Suchbegriff:
  • Landesliga 3
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 3

SuS Neuenkirchen

 

Vorbereitung: "Die Vorbereitung ist bei uns so gelaufen, dass wir uns keine Pause erlaubt haben, weil wir Defizite aufarbeiten wollten", verrät Coach Manuel Öhmann. So bekamen die Spieler des SuS Einzelprogramme zur Erhöhung des Fitness-Levels an die Hand, als noch nicht gemeinsam trainiert werden durfte. Im Juni ging es dann mit Ball in die Halle und die ersten Testspiele standen an. Die Bilanz der Testspiele sei durchwachsen: "Erst haben mich die Leistungen postitv überrascht, dann gab es aber einen Durchhänger. Da haben wir uns zeitweise nicht gut verkauft", so der Trainer. Es sei ihm aber auch klar gewesen, dass so eine Phase kommen würde, da man schließlich durchgängig in Action war. Zuletzt berappelten sich seine Jungs aber wieder und testen jetzt noch dreimal bis zum Saisonstart.

Spielsystem: Neuenkirchen bleibt beim Bewährten. "Die 6:0-Deckung ist seit Jahren unsere Grundform, die wir auch in offensiveren Varianten spielen können", so Öhmann. Aber auch Veränderungen werde es geben. "Was wir umstellen wollen, ist der Spezialistenwechsel zwischen Angriff und Abwehr." Davon wollen Öhmann und sein Team weg. Also vorne und hinten mit derselben Besetzung spielen. Auch das solle unter anderem dabei helfen, das Umschaltspiel offensiv wie defensiv zu verbessern.

Harz (ja/nein): "Es kann nicht jeder mit dem Ball umgehen, nur weil er auf einmal Kleber an der Hand ist", stellt Öhmann heraus. "Viele meinen, dass das Spiel dadurch attraktiver wird. Wenn man damit um kann, ja. Wenn man nicht damit um kann, katastrophal." Öhmann selbst griff als Aktiver gerne zum Harzpott. "Ich liebe es, es gibt aber auch Spieler, die hassen es."

Auftaktprogramm: Vorwärts Gronau, SW Havixbeck, 1. HC Ibbenbüren. "Gronau ist eine eingespielte Truppe und die sind sau unangenehm zu spielen. Ganz starke 6:0, die über die letzten Jahre weiter verbessert wurde. Wird  auf jeden Fall schwer", blickt Öhmann auf den ersten Gegner. Er ist sich zudem sicher, dass Florian Schulte seine Havixbecker gut auf Neuenkirchen einstellen werde, da er den SuS aus der vergangenen Saison mit dem TV Kattenvenne noch kennt. "Ibbenbüren hat eine gute Mischung aus Erfahrung und junger Stärke", so der Coach. Zusammenfassend zum Auftaktprogramm sagt er: " Eine Chance besteht immer, es kommt nur darauf an, ob du willst oder nicht."

Schlüsselspieler: Die Außenspieler sind in Neuenkirchen echte Teamleader. "Martin Tebbe, Jannik Miethe und Mathis Boolke sind für unser Spiel absolut wichtig. Sie peitschen die Mannschaft immer wieder nach vorne, auch wenn gefühlt nichts mehr geht", beschreibt Öhmann. Der von ihnen erzeugte Spirit helfe dem Team sehr.

Saisonziel: "Junge Spieler weiter etablieren, unbequem sein, agieren und nicht reagieren. Und allgemein eine bessere Platzierung als in der vergangenen Saison", gibt der Trainer an.

Meisterschaftsfavoriten: "Wir nicht. Der Rest ist mir eigentlich egal", scherzt Öhmann. Generell hat er für die oberen Plätze den TSV Ladbergen, Westfalia Kinderhaus und Münster 08 auf dem Schirm. "Auch Gronau traue ich viel zu, aber das ist so eine kleine Wundertüte."

Trainer: Manuel Öhmann (6. Saison)

Zugänge:
Martin Tebbe (Rückkehr nach Verletzung)
Max Brünen (Rückkehr nach Verletzung)
Mathis Winter (2. Mannschaft)
Christian Holtgräwe (Co-Trainer)

Abgänge:
Manuel Kösters (Umzug)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 3: Sebastian Dreiszis hört bei Westfalia Kinderhaus auf
» [mehr...] (375 Klicks)
2 Landesliga 3: Timo Menger kehrt zum HC Ibbenbüren zurück
» [mehr...] (87 Klicks)
3 Verbandsliga 2: Eigengewächs Mayer zurück nach Isselhorst
» [mehr...] (73 Klicks)
4 Spielerpass: David Hoecker - vom Spätstarter zum Aufstiegshelden
» [mehr...] (68 Klicks)
5 Landesliga 2: SF Loxten II: Neuzugang im Rückraum
» [mehr...] (66 Klicks)

» Mehr Top-Klicker