Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Landesliga 2

(11.07.19) Christian Woltering (Foto) füllt die Lücke. Nachdem sich Namensvetter Torben Woltering dazu entschieden hatte, bei Vorwärts Gronau etwas kürzer zu treten und nur noch als Stand-By-Akteur zur Verfügung zu stehen, wurde es im Rückraum des Landesligisten ziemlich duster. Gerade auch, weil sich Carsten Ress dazu entschied, nicht mehr für Vorwärts an den Start zu gehen. Mit der Verpflichtung von Christian Woltering kehrt nun wieder Licht ins Dunkel. Der Rechtshänder stand zuletzt für den SC Arminia Ochtrup in Bezirksliga auf dem Parkett und hatte zuvor auch schon Erfahrungen in England gesammelt. "Er ist ein sehr robuster, aber auch beweglicher Spieler, der die nötige Erfahrung mitbringt", sagte Trainer Adam Fischer. Unterstützung wird Woltering vom 17-jährigen Malte Woschkowiak erhalten, der ebenfalls auf der Rückraum-, aber auch auf der Außen-Position agieren kann.

Landesliga 2

(11.07.19) Den Universitätsgebäudekomplex hat Niklas Erpeneck vom TV Friesen Telgte anscheinend etwas genauer studiert und kurzerhand Kommilitone Dennis Kleinekemper für die bevorstehende Spielzeit ins Boot geholt. Den Kreisläufer zieht es vom Bezirksligisten TV Jahn Oelde in die Landesliga nach Telgte. Unter Trainer Björn Hartwig  soll sich dieser zunächst noch beweisen. "Da ich bis jetzt noch kein Training von ihm gesehen habe, wird sich noch zeigen, ob Dennis wirklich eine Verstärkung für die Mannschaft ist. Wir sind da aber guter Dinge", verriet Mannschaftsverantwortlicher Andreas Krause.

Frauen-Landesliga 2

(29.05.19) Was ein Tausendsassa: Trainer der weiblichen B-Jugend, Jugendleiter der Spielgemeinschaft zwischen der Ibbenbürener SV und dem HC Ibbenbüren und obendrein künftig Trainer der Handballerinnen des HC Ibbenbüren in der Landesliga: Das alles trifft auf Daniel Wiedelmann zu. Wie geht das? Hat der Mann sieben Arme, hat sein Tag 30 Stunden? Weder das eine noch das andere. "Handball ist meine Passion und meine Leidenschaft", erklärt der Coach. Ab dem kommenden Sommer übernimmt er die Truppe in der Landesliga, in der sie so gerade den Klassenerhalt auf dem ersten Nichtabstiegsplatz erreicht hat.

Für Wiedelmann kein unbekanntes Terrain: Er war bei der ISV bereits einst als Sportleiter aktiv, coachte dort zeitweise auch die Herren in der Landesliga. Ohne Handball geht's für den Außendienstler nicht. Er, Baujahr 1983, könnte aber bei seiner neuen Mannschaft fast schon als Papa durchgehen. "Unsere älteste Spielerin ist 29", erzählt Wiedelmann. Da kann also richtig was entstehen, wenn man die Saat richtig einpflanzt. Darauf hat Wiedelmann richtig Lust, der viel Potenzial in der Truppe sieht. "Ich habe einen drei-Jahres-Plan!" Aha. Und der lautet? "Uns ins obere Drittel vorkämpfen und vielleicht mal an die Verbandsliga anklopfen." Ambitioniert. Für einen Tausendsassa aber wohl kein übertriebenes Ziel.

Bezirksliga Münsterland

(23.05.19) Turnschuhe mit Platteau-Sohlen könnten für die Gegner von Eintracht Hiltrup künftig eine Option werden. Denn der Neuzugang aus Bocholt bringt nicht nur Landesliga-Erfahrung vom TV Bocholt mit, sondern auch eine stattliche Körpergröße von rund zwei Metern. Michael Prost heißt er und tauchte kürzlich beim Training auf. Die Körpergröße des 30-Jährigen, den es beruflich nach Münster zog, schränkt dabei seine Beweglichkeit keineswegs ein. "Michael wird für uns definitiv eine Verstärkung sein", freut sich Hiltrup Trainer Marcel Graefer auf Rückraumspieler.

Eine Macht für jedes Fußball-Aufwärmspiel wird Prost dann wahrscheinlich ohnehin auch noch werden. Denn auch als Fußballer zeigte er auch in der Bezirksliga, was er drauf hat. Sein Team, der 1. FC Bocholt II wurde in der laufenden Saison Vize-Meister. Prost selbst ist mit zwei Saisontoren gelistet in zwölf Spielen.

Landesliga 2

(23.05.19) "Kotennbeis" ist der Begriff für Kinderhaus auf Masematte. Masematte wiederum ist eine eigene Rotwelsch-Sprache (regionaler Soziolekt) in Münster, die sich - falls ich das richtig erinnere - vor rund 150 Jahren entwickelt hat und nur von Eingeweihten verstanden wird. "Koten" bedeutet "Kinder" und "beis" ist das "Haus". So, und mit Jan Limke kehrt nach nun fünf Jahren beim SC Münster 08 ein waschechter Kinderhauser zurück nach Kotenbeis. Der 31-Jährige Rechtshänder wechselte dort in Kinderhaus in der A-Jugend vom Basketball zum Handball. Spielte dann bis 2014 für die Westfalia und wechselte dann an den Kanal. Nun holte SCW-Trainer Sebastian Dreiszis den Rückraumspieler zurück. Er stößt damit in die Lücke, die Christopher Kohl (TV Freisen Telgte) und Michael Rau (hört studienbedingt auf) hinterlassen. "Nullacht ist trotzdem von den Leuten her eine klasse Mannschaft", betont Limke, dass ihm der Wechsel nicht leichtfällt. In Kinderhaus aber trifft er dann auch wieder auf seinen Mentor Michael Dreskornfeld, den aktuellen Co-Trainer, der ihn damals als Teenager zum Handball lotste. Jovele Geschichte (Masematte für "super"), nicht wahr?!

