Suchbegriff:

Querpass

Die Play-Off-Spiele sind terminiert


Von Malte Greshake

(04.05.22) Es ist (beinahe) vollbracht. Trotz aller coronabedingten Schwierigkeiten wurde in beiden Münsterländer Bezirksligastaffeln die Saison zu Ende gebracht. Am morgigen Donnerstag (05. Mai) findet zwar noch das letzte verbleibende Spiel zwischen dem ASV Senden II und TV Friesen Telgte II statt, der Handballkreis Münsterland hat aber schon die Play-Off-Spiele, die über Aufstieg oder Klassenerhalt entscheiden, terminiert.

Der Modus ist ja mittlerweile auch bekannt: Der jeweilige Erstplatzierte beider Staffeln trägt ein Hin- und Rückspiel gegen den Zweiten der anderen Staffel aus, um die beiden Aufsteiger in die Landesliga zu ermitteln. Es trifft also zum einen die HSG Hohne/Lengerich auf die HSG Preußen/Borussia und zum anderen der TV Emsdetten III auf Eintracht Coesfeld. Die Hinspiele finden am 15. Mai und die Rückspiele eine Woche später am 22. Mai statt.

Die beiden Drittplatzierten der Staffeln haben automatisch die Klasse gehalten, für sie wären die Play-Off-Spiele nur noch optional. Nur für die Viertplatzierten geht es noch um etwas. Der Sieger aus dieser Play-Off-Partie spielt nämlich ebenfalls in der kommenden Saison sicher in der Bezirksliga. Der Verlierer steht genauso wie beide Fünfplatzierten als potentieller Absteiger fest. Und um das zu ermitteln, trifft eben der SC Nordwalde auf die HSG Ascheberg/Drensteinfurt. Aber Moment, werft ihr zurecht ein! Die HSG Ascheberg/Drensteinfurt ist doch auf dem fünften Platz gelandet. Wieso muss dieses Spiel nicht Senden II oder Telgte II austragen, die bei ihrer noch ausstehenden Begegnung um Platz drei oder vier spielen?

Der Fall Telgte kommt zum Tragen

An dieser Stelle kommt nun nämlich der Fall der ersten Mannschaft des TV Friesen Telgte zum Tragen. Diese zog sich ja mit Beginn der Saison aus der Landesliga zurück und stand damit als erster Absteiger fest. "Deswegen kann Telgtes Zweite nicht aufsteigen", erklärt uns Christian Maaß, Vorsitzender Technische Kommission beim Handballkreis. "Dadurch, dass die Erste in die Bezirksliga runter kommt, steht die Zweite als Zwangsabsteiger in die Kreisoberliga fest." So. Dadurch hat Senden II also in jedem Fall den dritten Platz sicher und die HSG Ascheberg/Drensteinfurt rückt auf den vierten Rang auf. Und bekommt nun eben noch die Entscheidungsspiele gegen den SC Nordwalde (ebenfalls am 15.- und 22. Mai).

Haben wir das also auch geklärt. Abschließend stellt sich dann eigentlich nur noch die Frage, was passiert, sollten die Teams in ihren Hin- und Rückspielen beides Mal Unentschieden spielen. Das regeln dann nämlich der Punkt 2.22.3 der Öffnet externen Link in neuem FensterDurchführungsbestimmungen. Bei Punktgleichheit entscheidet dann zunächst die Tordifferenz. Sollte diese auch gleich sein, wird der Sieger zum Schluss durch ein Sieben-Meter-Werfen ermittelt.

Die Play-Off-Spiele

Die Aufstiegsrunde

Sonntag, 15. Mai

TV Emsdetten III - Eintracht Coesfeld

HSG Hohne/Lengerich - HSG Preußen/Borussia

Sonntag, 22. Mai

Eintracht Coesfeld - TV Emsdetten III

HSG Preußen/Borussia - HSG Hohne/Lengerich

Die "Abstiegsrunde"

Sonntag, 15. Mai

SC Nordwalde - HSG Ascheberg/Drensteinfurt

Sonntag, 22. Mai

HSG Ascheberg/Drensteinfurt - SC Nordwalde



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball-Landesliga 3: Kinderhaus wächst ohne Dittrich zusammen
» [mehr...] (342 Klicks)
2 MSL-Liga: Ein weiterer Kreisläufer für den SC Nordwalde
» [mehr...] (250 Klicks)
3 Quer: Kötter entdeckt Cornhole
» [mehr...] (182 Klicks)
4 MSL-Liga: Sparta Münster hält das Pensum hoch
» [mehr...] (168 Klicks)
5 Landesliga 2: Teamchecks 2022/23
» [mehr...] (161 Klicks)

» Mehr Top-Klicker