Suchbegriff:
  • Münsterlandliga
  • Spielplan
  • Tabelle

Münsterlandliga

Hiltrup hält die Chance am Leben


Von Nils Uhlig

(15.05.23) Vier Siege aus den letzten vier Spielen. Das war die Rechnung der Eintracht aus Hiltrup für den Klassenerhalt. In Nordwalde sollte der zweite Schritt gemacht werden. Doch der Start ins Spiel misslang komplett. Die Stork-Sieben aber kämpfte sich zurück und gewann am Ende noch mit 23:25. Der SCN war dabei mit einigen Entscheidungen gar nicht einverstanden.

"Wir sind nicht komplett schlecht gestartet, wir haben einfach nicht getroffen", hatte Michael Stork einen Hauptgrund für den 6:0-Rückstand nach knapp zehn Minuten ausgemacht. Tatsächlich dauerte es satte 17 Minuten ehe die Gäste zum zweiten Mal trafen. Christoph Dieckmann netzte hier zum 7:2. Dann aber kassierte Hiltrup eine direkte rote Karte.

Hiltrup verkürzt und zieht vorbei

Diese schien das Team aber wachzurütteln und Daniel Brocks verkürzte nach 23 Minuten per Siebenmeter zum 8:6. Nordwaldes Hendrik Elshoff feuerte sein Team zwar noch einmal mit 11:7 in Führung, doch bis zur Pause waren die Hiltruper dank des 11:9 von Dieckmann wieder im Spiel.

Dieckmann war es auch, der direkt nach der Pause den 11:11-Ausgleich erzielte. Bis zum 18:17 von Anschwitzer Peter Averbeck nach 44 Minuten legte aber weiter der SCN vor. Dann aber zogen die Gäste per 4:0-Lauf zum 18:21 vorbei. Chris Schröer schaffte mit dem 20:25 drei Minuten vor Schluss die vermeintliche Entscheidung, doch durch eine Zeitstrafe gegen Dominik Knudsen wurde es nochmal eng und Nordwalde verkürzte zum 23:25 von Rico Flothkötter gut eine Minute vor Schluss. Danach passierte aber nichts mehr und Hiltrup jubelte über den überlebenswichtigen Sieg.

Nordwaldes Bruch durch diskutable Zeitstrafen

"Die ersten 18, 19 Minuten haben wir super gespielt. Dann kam der Bruch durch einige Zeitstrafen, die aus meiner Sicht keine waren. Am Ende haben wir vier, oder fünf klare Chancen liegen gelassen. Hiltrup hat das clever gemacht. Nächste Woche in Ascheberg wollen wir den Klassenerhalt klarmachen", war Uwe Dornbusch mit einigen Entscheidungen nicht zufrieden.

"Es war der erwartete Fight im Abstiegskampf. Die Abwehrleistung war mal wieder gut. Auch die Aggressivität und Stimmung stimmte. Leider war unsere Trefferquote nicht gut und an einigen Stellen waren wir nicht clever genug. Insgesamt aber ein wichtiger und verdienter Sieg", sagte Michael Stork, der mit seinem Team am Mittwoch in Kattenvenne den nächsten Schritt gehen will.

Tore für Nordwalde: Hendrik Elshoff (6), Rico Flothkötter (4), Tom Eilers (3), Peter Averbeck (3), Noah Dornbusch (3/2), Sven Hülskötter (2), Marius Cohausz (1), Sven Büchter (1).
Tore für Hiltrup: Christoph Dieckmann (5), Daniel Brocks (5/2), Martin Dahlhaus (4), Elias Schoetke (3), Steffen Röhr (3/1), Dominik Knudsen (2), Jonah Crone (1), Lukas Schmidt (1), Chris Schröer (1).



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball-MSL-Liga: Anschwitzen, der 17. Spieltag
» [mehr...] (204 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (180 Klicks)
3 Handball-Münsterlandklasse: Quickies, der 16. Spieltag
» [mehr...] (175 Klicks)
4 Handball-Münsterlandklasse: HSG Gremmendorf/Angelmodde - HSG Ascheberg/Drensteinfurt 27:29 (14:13)
» [mehr...] (166 Klicks)
5 Handball-MSL-Liga: HSG Preußen/Borussia - ASV Senden II 36:28
» [mehr...] (159 Klicks)

» Mehr Top-Klicker