Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • KL A1

Kreisliga A1 - Anschwitzen

"Wir müssen gar nix"


Von Alexander Wilshaus

(13.10.18) Das war eine durchaus knackige erste Phase der Saison für Stefan Kloer und den SC Westfalia Kinderhaus II. Gegen SV Ems Westbevern (0:1) und Borussia Münster (2:3) zogen sie am Ende den Kürzeren, auch wenn sie speziell der Borussia in einem umkämpften Spiel alles abverlangten. Gegen die Bezirksligaabsteiger aus Warendorf gelang dagegen ein 3:2-Sieg, die einzige Niederlage für die WSU in der bisherigen Saison. "Wir haben in Warendorf gewonnen, das werden nicht allzu viele schaffen", zeigte sich Kloer stolz.

Die Westfalia liegt mit 14 Punkten und einem Torverhältnis von +8 auf Platz 6 der Tabelle. Für die Top Drei oder Vier ist das eindeutig zu wenig, auch wenn man noch ein Spiel weniger (8) auf dem Konto hat. Kloer: "Wir wollten unter die ersten Fünf kommen, haben Warendorf, Westbevern und Borussia schon weg, von daher ist das okay." Aber auch durch eine schlechte Leistung in Beelen (0:0) und ein durchwachsenes 2:2 gegen SG Sendenhorst ließ Kinderhaus einiges liegen. "Wir wissen, dass wir mehr Punkte hätten holen müssen, aber alles im grünen Bereich." Zumal auch Personalprobleme hinzu kamen. Der verletzungsbedingte Ausfall von Niels Lautenbach nach drei Partien schmerzte und ist nur schwer zu kompensieren.

Mit Ausnahme des Derbys gegen GW Gelmer nächste Woche stehen nun mit dem TSV Handorf, FC Münster 05 und BW Greven nominell keine unüberspringbaren Hürden für Westfalia an. Jedoch: "Ich freue mich auf das Derby, aber erst mal wird Handorf schwer genug. Die haben erst einmal gewonnen und stehen unter Zugzwang." Und Kloer deutet den Status seiner Truppe klipp und klar: "Wir sind die zweite Mannschaft, wir müssen gar nix."

Noch nicht mal tippen für unser Anschwitzen, was er sich natürlich dennoch nicht hat nehmen lassen...

BW Beelen - Eintracht Münster (Sonntag, 15:00 Uhr)
Was war das für eine Sensation in der Nachspielzeit. In der 94. Minute rang Eintracht Münster dem souveränen Tabellenführer am Sonntag noch ein 2:2-Remis ab, der erste Punktverlust Borussias überhaupt. Das war natürlich ein mentaler Schub, der auf Platz 15 aber auch erforderlich sein wird. Seit dem ersten Spieltag (1:0 gegen SG Sendenhorst) wartet die Eintracht auf einen Sieg. Der Spielort liefert denkbar günstige Voraussetzungen, ist Beelen mit einem Punkt und einem Tor doch die heimschwächste Mannschaft der Liga.
Heimspiel-Tipp: Mit Schwung aus dem Borussia-Spiel feiert die Eintracht den zweiten Dreier - 1:2.
Kloer: Beelen ist ein sehr unangenehmer Gegner - 1:1.

Warendorfer SU - SV Mauritz 06 (Sonntag, 15:00 Uhr)
Die Chance, den Abstand zum Tabellenersten auf drei Punkte zu verringern, ließ die WSU beim 1:1 gegen Westbevern liegen. Der Blick von Trainer Krumpietz liegt bereits auf dem ersten Showdown mit Borussia nächste Woche, weswegen er seinen angeschlagenen Kapität direkt zur Pause rausnahm. Die Gegner aus Mauritz schweben immer noch auf der Erfolgswelle des Saisonstarts. Laut SV-Coach Dunkel-Steinhoff fehlen noch drei Siege, dann würde er nicht mehr von "Punkten gegen den Abstieg" reden, sondern andere Ziele ins Auge fassen. Warten wir es ab. Gegen Mannschaften des oberen Drittels haben sich die Mauritzer eher schwer getan (0:1 gegen Kinderhaus, 1:4 gegen Gelmer).
Heimspiel-Tipp: Auch Warendorf ist einfach eine Nummer zu groß - 3:1.
Kloer: 3:0.

