Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2

Turo Darfeld

 

Fazit der Hinrunde: Zum Ende der Hinrunde fuhr Turo Darfeld mit 21 Zählern auf dem neunten Platz ein und befindet sich damit zwischen dem oberen und unteren Grüppchen der Liga. „Wir hatten uns mehr vorgenommen, hatten aber auch einen Umbruch in der Mannschaft, den es zu bewältigen galt.“, blickt Christoph Klaas auf die Hinrunde zurück. Nach einer guten Vorbereitung gelang der Start in die Liga „nicht so gut – ein Punkt aus vier Spielen sind deutlich zu wenig.“, wie der Turo-Coach wusste. Doch dann ging es bergauf: „Zwischen Spieltag 4 und 13 hatten wir eine gute Phase, da merkte man, dass die Jungs verstanden haben, was wir wollen“, freut sich Klaas über die Hochphase seines Teams, in der neben Siegen auch eine Punkteteilung gegen Tabellenführer Billerbeck heraussprang, bevor es dann mit einer knappen Niederlage gegen Rorup in die Winterpause ging.

Vorbereitung: Für die Darfelder endet die Unterbrechung schon verfrüht: Im Nachholspiel gegen Hausdülmen könnte man Boden auf die oberen Plätze gut machen und sich dabei auch noch die Grün-Weißen Tabellennachbarn vom Hals halten. In den zwei Testspielen zeigte Klaas‘ Mannschaft unterschiedliche Gesichter; gegen den Tabellenführer der Staffel A1, VfB Alstätte, feierte man einen 2:1-Sieg. „Das war ein tolles Spiel!“, kommentierte Klaas das Ausrufezeichen in der Vorbereitung. Zwei Tage später folgte dann allerdings auch schon der Dämpfer: Gegen die zweite Garde des SV Heek unterlagen seine Mannen mit 0:1. „Das war ein Stück weit symptomatisch für die Hinrunde“, meinte der Übungsleiter, der seine Truppe zum Abschluss der Vorbereitung für ein Trainingslager in’s Sauerländer 800-Seelen-Dorf Büren-Harth schleppte. „Die Spieler sehen es vielleicht ein bisschen anders, aber ich freue mich darauf“, erzählt Klaas aus dem Trainingslager süffisant von den dortigen Laufeinheiten, bei denen seine Jungs bis zu 20%-ige Steigungen hochkraxelten. Neben den obligatorischen Lauf- und Spieleinheiten geht es auch um Teambuilding abseits des Sportlichen: Ein Kegelturnier und anschließende Karnevalsparty tragen ihr Übriges dazu bei, dass die Mannschaft gestärkt in die Rückrunde geht.

Personal: Einen Neuzugang gibt es in Darfeld zu vermelden: Torhüter Kevin Kurtic schloss sich der Mannschaft an und soll den Konkurrenzkampf zwischen den Pfosten befeuern. Neben dem Langzeit-Verletzten Simon Albers und werdendem Vater Florian Feitscher (herzlichen Glückwunsch auch von uns!), hat Trainer Klaas auch viele Studenten in seinen Reihen, sodass der wöchentliche Kader stark variieren kann. „Wir konnten nicht immer trainieren, wie wir wollten, aber da muss jede Mannschaft ihren Weg finden und das schaffen wir auch“, kommentiert Improvisationskünstler Klaas.

Das lief gut in der Hinrunde: „Wir stehen hinten richtig gut und das Umschaltspiel läuft ebenfalls“, weiß Klaas um die Stärke seiner Mannschaft, die sich bisher gerade einmal 20 Gegentore fing und damit gepaart mit dem kommenden Gegner Hausdülmen hinter den Billerbeckern die beste Defensive stellt, um fair zu bleiben hängt diese Paarung allerdings auch ein Spiel hinterher, aber das muss ja nichts heißen.

Das wollen wir in der Rückrunde besser machen: „Aus dem Spiel heraus muss von uns mehr kommen. Das Übergangsspiel funktioniert noch nicht so wie wir uns das wünschen. Daneben haben im Trainingslager daran gearbeitet, unsere Außenspieler mehr ins Spiel einzubinden und unsere Offensivleute öfter in Szene zu setzen.“, weiß Klaas um die bisherige Schwäche seiner Mannschaft und wo anzusetzen ist. Schützenfeste suchte man bei Turo abseits der Festplätze bisher tatsächlich vergeblich: 22 geschossene Tore sprechen eine eindeutige Sprache.

Saisonziel: „Ich bin zuversichtlich, dass die Rückrunde besser wird als die Hinrunde. In die Top 5 oder 6 zu kommen ist wohl realistisch, da ist der Abstand noch nicht zu groß. Das oberste Ziel ist, mehr Punkte zu holen als in der ersten Saisonhälfte.“, formuliert Klaas seine Ansprüche für die restliche Saison.

Heimspiel-Prognose: Darfeld tigert sich noch mal heran, verpasst das obere Drittel am Ende aber knapp.

 



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 30. Spieltag
» [mehr...] (142 Klicks)
2 Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Union Lüdinghausen - Borussia Darup AUSFALL
» [mehr...] (136 Klicks)
3 Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: SG Coesfeld II - SV Gescher II 1:2
» [mehr...] (93 Klicks)
4 Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, 30. Spieltag
» [mehr...] (80 Klicks)
5 Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: GW Nottuln II - TSG Dülmen II 3:3
» [mehr...] (77 Klicks)

» Mehr Top-Klicker