Suchbegriff:
  • Verbandsliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Verbandsliga 2

Steinhagen gibt niemals auf


Von Nils Uhlig

(23.11.20) Die Spvg. Steinhagen hat in der vergangenen Saison vom coronabedingten Abbruch "profitiert". Als Tabellenletzter mit drei Punkten Rückstand war der Abstieg in die Landesliga für den Verbandsliga-Dino durchaus möglich. Nach Jahren im oberen Liga-Mittelfeld ging es in den letzten Spielzeiten immer gegen den Abstieg, eigentlich seit dem Karriereende von Spielmacher Christian Blankert. Jetzt ist Blankert nach einem zweieinhalbjährigen Intermezzo auf der Bank von Nachbar TG Hörste zurück in seiner Heimat und scheint schon einiges bewirkt zu haben.

10:17 lag die Cronsbach-Crew gegen die Reserve des TV Emsdetten nach 35 Minuten zurück, doch Steinhagen drehte das Spiel in der verbleibenden Zeit durch einen 19:7-Endspurt. So ein Spiel hatten die Zuschauer im Schulzentrum länger nicht mehr gesehen. Und man kann so ein Spiel durchaus am neuen Trainer Christian Blankert festmachen. Bereits als Spieler war Blankert dafür bekannt, niemals aufzugeben und mit allen Mitteln bis zur letzten Minute zu kämpfen. Diesen Kampfgeist und auch seine Trainingsmoral scheint er dem Steinhagener Team jetzt als Coach eingepflanzt zu haben. Und schon am ersten Spieltag zahlten sich diese Tugenden aus. Nicht nur, dass sich Steinhagen bei einem deutlichen Rückstand nicht aufgab, auch körperlich scheint die Mannschaft nun deutlich besser aufgestellt zu sein. Steinhagen hielt das Tempo über 60 Minuten hoch und zermürbte damit die junge Zweitliga-Reserve des TVE. Zudem stellte Steinhagen von einer defensiveren Variante auf ein extrem offensives 4:2-System um, bei dem die beiden Vorgezogenen unermüdlich versuchten, den gesamten Emsdettener Rückraum unter Druck zu setzen, was sichtlich gelang.

Blessuren auch mal auskurieren

Der Steinhagener Kader außerdem breiter aufgestellt, als in den vergangenen Jahren, sodass ein wichtiger Rückraumspieler wie Joshua Wagner seine Verletzung in Ruhe auskurieren konnte und zunächst über die Bezirksliga-Reserve an das Team herangeführt wurde. Auch Führungsspieler wie Tim Ansorge oder Joachim Vogel, die in der vergangenen Saison extrem viel Spielzeit und mit der einen oder anderen Blessur zu kämpfen hatten, die sie auf Grund ihrer Rolle nicht auskurieren konnten, wirken jetzt vollständig fit. So helfen sie der Mannschaft wieder mehr, können aber auch im Spielverlauf nötige Pausen bekommen.

Der Steinhagener Trumpf, der die Mannschaft über Jahre zu einem unangenehmen Gegner gemacht hat, ist mit Christian Blankert und seinem Co-Trainer Steffen Thiede zurück. Das Team will läuferisch überzeugen, den Gegner mit verschiedenen, meist offensiven Deckungsvarianten unter Druck setzen, schnell umschalten und im Angriff mit zahlreichen Konzeptionen den Ball schnell machen. Funktioniert das in den weiteren Spielen genauso gut, wie in der zweiten Halbzeit gegen die Emsdetten Youngsters, dann wird Steinhagen schon in dieser Saison wieder im gesicherten Mittelfeld landen und mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Aufgeben wird das Team von Christian Blankert jedenfalls in keinem Spiel.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Quer: Handballkreis Münster: Der Kreis folgt dem Handballverband Westfalen
» [mehr...] (347 Klicks)
2 Quer: Das Dreamteam der Landesliga 3
» [mehr...] (194 Klicks)
3 Verbandsliga 2: Spielerpass: ASV Senden: Dennis Richter
» [mehr...] (182 Klicks)
4 Landesliga 3: SW Havixbeck: Spaßfaktor spielt wichtige Rolle
» [mehr...] (161 Klicks)
5 Quer: Handballverband Westfalen: Stichtag ist der 1. März
» [mehr...] (161 Klicks)

» Mehr Top-Klicker