten sich an. Kreisläufer Jan-Philipp Meyer zum Beispiel will seinen Match-Schwerpunkt von Hüllhorst nach Münster verlagern; Rechtsaußen Matthias Komp lässt kaum ein Training aus. Will auch er es nochmal wissen? Auch sind coronabedingt Praktika speziell im Ausland für die Studententruppe eher kein Thema, sodass die wegfallende Fluktuation im Kader zusätzliche Substanz schafft.

Problem für Sparenberg? Nun, er hat künftig die Qual der Wahl. Auf fast allen Positionen ist Nullacht nun doppelt besetzt - und zwar mit einer A- und einer A-Lösung: Jonas Bittern und Epple zum Beispiel auf der Mitterückraum-Position; Lasse Gehmeyr und Paul Schütte auf Halbrechts; Nils Sibbersen und Lasse Meyer auf Halblinks. Linus Witzenhausen kann zudem auf jeder im Rückraum bärenstark spielen. Und selbst wenn  zwei Spieler gleichzeitig auf jeder Position spielen dürften, säßen da immer noch weitere Spieler auf der Bank. Unter anderem ein weiterer Neuzugang: Laurin Schreiber vom Landesliga-Aufsteiger TV Jahn Dellwig schloss sich ebenfalls der Mannschaft an. Das schafft enorme Entlastung in einer langen Spielzeit, die nicht selten auch vom Verletzungspech entschieden werden kann.

Sparenberg tritt auf die Bremse

Ist Münster 08 also wirklich ein Meisterschaftsanwärter, Herr Sparenberg? "Dass ihr uns bei Heimspiel-online hierzu erhebt, ist natürlich löblich. Aber Ladbergen und Kinderhaus sind ebenfalls sehr gut aufgestellt. Außerdem  weiß auch ein Alpar Jengenyés mit seiner neuen jungen Telgter Truppe, wie man andere Mannschaften pisackt." Und nun führt der neue 08-Coach eine gewichtigen Grund an, weshalb er sich auf Prognosen nicht einlassen will: "Wir spielen in einer kleineren Staffel als sonst. Für alle geht es da um sehr viel mehr. Entsprechend wird auch der Einsatz aller steigen. Ausrutscher kann man sich dann eigentlich kaum erlauben." Da hat er natürlich recht. Aber ein bisschen Angst bleibt trotzdem.



Lesetipps der Redaktion
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(724 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(325 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(356 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(271 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(305 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (163 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (134 Klicks)
3 Landesliga 2: TSV Hillentrup: Detlef Rauchschwalbe wird neuer Coach
» [mehr...] (85 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (54 Klicks)

» Mehr Top-Klicker