Suchbegriff:
  • Landesliga 3
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 3

Neuzugang Thies Hülsbusch (l.) mit dem Sportlichen Leiter des TSV Ladbergen Stefan Ferlemann. Foto: TSV Ladbergen

Thies Hülsbusch wechselt zum TSV Ladbergen


Von Jan Steinigeweg

(28.03.21) Der erste Neuzugang für die kommende Saison steht beim TSV Ladbergen fest. Wie schon Jan Rotert im vergangenen Oktober macht nun auch Thies Hülsbusch den Schritt von Westfalia Kinderhaus zum Ligakonkurrenten TSV Ladbergen. Und über Rotert kam auch der Kontakt zustande. "Die beiden sind gute Kumpel, auch noch aus Ahlen", beschreibt der Sportliche Leiter des TSV Stefan Ferlemann. In Kinderhaus hätten sie auch nicht unbedingt die Zeit gehabt, um dicke Freunde zu werden, da beide erst zur aktuellen Saison dort anheuerten.

Rotert verabschiedete sich bereits nach der Vorbereitung Richtung Ladbergen und Hülsbusch kommt durch den Abbruch der Saison auch nur auf zwei Pflichtspiele für die Westfalia. Die rechte Seite des TSV bekommt nun mit dem 27-jährigen Linkshänder hochwertigen Zuwachs. Denn vor seiner Station in Kinderhaus lief Hülsbusch für die Ahlener SG in der Dritten Liga und der Oberliga auf. "Mit Robin Dellbrügge haben wir schon einen der besten Linkshänder der Liga. Aber auch der braucht mal Pausen", weiß Ferlemann. Der junge Jan-Paul Fledderjohann war bislang die einzige weitere Linkshand im Kader und braucht noch Zeit zur Entwicklung.

Extrem starke rechte Seite

Mit Dellbrügge und Hülsbusch hat der TSV künftig vielleicht die zwei besten Linkshänder der Liga in seinen Reihen, die sowohl auf Halbrechts als auch Rechtsaußen eingesetzt werden können. Das sorgt für eine hohe Flexibilität im Spiel. "Thies bringt Entlastung und Qualität", sagt Ferlemann. Denn die beiden können durchaus nebeneinander auflaufen und sich nicht nur gegenseitig Pausen verschaffen. Auch im von uns erstellten Dreamteam der Landesliga 3 tauchten diese beiden Namen bereits auf. Unsere Spinnerei kann dann also bald schon Realität werden.

Normalerweise regelt Ferlemann das Geschehen rund um die Transfers gerne in persönlichen Treffen und Gesprächen. Das ging nun aufgrund der Corona-Situation natürlich nicht. "Wir haben viel telefoniert und Björn Hartwig war auch mit im Boot", beschreibt der Sportliche Leiter. Zudem habe Rotert dem Neuzugang bereits viel Positives aus Ladbergen berichtet. Die ambitionierten Ziele des Vereins, oben anzugreifen, teilt Hülsbusch absolut und hat laut Ferlemann "richtig Bock auf den TSV".



Lesetipps der Redaktion
Kreispokal: Schwerer Brocken für den TuS Recke
(432 Klicks)
Kreisliga A2 AH-COE: Wechselwünsche und Angriffspläne bei SuS Ledgen
(209 Klicks)
Querpass: Luis Sprekelmeyer ist der nächste VfL-Profi aus Brochterbeck
(342 Klicks)
Kreisliga B1 MS: Zuwachs bei der Nullneun-Reserve
(421 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Birdir sagt "Bye, bye, Mesum"
(675 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 3: TV Friesen Telgte: Moderne Halle mit bitterem Beigeschmack
» [mehr...] (194 Klicks)
2 Verbandsliga 2: Fröbel überrascht den TV Verl
» [mehr...] (168 Klicks)
3 Landesliga 3: Vorwärts Gronau: Fischer stellt den Handball vor
» [mehr...] (112 Klicks)
4 Landesliga 3: Arminia Ochtrup: Junger Mittelmann kehrt aus Emsdetten zurück
» [mehr...] (98 Klicks)
5 Landesliga 3: TV Kattenvenne: Besprechung, Laufeinheit, Fußball gucken
» [mehr...] (97 Klicks)

» Mehr Top-Klicker