BW Greven - SC Everswinkel (Sonntag, 15:00 Uhr)
Beide Partien dieser Paarung gingen in der letzten Saison mit 2:0 und einem vogelwilden 5:4 an Everswinkel. Der vorne wie hinten für viele Tore zu habene SC blieb im letzten Spiel gegen Münster 05 erst das zweite Mal ohne Torerfolg (0:0). Der zuletzt mit schlechter Trainingsbeteiligung kämpfende Greven-Trainer Sven Klein fiel mit seinen Blau-Weißen bis auf Platz 13 ab - die Endplatzierung letzter Saison. Die Klatschen in den letzten beiden Spielen gegen Warendorf (0:6) und Mauritz (1:5) taten weh.
Heimspiel-Tipp: Gegen den SV zeigen die Grevener eine Leistungssteigerung, die jedoch knapp nicht reicht - 1:2.
Kloer: 0:2.

FC Münster 05 - VfL Sassenberg (Sonntag, 15:00 Uhr)
Die 05er um Trainer Roland Böckmann kannten in dieser Saison bisher ein ziemliches Auf und Ab im Mittelfeld. "Kein Wunder bei einer Studententruppe", fasste er es zusammen. Gegen Sassenberg gab es im letzten Jahr zwei Spektakel - beide Partien gingen mit 2:4 und gar 2:7 an den VfL. Den Sassenbergern ist in der jetzigen Phase sicherlich nochmal Derartiges zuzutrauen, haben sie doch eine rauschende Aufholjagd von Platz 15 auf 3 hinter sich. Der Blick geht bei Coach Bollmann aber noch weiter nach oben: "Sechs Punkte sind schnell geschmolzen."
Heimspiel-Tipp: Auch wenn 05 weiter oben stehen könnte, hier ist nichts zu holen - 1:3.
Kloer: 05 ist ganz unangenehm zu spielen, aber Sassenberg einfach zu stark - 1:3.

GW Gelmer - SG Sendenhorst (Sonntag, 15:00 Uhr)
Auch die SG Sendenhorst hat sich nach grauenhaftem Saisonstart mittlerweile aus den Abstiegsrängen heraus gearbeitet. Simo Sroubs Gelmeraner pendeln seit merhren Wochen zwischen Sieg und Niederlage. "Wir haben keinen Rythmus. Wir waren einfach schlecht", bilanzierte er zuletzt. Damit GW möglichst genauso lange an der Tabellenspitze mitspielen kann wie in der letzten Saison, muss dringend mehr Konstanz her.
Heimspiel-Tipp: Gelmers Pendel schlägt wieder zurück - 2:0.
Kloer: 2:0.

TSV Handorf - SC Westfalia Kinderhaus II (Sonntag, 15:00 Uhr)
Dem von Pech und höchst unglücklichen Spielverläufen geplagten TSV Handorf gelang im letzten Spiel immerhin ein Unentschieden gegen starke Sendenhorster (1:1) und das eine halbe Stunde in Unterzahl. Nach gutem Saisonstart mühten sich Stefan Kloers Kinderhauser gegen den SV Mauritz zu einem 1:0 durch Eigentor und einem 0:0 gegen Aufsteiger Beelen. Nach letzterer Partie fiel Kloers Fazit deutlich aus: "Spiel war ka***, wir waren grottenschlecht." Für Westfalia gilt das Gleiche, wie für Gelmer. Für den Anschluss nach oben müssen regelmäßiger gute Ergebnisse her.
Heimspiel-Tipp: Es wird ausgeglichener, als die Tabelle vermuten lässt - 2:2.
Kloer: schwierig schwierig... - 0:2.