P.S.: Hier noch die Übersetzung des Teasers: Fünf Jahre hielt Jan Limke seine Füße ins Kanal-Wasser.
Jennikes = Jahre
Zomen = Füße
Öle = Kanal
Pani = Wasser

 

 

Landesliga 2

(20.05.19) Christian Blankert kehrt zurück auf die Trainerbank der TG Hörste. Im November vergangenen Jahres hatte Blankert sein Amt beim heutigen Vize-Meister der Landesliga 2 niederlegen müssen. Private Gründe zwangen ihn dazu. Thomas Lay war kurzerhand interimsmäßig eingesprungen und hatte auf demselben Niveau lange Zeit Meisterschaftskurs gehalten. Nun gab der Verein bekannt, dass Blankert wieder bereit sei, in Hörste zu arbeiten. "Es war so geplant, dass ich zurückkomme, sobald ich wieder kann", so Blankert gegenüber Heimspiel-online.

Veränderungen wird es jedoch im Kader der TG Hörste geben. Zwar bleibt der Kader weitgehend zusammen, doch wird sich Kreisläufer Luca Borutta in der kommenden Spielzeit beim Oberligisten Jöllenbeck versuchen. Auch Jonas Pannofen wird nach wiederholten Kreuzband-Problemen die Handballschuhe an den Nagel hängen. Die Lücke am Kreis soll indes von Simon Walkenhorst gestopft werden, der bislang in der Reserve spielte. Zusätzlich wechselt Niklas Lehmann vom Absteiger Steinhagen II in Hörstes Rückraum. Wenn dann auch Eigengewächs Daniel Barrelmeyer (eig. Jugend) mitmacht, hofft Blankert, " dass wir uns nächste Saison wieder ins obere Tabellendrittel orientieren können. Aber da muss halt immer alles passen."

Landesliga 2 / Bezirksliga BI/HF/GT

(20.05.19) Na, das ging ja hurtig. Exakt eine Woche nach dem vorzeitigen Ende seiner Trainer-Tätigkeit beim Landesligisten TV Werther, hat Nils Uhlig schon wieder einen neuen Job. Die Gunst der Stunde nutzte die HSG EBG Bielefeld. Die verpflichtete Uhlig am vergangenen Dienstag gleich vom Fleck weg. Schon seit längerem hatte die HSG versucht Uhlig zu engagieren. Aus gutem Grund: Als Uhlig erst mit Steinhagen II und dann mit dem TV Werther in die Landesliga aufgestiegen war, hatte die HSG als Vize-Meister jedes Mal das Nachsehen. Mit nur einem Punkt Rückstand.

Landesliga 2

16.05.19: Dass die Verpflichtung von Christopher Kohl nicht der einzige Wechsel hin zum TV Friesen Telgte war, war zu dem Zeitpunkt bereits bekannt. Denn mit dem Kinderhauser kommt auch ein weiterer Westfalia-Spieler ins Team von Björn Hartwig. Niek Jung soll als Handball-Allrounder (kann auch Mitteaufbau oder Rechtsaußen spielen) auf der rechten Seite agieren. Hier bieten sich somit Alternativen und Konkurrenzkampf zum Beispiel mit Max Luft oder Raphael Petzold.

Doch damit nicht genug. Ein ganz junges Torwarttalent wird sich ebenfalls künftig in Telgte in die Landesliga stürtzen. Robin Gerlach ist aktuell noch 18 Jahre alt, kommt aus der A-Jugend des ASV Hamm und spielte dort in der Verbandsliga. Es wird also das erste Seniorenjahr für den Sassenberger, der sich beim Dreamteam-Keeper Jan-Simon Tenholt sicher auch noch einiges abgucken kann. Gerlach war sogar schon am vergangenen Sonntag in Ladbergen spielberichtigt. Er soll künftig die Lücke schließen die der scheidende Tim Materna hinterlässt.

Abgeschlossen ist die Planungsarbeit für Abteilungsleiter Andreas Krause deshalb aber noch nicht: "Wir wollen noch einen jungen Kreisläufer holen und einen Rechtsaußen." Gespräche laufen hier zwar schon, doch noch ist da nichts spruchrei



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga Münsterland: Anschwitzen diverse Ligen 12./13. Oktober 2019
» [mehr...] (201 Klicks)
2 Bezirksliga Münsterland: HSG Hohne/Lengerich - TuS Recke 30:29
» [mehr...] (162 Klicks)
3 Kreisliga Münster: Eintracht Mettingen - TSV Ladbergen II 28:33
» [mehr...] (112 Klicks)
4 Kreisliga Münster: SC Hörstel - HF Reckenfeld/Greven 05 31:26
» [mehr...] (80 Klicks)
5 Kreisliga Münster: SC Hörstel - HSG Gremmendorf/Angelmodde 28:24
» [mehr...] (76 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 10    37:6 30  
2    SV Bösensell 10    26:6 28  
3    Neuenkirchen II 10    45:13 26  
4    GW Gelmer 10    35:17 25  
5    SV Mesum II 10    36:18 24  

» Zur kompletten Tabelle