Suchbegriff:
  • Münsterlandliga
  • Spielplan
  • Tabelle

Münsterlandliga

Leon Schmidthuis und Eintracht Hiltrup konnten sich nicht gegen Preußen/Borussia durchsetzen. Foto: Greshake.

Hiltrup rutscht ab

Von Nils Uhlig

(04.10.22) Das hatte sich die Eintracht vor der Saison sicher anders vorgestellt. Nach den Niederlagen gegen die Topteams von Telgte und Preußen/Borussia steht der Absteiger mit 4:6-Punkten unter Zugzwang. Für die absolute Ligaspitze scheint es aktuell nicht zu reichen. Von ganz oben wollen die Münsteraner von Dominik Sowada zwar noch nichts wissen, doch mit Telgte, Ibbenbüren II, und Everswinkel bildet Preußen/Borussia eine ungeschlagene Viererspitze.

"Am Anfang können wir uns durch die Zeitstrafen noch nicht absetzen", haderte Sowada. So kassierte der angeschlagene Otis Markus nach dem 4:2 von Waldemar Lau eine Zeitstrafe, die Hiltrup nutzte, um wieder ranzukommen. Beim 5:5-Ausgleich nach 12 Minuten von Kreisläufer Dominik Knudsen waren die Gäste voll im Spiel und gingen durch Daniel Brocks nach 15 Minuten per Siebenmeter mit 7:6 in Führung.

Verworfene Siebenmeter halten das Spiel offen

Bis zum 8:9 von Knudsen legte jetzt die Eintracht vor, doch Kreisläufer Tilman Höhn drehte die Partie nach 22 Minuten wieder mit seinem 10:9. Nach dem 10:10-Ausgleich von Brocks legte Preußen/Borussia einen 3:0-Lauf hin, der Michael Stork zur Auszeit zwang. Nach dem 13:10 verkürzte Brocks erneut auf ein Tor Rückstand ehe Waldemar Lau, der Markus auf der Mitte vertrat zum 14:12-Halbzeitstand traf.

Nach 40 Minuten führten die Hausherren mit 19:15 durch Felix Müller und schienen sich abzusetzen, doch nicht mit Hiltrup. Die Eintrachtler kämpften sich zurück und waren beim 20:19 nach 45 Minuten wieder im Spiel. Doch Jelto Freese kassierte eine fragwürdige Zeitstrafe und Hendrik Brüggemann erhöhte zum 23:20. In den letzten fünf Minuten wurde das Spielfeld weiter ausgedünnt und da beide Teams ihre Siebenmeter vergaben, musste Brüggemann das Spiel eine Minute vor dem Ende mit dem 27:24 entscheiden.

Pokal- und Ligaspiel am gleichen Tag

"Wir gewinnen verdient und hätten in meinen Augen höher gewinnen müssen. Dafür haben wir aber zuviel liegen gelassen und allein fünf Siebenmeter verworfen. Das darf nie und nimmer passieren. Julius Brückner und Waldemar Lau haben Otis Markus gut vertreten. Insgesamt finden wir immer besser zusammen", freute sich Preußen/Borussia-Coach Sowada. Der steht allerdings nun vor einer ganz anderen Herausforderung. Denn am 16.10. steht für die Münsteraner sowohl ein Pokal-, als auch ein Ligaspiel im Kalender.

Tore für Preußen/Borussia: Hendrik Brüggemann (7), Tilman Höhn (7), Stephan Niemand (6/1), Waldemar Lau (4/1), Felix Müller (2), Joschka Linnenbrügger (1), Lukas Büchsenschütz (1).
Tore für Hiltrup: Daniel Brocks (9/5), Sebastian Rickert (3), Jonah Crone (3), Dominik Knudsen (3), Lukas Schmidt (3), Jelto Freese (2), Leon Schmidthuis (1).



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball-Landesliga 3: Westfalia Kinderhaus - SC Münster 08 31:26
» [mehr...] (278 Klicks)
2 Handball-Landesliga 3: Anschwitzen, der 12. Spieltag
» [mehr...] (199 Klicks)
3 Handball-Landesliga 3: TSV Ladbergen - DjK Coesfeld 39:21
» [mehr...] (187 Klicks)
4 Handball-MSL-Liga: Vorbericht
» [mehr...] (151 Klicks)
5 Handball-Verbandsliga: Anschwitzen, der 12. Spieltag
» [mehr...] (147 Klicks)

» Mehr Top-Klicker