Suchbegriff:

Querpass

Vorläufige Teilnehmer stehen fest


Von Jan Steinigeweg

(04.05.21) Das Thema Aufstiegsrunde und Pokalwettbewerb geht ins nächste Kapitel. Mittlerweile haben alle Vereine, die weiterhin grundsätzliches Interesse an einem dieser Wettbewerbe zeigen, dem Handballverband Westfalen eine entsprechende Anmeldung zukommen lassen. Einen ersten Überblick verschaffte sich der HV nun also und besprach in einer Videokonferenz gemeinsam mit den interessierten Teams die ersten Schritte für das weitere Vorgehen. Doch die Wahrscheinlichkeit für ein Zustandekommen machte der Vize-Präsident Andreas Tiemann auch direkt deutlich. "Die Chance, dass Spiele stattfinden werden, sehe ich bei unter 50 Prozent. Wir sind hochgradig auf andere angewiesen", so Tiemann.

Denn gibt es kein Go aus der Politik, kann auch kein Handball gespielt werden. Der Zeitplan für die Durchführung ist nämlich durchaus straff. Bis zum 30. Juni sollen alle Spiele über die Bühne gegangen sein und den Vereinen wird eine Vorbereitungszeit von vier Wochen eingeräumt. Vorbereitungszeit gleichbedeutend mit Hallentraining. Nicht unbedingt die ganze Zeit im vollen Kontakt, aber eben doch zumindest Training mit Dach über dem Kopf. Im Vorfeld hatte der HV Westfalen bei den Vereinen bereits die Mindestvorbereitungszeit abgefragt und dabei ergab sich ein Schnitt von 4,7 Wochen. "Den Vereinen wurde bewusst, wenn sie noch etwas reißen wollen, müssen sie mit vier Wochen auskommen", sagt der Vize-Präsident. Also einigte man sich auf diesen Zeitraum.

Der Rahmen wurde nun also schon fester gesetzt. Und die einzelnen Mannschaften haben einen Überblick, wer als Gegner für mögliche Spiele in Frage kommt. Bis zum 5. Mai haben die Teams noch einmal Zeit, um zu überlegen, ob es aus ihrer Sicht weiterhin Sinn macht, unter diesen Bedingungen an den Wettbewerben festzuhalten, oder sich doch noch davon zu distanzieren. "Ich erwarte da noch einige Rückzüge", verrät Tiemann. Gerade was den Pokalwettbewerb betrifft, da die Fahrtstrecken für manche Teams enorm werden könnten. Mitte Mai wird es die nächste Konferenz zwischen dem Verband und den Vereinen Geben, um dann auch die möglichen Modi zu besprechen. Und dann müsste man auch schon in die Hallen dürfen, damit bei einer vierwöchigen Vorbereitungszeit noch die letzten Juniwochen für eine Durchführung zur Verfügung stehen.


Die Liste der vorläufigen Teilnehmer

Landesliga 2, Aufstiegsrunde
TSG Altenhagen-Heepen II
TuS Müssen-Billinghausen
TG Hörste

Landesliga 3, Aufstiegsrunde
TSV Ladbergen
TV Kattenvenne
HC Ibbenbüren
SC Münster 08

Landesliga, Pokal (staffelübergreifend)
HSC Plettenberg / Werdohl
TuS Bielefed/Jöllenbeck II
HSG DJK Rauxel-Schwerin e.V.
Sparta Münster
SpVg. Hesselteich-Siedinghausen
TV Sachsenroß Hille
VfL Eintracht Hagen
SF Loxten II

Verbandsliga 2, Aufstiegsrunde
HSG Altenbeken/Buke

Verbandsliga, Pokal (staffelübergreifend)
HSG Porta Westfalica
TuS SW Wehe
SuS Oberaden
TuS Westfalia Hombruch
RSV Altenbögge-Bönen



Lesetipps der Redaktion
Kreispokal: Schwerer Brocken für den TuS Recke
(359 Klicks)
Kreisliga A2 AH-COE: Wechselwünsche und Angriffspläne bei SuS Ledgen
(176 Klicks)
Querpass: Luis Sprekelmeyer ist der nächste VfL-Profi aus Brochterbeck
(320 Klicks)
Kreisliga B1 MS: Zuwachs bei der Nullneun-Reserve
(397 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Birdir sagt "Bye, bye, Mesum"
(650 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga MSL: Wer steigt in die Bezirksliga auf?
» [mehr...] (134 Klicks)
2 Verbandsliga 2: Fröbel überrascht den TV Verl
» [mehr...] (129 Klicks)
3 Verbandsliga 2: 38 Mannschaften, vier mögliche Varianten
» [mehr...] (128 Klicks)
4 Handball: Aufsteiger der Kreise Bielefeld-Herford und Gütersloh
» [mehr...] (80 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Eintracht Hiltrup: Nachrücker nutzt die Chance
» [mehr...] (75 Klicks)

» Mehr Top-Klicker