Suchbegriff:
  • Münsterlandliga
  • Spielplan
  • Tabelle

Münsterlandliga

Punkt im Spitzenspiel! Lukas Günnigmann und Preußen/Borussia holten gegen Spitzenreiter Ibbenbüren ein Remis. Foto: Greshake.

Ein Spiel für die Hüter


Von Nils Uhlig

(29.11.22) Stark gehalten! Nach dem Spiel hatten beide Trainer Lob für die gegnerischen Schlussmänner übrig. Kein Wunder, ließen sie in Zusammenarbeit mit ihrer Deckung doch auf beiden Seiten keine 20 Tore zu. Mit dem 19:19-Unentschieden im Topspiel zwischen Preußen/Borussia und SGH Ibbenbüren konnten beide Seiten leben. Beim Spitzenreiter fehlt ein wichtiger Rückraumstratege.

Vierter gegen Erster und beide Teams waren nur vier Punkte voneinander entfernt - ein richtiges Topspiel also! Und es hielt, was es versprach. Zwar kamen Freunde des attraktiven Offensivhandball nicht so sehr auf ihre Kosten, das lag aber auch an den leidenschaftlichen Deckungsreihen mit richtig starken Torhütern dahinter. Die Hausherren legten erstmal vor und nach knapp acht Minuten traf Lukas Günnigmann zum 3:1. Mit dem 4:3 von Lucas Nieters hatte Ibbenbüren nach zwölf Minuten aber den Anschluss hergestellt.

Preußen/Borussia bringt die Führung nicht ins Ziel

Den Ausgleich schaffte der Spitzenreiter aber erst nach 23 Minuten zum 8:8 nach zwei erfolgreich verwandelten Siebenmetern von Jan Dölemeyer. Bis zur Pause blieb es ausgeglichen, doch Joschka Linnenbürger erzielte für Preußen/Borussia direkt vor dem Halbzeitpfiff die 10:9-Führung der Gastgeber.

Die blieben auch im zweiten Durchgang in Führung und schafften nach 46 Minuten das 16:13 durch Nick Strothmann. Doch der Tabellenführer ließ sich nicht abschütteln und hatte zehn Minuten vor Schluss den 17:17-Ausgleich erzielt. So wurde die Schlussphase noch umkämpfter. Preußen-Kreisläufer Tilman Höhn brachte seine Farben nun zwei Mal in Führung, doch Ibbenbürens Julian Basenau glich zehn Sekunden vor dem Ende aus. Der letzte Wurf der Hausherren blieb in den Fängen des Ibbenbürener Keeper hängen und so blieb es beim 19:19-Unentschieden.

Beide Trainer loben die Torhüter

"Wir haben es nicht geschafft in unser Tempospiel zu kommen und vorne zu viel liegen gelassen. Der Torwart von Preußen hat aber auch sehr gut gehalten. Am Ende ein gerechtes Ergebnis. Bei uns hat Till Dorn und damit die einfachen Tore aus dem Rückraum gefehlt", analysierte Ibbenbürens Dennis Lampe.

"Wir haben uns gegen den Spitzenreiter teuer verkauft und hatten mit dem letzten Wurf die Chance zu gewinnen. Wir haben eine richtig gute Defensivleistung gezeigt. Vorne waren es zu viele Fehler. Die Torhüter von Ibbenbüren sind nicht die verkehrtesten. Insgesamt ein verdientes Unentschieden, auch wenn es nach dem Spielverlauf für Ibbenbüren glücklicher ist", war Dominik Sowada dennoch zufrieden mit seinem Team.

Tore für Preußen/Borussia: Lukas Günnigmann (3), Hendrik Brüggemann (3), Joschka Linnenbürger (2), Nick Strothmann (2), Stephan Niemand (2), Tilman Höhn (2), Julius Brückner (2/2), Otis Markus (1), Felix Müller (1), Lukas Büchsenschütz (1).
Tore für Ibbenbüren: Manuel Hunsche (4), Lucas Nieters (4), Julian Basenau (4), Jan Dölemeyer (3/3), Niklas Rethmann (2), Lucas Heinze (1), Felix Mau (1).



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball-Landesliga 3: TSV Ladbergen - Westfalia Kinderhaus 29:26
» [mehr...] (217 Klicks)
2 Handball-Landesliga 2: Hamsen tritt zurück
» [mehr...] (204 Klicks)
3 Handball-Landesliga 2: TuS 97 Jöllenbeck - Warendorfer SU 30:11
» [mehr...] (174 Klicks)
4 Handball-Landesliga 3: Arminia Ochtrup - SuS Neuenkirchen 31:42
» [mehr...] (157 Klicks)
5 Handball-Münsterlandklasse: TuS Recke - SC Westfalia Kinderhaus II 18:21 (9:12)
» [mehr...] (156 Klicks)

» Mehr Top-Klicker