Suchbegriff:

Spielerpass

Als Mittelmann der Denker und Lenker bei SW Havixbeck: Christopher Wiesner. Foto: Teipel

Auch Pfeile kann man werfen


Von Jan Steinigeweg

(23.04.21) Viermal die Woche Training und zwei Spiele am Wochenende waren für Christopher Wiesner in der Jugend nichts Ungewöhnliches. Denn nicht nur Handball spielte er bei SW Havixbeck, sondern beförderte den Ball parallel auch noch mit dem Fuß in den gegnerischen Kasten. "Er ist auch jetzt noch ein exzellenter Kicker", attestiert sein Coach Florian Schulte. Beim Handballtraining wird natürlich auch ab und zu gekickt. Aber es sind nicht seine fußballerischen Qualitäten, die ihn für die Schwarz-Weißen zu einem wichtigen Spieler machen. Im Angriffsspiel ist "Stopfer" als Mittelmann mit Ball in der Hand der Denker und Lenker.

Nicht nur zu Havixbeck, auch zum TV Emsdetten hat der 29-Jährige eine ganz besondere Verbindung, da sein Vater Frank dort als Geschäftsführer tätig ist. Also ist er in Emsdetten auch mal bei den Heimspielen live vor Ort und hat das Geschehen in der 2. Handball-Bundesliga im Blick. Aktuell ist das nicht möglich, da in der Ems-Halle keine Zuschauer zugelassen sind. "Das verfolge ich natürlich trotzdem mit Interesse", beschreibt Wiesner. Auch wenn es keine Präsenzveranstaltungen sind, bieten die Spiele des TV Emsdetten im Abstiegskampf ohnehin jede Menge Spannung.

Keine Bälle, dafür Pfeile

Durch die Connection zum TVE gab es dann auch für ihn selbst zwischenzeitlich die Überlegung im Jugendbereich mal in Emsdetten anzuklopfen, doch er blieb den Schwarz-Weißen treu. Und als er dann in der A-Jugend mit einer Spielgemeinschaft aus Roxel und Havixbeck die Qualifikation für die Oberliga schaffte, war das Thema endgültig vom Tisch. "Da kam dann gar nicht mehr die Überlegung auf", so Wiesner. Nach dem Abi nutzte er seine Freizeit dann trotzdem für eine kurze Stippvisite in Emsdetten. Zwei Wochen nahm er an der Vorbereitung des Zweitligisten teil. "Als vierter Mann auf Linksaußen", erinnert er sich. Eine intensive Erfahrung mit zwei Trainingseinheiten pro Tag.

Und was kann man aktuell so in der handballfreien Zeit anstellen? Um den sportlichen Ehrgeiz und auch den Willen zum Gewinnen aufrechtzuerhalten, greift Wiesner mit einigen Mannschaftskollegen momentan nicht zum Ball, dafür aber zu den Pfeilen. Als Stopfer "MC" Wiesner ist er seit etwa einem halben Jahr in der von den Handballern gegründeten Öffnet externen Link in neuem FensterHavixbeck Darts League unterwegs. Hand-Augen-Koordination ist auch hier gefragt und der Kontakt zu den Mannschaftskollegen wie Frederick Leusmann, Joshua Schmidt oder auch seinem Lieblings-Einwerfpartner Christian Mühlenkamp ist so gegeben. Na dann, Game on! 


Spielerpass von Christopher Wiesner

Name: Christopher Wiesner

Geboren am: 13.04.1992

Spitzname: Stopfer 

Verein: SW Havixbeck

Beruf: Angestellter im Außendienst in der Versicherungsbranche

frühere Vereine: immer SW Havixbeck

höchste Spielklasse: Landesliga

größter Erfolg: Aufstieg in die Landesliga, Qualifikation zur Oberliga in der A-Jugend

Position: Mittelmann

Lieblingspartner beim Einwerfen: Christian Mühlenkamp

Angstgegner im Training: Mario Lepke, da kommt man einfach nicht vorbei. Wenn doch, dann tut es weh.

Lieblingsverein: TV Emsdetten

Lieblingsessen: Pizza, egal was drauf ist

Ich würde gerne eine Nacht durchmachen mit: meiner Mannschaft

Damit vertreibe ich mir im Moment die Zeit: Wir spielen viel Darts

Das sagt sein Trainer Florian Schulte über ihn: Stopfer ist bei uns auf der Mittelposition ein ganz wichtiger Baustein und unser Kopf im Angriffsspiel. Er hat eine gute Ausbildung genossen und bringt alle technische Voraussetzungen mit. Dazu hat er auch noch die passende Einstellung und reißt sich in jedem Spiel den Arsch auf.



Lesetipps der Redaktion
Kreispokal: Schwerer Brocken für den TuS Recke
(359 Klicks)
Kreisliga A2 AH-COE: Wechselwünsche und Angriffspläne bei SuS Ledgen
(176 Klicks)
Querpass: Luis Sprekelmeyer ist der nächste VfL-Profi aus Brochterbeck
(320 Klicks)
Kreisliga B1 MS: Zuwachs bei der Nullneun-Reserve
(397 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Birdir sagt "Bye, bye, Mesum"
(649 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga MSL: Wer steigt in die Bezirksliga auf?
» [mehr...] (134 Klicks)
2 Verbandsliga 2: Fröbel überrascht den TV Verl
» [mehr...] (129 Klicks)
3 Verbandsliga 2: 38 Mannschaften, vier mögliche Varianten
» [mehr...] (128 Klicks)
4 Handball: Aufsteiger der Kreise Bielefeld-Herford und Gütersloh
» [mehr...] (80 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Eintracht Hiltrup: Nachrücker nutzt die Chance
» [mehr...] (75 Klicks)

» Mehr Top-Klicker