Suchbegriff:
  • Landesliga 3
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 3

Beumer gegen Bäumer


Von Nils Uhlig

(21.09.21) Ein richtig gutes Handballspiel sahen die Havixbecker Zuschauer beim 33:24 (14:14)-Sieg der Gastgeber gegen DjK Eintracht Hiltrup. Bei den Schwarzweißen hatten die Beumer-Brüder Max und Johannes ihre Schusskarte dabei. Einzig Tobias Bäumer im Hiltruper Tor konnte die Beiden über weite Strecken des Spiels in Schach halten.

"Tobias hat eine geisteskrank gute erste Halbzeit gespielt", lobte sein Trainer Marcel Graefer hinterher überschwänglich. Trotzdem startete Havixbeck besser in das emotional geführte Spiel. Bereits nach knapp sechs Minuten stand die erste Zweitore-Führung beim 4:2 durch Ruben Weltmann zu Buche. Weltmann war wenig später auch zum 8:5-Vorsprung erfolgreich. Doch Hiltrup fightete sich zurück und war mit dem 9:9-Ausgleich durch Christoph Dieckmann wieder voll im Spiel.

Bis zur Halbzeit setzte sich auch keins der Teams mehr ab. Ein spannender Schlagabtausch, bei dem immer wieder das Duell von Tobias Bäumer gegen den starken Havixbecker Rückraum im Fokus stand. "Das war eine richtig geile Halbzeit mit enormem Tempo, Emotionen, Härte und richtig guter Stimmung von der Tribüne", sah Graefer alles, was das Handballerherz begehrt. Mit 14:14 ging es dann auch leistungsgerecht in die Kabine.

"Wir waren da aber auch am oberen Limit"

"Die Leistung der einzelnen Spieler war deutlich besser, als in Gronau und dadurch gab es auch einen besseren Mannschaftszusammenhalt", attestierte Havixbecks Christian Mühlenkamp seinem Team eine verbesserte Einstellung zur Auftaktniederlage. "Wir waren da aber auch am oberen Limit", erkannte Graefer. Durch eine frühe Zeitstrafe für Steffen Röhr zog Havixbeck früh im zweiten Durchgang auf drei Tore weg. Bis zum 18:16-Anschlusstreffer durch Anschwitzer Sebastian Niekamp blieb Hiltrup noch dran. Dann erzielte der Halbrechte Johannes Beumer zwei Tore und Marcel Graefer sah sich gezwungen sein Team zu einer Auszeit zusammenzurufen. Kurz darauf konnte Steffen Röhr seinen Gegenüber nicht mal mit einem Foul am 21:16 hindern und sah zusätzlich seine zweite Zeitstrafe. Havixbeck nutzte die erneute Überzahl und zog auf 24:17 davon.

"Der Qualität der Beumer-Brüder hatten wir dann einfach nichts mehr entgegen zu setzen", lobte Graefer die aus der Oberliga zurückgekehrten Brüder, die bis zum Ende des Spiel noch einiges für ihr Torekonto taten. "Durch den Hiltruper Punktgewinn gegen Gronau hatten wir großen Respekt. Und die werden sicher noch einige Punkte sammeln. Das ist eine gute, eingespielte Truppe", lobte Mühlenweg die Gäste. "Wir haben weiter gekämpft und nie resigniert. Und wir sind uns einig gewesen, dass es mehr Bock macht in Havixbeck vor einer super Kulisse mit neun Toren zu verlieren, als in der Bezirksliga vor 20 Leuten zu gewinnen", genoß Graefers Team die stimmungsvolle Atmosphäre.

Tore: Maximilian Beumer (8), Ruben Weltmann (7), Johannes Beumer (6), Christopher Wiesner (4), Lukas Bexten (4), Frederick Leusmann (3), Mario Lepke (1) für Havixbeck.

Daniel Brocks (9/7), Christoph Dieckmann (4), Tim Rickling (2), Sebastian Niekamp (2), Michael Prost (2), Leon Schmidthuis (2), Steffen Röhr (1), Elias Schoettke (1) für Hiltrup.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 3: Anschwitzen, der 5. Spieltag
» [mehr...] (322 Klicks)
2 Landesliga 3: SC Münster 08 - TSV Ladbergen 29:26
» [mehr...] (259 Klicks)
3 Landesliga 3: Interview mit Christian Guhe vom 1. HC Ibbenbüren
» [mehr...] (230 Klicks)
4 Landesliga 2: Anschwitzen, der 5. Spieltag
» [mehr...] (151 Klicks)
5 Verbandsliga 2: ASV Senden - Westfalia Kinderhaus 22:19
» [mehr...] (116 Klicks)

» Mehr Top-Klicker