Suchbegriff:
  • Münsterlandliga
  • Spielplan
  • Tabelle

Münsterlandliga - Anschwitzen, der 17. Spieltag

Kaum zu stoppen! Max Oelerich und Arminia Ochtrup haben einen Lauf. Foto: Uhlig.

David gegen Goliath mal sechs


Von Nils Uhlig

(23.02.24) Wird das etwa ein langweiliger Spieltag? In der Münsterlandliga spielen die Teams aus der oberen Hälfte gegen die Kellerkinder. Die brauchen aber auch jeden Punkt, um dem Abstiegsgespenst noch zu entkommen. Doch ähnlich eng geht es im Aufstiegskampf zu und so hat niemand etwas zu verschenken.

"Da hängen die Trauben ganz ganz hoch", weiß Tommy Brügge, was auf seine Jungs bei der HSG Kattenvennerich zu kommt. Doch bange machen gilt nicht, zumal der SCN fünf der letzten sieben Spiele siegreich gestaltete. Zurücklehnen kann sich die HSG als keinesfalls. Doch mit der Leistung und dem Selbstvertrauen der letzten Wochen sind sie dennoch klarer Favorit.

Zwei-Klassen-Gesellschaft Münsterlandliga

Gleiches gilt für Kinderhaus in Reckenfeld, Telgte in Steinfurt, Warendorf bei Sparta, Sendenhorst in Emsdetten und Hörstel bei den Arminen aus Ochtrup. Allein der Spannung halber darf hier ruhig der eine oder andere Außenseiter auf sich aufmerksam machen und vielleicht auch mehr als nur ärgern. Doch im Laufe der Saison hat sich nicht ohne Grund eine Zwei-Klassen-Gesellschaft in der Münsterlandliga herausgebildet. Die Top sechs der Liga scheinen einfach mehr Qualität zu haben, oder bringen ihre Klasse zumindest besser auf die Platte.


Anschwitzen, der 17. Spieltag

HSG Preußen/Borussia - ASV Senden II (Samstag, 16.30 Uhr)
Bei beiden Teams läuft es in 2024 noch nicht rund. Die Preußen hatten mit dem Gewinn der Stadtis eigentlich einen positiven Start. Doch durch zahlreiche Ausfälle fehlen in den letzten Spielen die Punkte. Mit 16:16 Punkten steht die HSG noch im Mittelfeld der Liga. Die Abstiegszone, angeführt vom ASV Senden II ist aber nur noch drei Punkte entfernt und würde bei einer Niederlage bedrohlich nah kommen. Preußens Vorteil - schon in der Vorsaison lief es nach dem Jahreswechsel nicht. Am Ende stand dennoch der Klassenerhalt.
HEIMSPIEL-Tipp: 28:28. Beide Teams steigern sich zu den Vorwochen und nehmen einen Punkt mit.

HF Reckenfeld - Westfalia Kinderhaus (Samstag, 18 Uhr)
Die Handballfreunde sind das neue Schlusslicht der Liga. Die Trennung von Daniel Markmeyer brachte noch nicht den erhofften Effekt und gegen die Westfalia ist Reckenfeld erneut krasser Außenseiter. Da die Gäste inzwischen auch immer besser ohne Kleber klarkommen. Ist der Heimvorteil deutlich geringer, als er es noch vor einem halben Jahr gewesen wäre. Als Aufstiegsfavorit gestartet hat das Graefer-Team nur noch Außenseiterchancen auf die Rückkehr in die Landesliga. Dafür müsste eine Serie bis zum Saisonende her.
HEIMSPIEL-Tipp: 29:37. Endlich trifft auch der Gäste-Angriff mal wieder ordentlich. So gibts einen souveränen Sieg.

