Suchbegriff:
  • Landesliga 3
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 3

"Auf allen Positionen besser"


Von Dominik Sowada

(04.12.22) "Wir wollten es einfach mehr", war 08-Coach Kay Sparenberg zufrieden mit seiner Truppe, die sich nach dem enttäuschenden Unentschieden in Coesfeld am vergangenen Wochenende rehabilitierte. "Beide Mannschaften hatten sehr viel Respekt voreinander. Unsere Spielanlage im Angriff kombiniert mit einer robusten, guten Deckung hinten haben letztendlich den Ausschlag gegeben." Schlussendlich gewannen die Münsteraner mit 36:29 (17:11) gegen den TSV Ladbergen.

Das Spitzenspiel der Landesliga 3 war von Beginn dominiert von der gut arbeitenden Defensivreihe der Münsteraner, welche in den ersten zehn Minuten lediglich drei Tore zu ließ. In der 13. Minute war es Lasse Gehmeyr, der für die Sparenberg-Truppe zum 8:3 erhöhte. Zu dem Zeitpunkt hatte TSV-Coach Dirk Elschner schon seine erste Auszeit genommen, um die Mannschaft neu einzustellen. "Eigentlich kommen wir gar nicht so schlecht rein. Stehen hinten auch ganz und geraten dann durch Unzulänglichkeiten im Angriff ins Hintertreffen", hätte sich Dirk Elschner mehr Konzentration seiner Mannschaft gewünscht. 

Als Jannik Meyer vom TSV auf 9:6 (20.) verkürzte, sprach vieles wieder für ein enges Spitzenspiel. Doch immer wieder waren es die 08er mit ihrer griffigen Deckung und einem präzisen Angriffsspiel, die Ladbergen auf Distanz brachten. Til Bachmann auf Münsteraner Seite war es dann auch überlassen den letzten Treffer der ersten Hälfte zu erzielen und das sehr gute Schiedsrichter-Gespann Hopp/Salomo schickte die Mannschaften mit 17:11 in die Kabine. 

Tönjann hält den Sieg fest

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. Münster stellte eine gute Deckung und kam vorne über ein gutes Tempospiel oder den starken Kreisläufer Jan-Philipp Meyer zum Erfolg. Til Bachmann war es dann in der 40. Minute, der auf 28:21 stellte. Die mitgereisten Ladbergen-Fans glaubten wohl nicht mehr an ein Comeback ihrer Farben, doch nach einer 2-Minute-Strafe für Münsters Marius Müller kippte die Partie. Der TSV legte einen 6:2-Lauf hin und Joschua Schmidt erzielte in der 50. Minute den 30:27-Anschlusstreffer. Die Partie war wieder offen und 08-Trainer Sparenberg wechselte im Tor von Lücke auf Tönjann.

"Arne (Tönjann, Anmerkung d. Redaktion) hat der Mannschaft mit den wichtigen Paraden in der schwierigen Phase einen guten Rückhalt gegeben", trug der neue Schnapper dazu bei, dass sich die Münsteraner wieder erholten und absetzten. Über 32:27 (52.) war es Matti Windeler, der den Schlusspunkt unter die Partie setzte und für 08 zum 36:29-Endstand traf. 

"Münster war heute auf allen Positionen einfach besser und hat letztendlich verdient gewonnen. Wir haben vieles probiert aber es hat nicht wirklich was funktioniert, dann verliert man so ein Spiel eben auch", gratulierte Elschner seinem Gegenüber. Sparenberg war "sehr zufrieden" mit seiner Mannschaft und hatte bis auf die kleine Schwächephase in der zweiten Halbzeit nichts zu beanstanden.

Tore für Münster: Jan-Philipp Meyer (9), Til Bachmann (7), Lasse Gehmeyr (5), Marius Müller (4/2), Jorma Kramer (4), Linus Witzenhausen (3), Fabian Kuropka (2), Matti Windeler (1), Florian Zink (1)

Tore für Ladbergen: Niklas Seifert (6), Marek Peters (5), Thies Hülsbusch (4), Jonas Langenberg (2), Joschua Schmidt (2), Jannik Meyer (1), Pascal Rohde (1), Max Kattmann (1), Henning Schrief (1)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball-Landesliga 3: Westfalia Kinderhaus - SC Münster 08 31:26
» [mehr...] (277 Klicks)
2 Handball-Landesliga 3: Anschwitzen, der 12. Spieltag
» [mehr...] (199 Klicks)
3 Handball-Landesliga 3: TSV Ladbergen - DjK Coesfeld 39:21
» [mehr...] (187 Klicks)
4 Handball-MSL-Liga: Vorbericht
» [mehr...] (151 Klicks)
5 Handball-Verbandsliga: Anschwitzen, der 12. Spieltag
» [mehr...] (145 Klicks)

» Mehr Top-Klicker