Suchbegriff:

Landesliga 3

Maik Menger (beim Wurf) ist flexibel im Rückraum einsetzbar. Am liebsten spielt er auf der Mitte. Foto: Teipel

Handball von der Pike auf


Von Jan Steinigeweg

(15.02.21) Schon seit den Minis hat Maik Menger alle Jugendmannschaften beim HC Ibbenbüren durchlaufen und steht auch aktuell für den Handballclub in der Landesliga auf der Platte. Von der Pike auf hat er dort also den Handballsport gelernt. Seine älteren Brüder waren auch im Verein aktiv und so stellte sich eigentlich gar nicht die Frage, welcher Sport es denn wohl für Maik werden würde. Gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Timo gings in die Halle Bockraden und der Ball wurde durch die Halle gefeuert.

Und das schon im Jugendbereich mit großem Erfolg. In der B-Jugend lief die Truppe des HCI in der Oberliga auf und in der A-Jugend feierte Menger gemeinsam mit seinem jetzigen Trainer Christian Guhe die Meisterschaft in der Landesliga. Im ersten Seniorenjahr spielten Maik und Timo dann noch gemeinsam für den Handballclub. Dann zog es Timo in die Oberliga zu den Sportfreunden Loxten. Und auch Maik hätte den Verein verlassen können, doch er entschied sich gegen einen Wechsel.

Den Schritt nicht bereut

"Ich habe zu der Zeit berufsbegleitend studiert. Das hätte ich nicht stemmen können", blickt der 25-Jährige zurück. Ein Mehraufwand mit ein bis zwei zusätzlichen Trainingseinheiten pro Woche kamen nicht in Frage. So blieb er beim HCI, spielte überwiegend in der Landesliga und durfte auch zwei Aufstiege in eben diese Liga feiern. Zuletzt in der Vorsaison per Wildcard. Da war der erste Aufstieg natürlich schöner. Bereut hat er es nicht, einen anderen Weg als sein Bruder eingeschlagen zu haben. "Es wäre bestimmt ein interessanter Schritt gewesen. Aber so konnte ich weiter mit meinen Freunden spielen", verrät der Mittelmann.

Und seit ein knapp einem Monat steht fest, dass die Menger-Zwillinge in der kommenden Saison wieder gemeinsam für den HCI auflaufen werden, da Timo aus Loxten zurückkehrt. Der familiäre Buschfunk war da natürlich etwas schneller als die Presse. "So ein, zwei Wochen musste ich noch die Klappe halten" sagt "Manta", der sich darauf freut, nach fünf Jahren wieder mit seinem Bruder zusammenzuspielen. Das wäre bei regulärem Trainingsbetrieb bestimmt ein bisschen schwieriger gewesen, wenn man alle paar Tage gemeinsam mit den Kollegen durch die Halle läuft. 


Spielerpass von Maik Menger

Name: Maik Menger

geboren am: 05.05.1995

Spitzname: Manta

Verein: HC Ibbenbüren

Beruf: Kaufmännischer Angestellter

frühere Vereine: immer HC Ibbenbüren

höchste Spielklasse: Landesliga im Herrenbereich, Oberliga im Juniorenbereich

größter sportlicher Erfolg: Landesliga-Aufstieg mit der 1. Herrenmannschaft

Position: flexibel im Rückraum, Lieblingsposition Mitte

Lieblingspartner beim Einwerfen: Daniel Albers

Angstgegner im Training: Manuel Hunsche und Tim Kuhlmann mit ihren "Krabbenfingern"

Lieblingsverein: THW Kiel und Werder Bremen

Lieblingsessen: Pizza mit Brokkoli, Mais und Hollondaise

Ich würde gerne eine Nacht durchmachen mit: grundsätzlich mal wieder mit der Clique um die Häuser zu ziehen, wäre schön

Damit vertreibe ich mir im Moment die Zeit: Ich gehe relativ viel joggen, mache mit der männlichen Jugend ein Workout und gehe mit meiner Freundin spazieren

Das sagt sein Trainer Christian Guhe über ihn: Maik hat eine ganz elegante Spielweise und will jedes Spiel gewinnen. Er hat eine ruhige und tolle Art an sich, die mit bestimmend ist als junger Führungsspieler. Ich habe ihn schon zwei Jahre in der Jugend trainiert und auch als ich nicht sein Trainer war, hatten wir engen Kontakt. Die B-Jugend im Verein trainiert er mit und da gucken ganz viele junge Leute zu ihm hoch.



Lesetipps der Redaktion
Kreispokal: Schwerer Brocken für den TuS Recke
(354 Klicks)
Kreisliga A2 AH-COE: Wechselwünsche und Angriffspläne bei SuS Ledgen
(176 Klicks)
Querpass: Luis Sprekelmeyer ist der nächste VfL-Profi aus Brochterbeck
(320 Klicks)
Kreisliga B1 MS: Zuwachs bei der Nullneun-Reserve
(397 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Birdir sagt "Bye, bye, Mesum"
(648 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga MSL: Wer steigt in die Bezirksliga auf?
» [mehr...] (134 Klicks)
2 Verbandsliga 2: Fröbel überrascht den TV Verl
» [mehr...] (129 Klicks)
3 Verbandsliga 2: 38 Mannschaften, vier mögliche Varianten
» [mehr...] (128 Klicks)
4 Handball: Aufsteiger der Kreise Bielefeld-Herford und Gütersloh
» [mehr...] (80 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Eintracht Hiltrup: Nachrücker nutzt die Chance
» [mehr...] (75 Klicks)

» Mehr Top-Klicker