Suchbegriff:
  • Landesliga 3
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 3

Ochtrup gewinnt dank einer Urgewalt


Von Nils Uhlig

(06.09.21) Hiltrups Rumpftruppe hält eine Halbzeit lang sehr gut mit, dann wechselt Ochtrups Trainer mit Max Oelerich den Sieg ein. Beim 29:21 (9:11)-Erfolg von SC Arminia Ochtrup gegen DjK Eintracht Hiltrup reichte dem Gastgeber eine starke zweite Halbzeit für einen am Ende ungefährdeten Sieg.

Bis zum 6:6-Zwischenstand durch Ochtrups Alexander Sperling verlief die Partie zumindest auf dem Papier ausgeglichen. Dann setzte sich Außenseiter Hiltrup unter anderem durch zwei Treffer von Steffen Röhr auf 6:9 ab. Bis zur Halbzeit hielten die aufopferungsvoll kämpfenden Eintrachtler die Führung und das obwohl vor dem Spiel kurzfristig in Tim Rickling und Philipp Alfing zwei wichtige Spieler verletzt ausfielen. "Wir hatten aber auch das nötige Spielglück und haben gut getroffen", bemerkte DjK-Coach Marcel Graefer schon zur Halbzeit die spielerische Überlegenheit der Ochtruper.

"Der Typ ist eine Urgewalt"

Und auch Arminia-Coach Woltering war mit der spielerischen Leistung nicht unzufrieden. Einzig der Ertrag stimmte ihn nachdenklich. In der Halbzeit wies er sein Team deswegen an, mehr in die Tiefe zu gehen. Und das zahlte sich aus. Vor allem die Oelerich-Brüder befolgten die Marschroute und waren zusammen insgesamt 13 Mal erfolgreich. "Der Typ ist eine Urgewalt", beschreibt Graefer die Fähigkeiten von Max Oelerich. So drehte Ochtrup das Spiel vom 9:11-Halbzeitrückstand zur eigenen 20:14-Führung. Anlass genug für Marcel Graefer dem Treiben mit einer Auszeit zu begegnen. Denn sein Team will sich auch in den Spielen kleine Ziele setzen.

So appellierte Graefer nochmal an seine, nach einer roten Karte gegen Steffen Röhr weiter dezimierte Truppe, den Abstand nicht größer werden zu lassen. Vor allem Sebastian Nienkamp stemmte sich mit drei Toren in der Schlussviertelstunde den starken Arminen entgegen. Doch Ochtrup setzte seinen Siegeszug vor feiernden Zuschauern erfolgreich fort und gewann die zweite Halbzeit deutlich mit 20:10. Arminia-Coach Woltering zeigte am Ende zufrieden mit dem Sieg und verabschiedete sich auf die Saisoneröffnungsfeier, bei der bis in die späten Abendstunden die ersten zwei Landesliga-Punkte gefeiert wurden.

Arminia Ochtrup - Eintracht Hiltrup 29:21 (9:11)
Tore: Max Oelerich (9), Lars Oelerich (4), Alexander Wahlen (2), Gerrit Thiemann (2), Adrian Ultee (2), Tim van der Wei (2), Tom Noori (2), Alexander Sperling (2), Thomas Feldmann (1), Thorben Mieling (1), Timo Wiggenhorn (1), Raphael Woltering (1) für Ochtrup.
Christoph Dieckmann (5), Steffen Röhr (4), Sebastian Nienkamp (4), Elias Schoettke (2), Dominik Knudsen (2), Daniel Brocks (2/1), Martin Dahlhaus (1), Leon Schmidthuis (1) für Hiltrup.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball-Landesliga 3: Kinderhaus wächst ohne Dittrich zusammen
» [mehr...] (268 Klicks)
2 MSL-Liga: Sparta Münster hält das Pensum hoch
» [mehr...] (220 Klicks)
3 Handball-Querpass: Verletzungen und Favoritensiege
» [mehr...] (191 Klicks)
4 Handball-Querpass: SGH Steinfurt triumphiert
» [mehr...] (170 Klicks)
5 Quer: Start der Kennedy-Trophy
» [mehr...] (93 Klicks)

» Mehr Top-Klicker