SGH Steinfurt - Friesen Telgte (Samstag, 19 Uhr)
Die Ahmann-Sieben macht gerade eine schwere Zeit durch. Einige Leistungsträger fehlen und zudem stimmte zuletzt auch die Leistungsbereitschaft nicht mehr. Um wieder besseren Zeiten entgegen zu steuern, muss also einiges passen. Doch ob es ausgerechnet gegen Spitzenteam Telgte den Turnaround gibt, darf bezweifelt werden, denn die Seitz-Crew strotzt vor Selbstvertrauen. Kein Wunder, die letzte Niederlage gab es im November.
HEIMSPIEL-Tipp: 24:34. Die Friesen sind richtig gut drauf und bleiben auch in Steinfurt in der Erfolgsspur.

Sparta Münster - Warendorfer SU (Samstag, 19.30 Uhr)
Gibt es hier einen Ausrutscher eines Topteams? Im Hinspiel hatte Sparta bei der WSU keine Chance und verlor mit 34:25. Doch das Sterz-Team gewinnt in 2024 jedes zweite Spiel. Hält der Trend also auch gegen Warendorf an. Eher fraglich, denn Kevin Wiedeler und Co. sind nach einer kurzen Schwächephase wieder auf die Siegerstraße eingebogen und wollen die Top3 weiter unter Druck setzen, um am Ende der Saison vielleicht doch einen der begehrten zwei Aufstiegsplätze zu belegen.
HEIMSPIEL-Tipp: 24:27. Warendorf bleibt in den neuen Gewändern ungeschlagen.

TV Emsdetten II - SG Sendenhorst (Sonntag, 15.30 Uhr)
Die SGS hat es endlich geschafft. Die rote Laterne wurde mit einem deutlichen Sieg gegen Steinfurt in der Vorwoche abgegeben. Die üblichen Probleme von Uwe Landau bei der Kaderzusammenstellung sind damit aber keinesfalls kleiner geworden. Ganz im Gegenteil! Beide Torhüter der Vorwoche fallen verletzt aus und weitere Spieler fehlen mal wieder. So hat der TVE gute Chancen nach der Klatsche in Ochtrup wieder in die Spur zu finden.
HEIMSPIEL-Tipp: 24:22. Eine Defensivschlacht, die die Dettener für sich entscheiden.

Arminia Ochtrup - SC Hörstel (Sonntag, 16 Uhr)
Auch hier spielt David gegen Goliath. Und auch wenn der Kader der Hörstelaner größentechnisch überragt, sind sie gegen die Arminia krasser Außenseiter. Ochtrup spielt Woche für Woche stark auf und gewinnt gerade zuhause mit einer beeindruckenden Souveränität. Doch irgendwann endet jede Serie mal und warum soll nich der SCH an einem perfekten Tag für zwei Auswärtspunkte in Frage kommen?
HEIMSPIEL-Tipp: 38:32. Hörstel lässt sich nicht abschütteln. Die individuelle Qualität spricht aber klar für den nächsten Arminen-Sieg.

HSG Kattenvenne/Lengerich - SC Nordwalde (Sonntag, 17 Uhr)
Und nochmal Spitzenteam gegen Kellerkind. Wobei die HSG seit dem Trainerwechsel anscheindend auf einer Wolke Richtung Landesliga schwebt. Noch immer hat das neue Trainer-Trio keinen einzigen Punkt verloren. Und zuhause spielen die Kattenvennericher nochmal eine klasse besser. Doch Obacht! Gegner SC Nordwalde befindet sich ebenfalls auf dem aufsteigenden Ast. Aus den letzten sieben Spielen gewann die Brügge-Sieben fünf Mal. Besonders Nils Flothkötter ist in bestechender Form.
HEIMSPIEL-Tipp: 38:36. Es wird aufs Tempo gedrückt. Der Spitzenreiter bleibt kommt aber nur fast von der Siegerstraße ab.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball-Münsterlandklasse: Quickies, der 22. Spieltag
» [mehr...] (259 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
» [mehr...] (213 Klicks)
3 Handball-MSL-Liga: Anschwitzen, der 23. Spieltag
» [mehr...] (187 Klicks)
4 Quer: Sofortige Trennung! Ahmann nicht mehr bei SGH
» [mehr...] (172 Klicks)
5 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (171 Klicks)

» Mehr Top-Klicker