SC Hoetmar - GW Westkirchen (Sonntag, 15:00 Uhr)
Seit dem dritten Spieltag gelang den Westkirchenern nur noch ein einziges Tor - und das per Elfmeter. Die dünne Personallage und ein Stamm, zu dem auch A-Jugendspieler gehören, nehmen kein Ende. Hoetmar bietet sich momentan aber als Ort für den fünften Saisontreffer von Grün-Weiß an, hat der SC doch in den letzten Spielen nur einen einzigen Punkt geholt und aus dem Mittelfeld eher nach unten blicken müssen.
Heimspiel-Tipp: Zumindest diese Woche fängt keine Trendwende bei GW an - 3:1.
Kloer: 2:1

Borussia Münster - SV Ems Westbevern (Sonntag, 15:30 Uhr)
Letztes Wochenende ließ der Tabellenführer aus Münster die ersten Punkte liegen beim 2:2 gegen Eintracht Münster. Doch auch Verfolger Warendorf schlug kein Kapital daraus und kam nicht über ein 1:1 gegen Westbevern hinaus. Eben dieser SV Ems enttäuschte beim Wiederholungsspiel am Mittwoch gegen Sendenhorst (1:3). Coach Andrea Balderi zeigte sich entspannt ironisch: "Für einen Trainer wartet natürlich ein leichter Gegner auf uns, jeder erwartet eine Niederlage, wie hoch entscheidet Borussia." Die Paarung ging in der letzten Saison tatsächlich beide Male zugunsten der Münsteraner aus (2:1 und 3:1).
Heimspiel-Tipp: Borussia wird nach dem überraschenden Unentschieden gegen die Eintracht keine Zweifel aufkommen lassen wollen - 2:0.
Kloer: Weiß nicht, was gerade bei Westbevern los ist, aber Borussia wird nicht zweimal hintereinander nicht gewinnen - 3:1.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 MS: FC Münster 05 - SV Mauritz 1:1
» [mehr...] (419 Klicks)
2 Kreisliga A1 MS: Anschwitzen, 22. Spieltag
» [mehr...] (350 Klicks)
3 Kreisliga B1 MS: SW Havixbeck - SC Münster 08 II 2:2
» [mehr...] (313 Klicks)
4 Kreisliga A1 MS: TSV Handorf - SC Everswinkel 4:1
» [mehr...] (308 Klicks)
5 Kreisliga A2 Münster: Anschwitzen, 22. Spieltag
» [mehr...] (300 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 22    88:28 60  
2    Germ. Hauenhorst 22    60:23 57  
3    SC Halen 21    73:34 51  
4    Conc. Albachten 20    52:22 51  
5    SV Bösensell 22    62:24 50  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
FC Mecklenbeck - Klub Mladost 2:3
BW Beelen - SG Sendenhorst 1:2
SV Ems Westbevern - Eintracht Münster 2:1
VfL Wolbeck II - SG Selm 1:2
SW Havixbeck - SC Münster 08 II 2:2
SV Bösensell II - SC Sprakel 1:3
FC Münster 05 II - SV Mauritz II 1:3
Werner SC III - Wacker Mecklenbeck III 1:5
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 1:2
TSV Handorf II - SC Gremmendorf 1:3
TuS Saxonia Münster - SV Drensteinfurt 1:1
SV Bösensell - TuS Altenberge II 4:0
RW Alverskirchen - BSV Ostbevern 2:5
FC Greffen - SG Sendenhorst 4:1
SC Füchtorf - BSV Ostbevern II 8:0
GW Gelmer - BW Greven 4:2
Borussia Münster - Westfalia Kinderhaus 3:1
Warendorfer SU II - SC Nienberge 4:2
SV Herbern II - Fort. Schapdetten 2:3
Warendorf SU - GW Westkirchen 1:0
FC Münster 05 - SV Mauritz 1:1
TSV Handorf - SC Everswinkel 4:1
TuS Hiltrup II - Wacker Mecklenbeck 2:0
TuS Ascheberg - GW Albersloh 2:1
SV Rinkerode - GS Hohenholte 2:3
TuS Hiltrup - Concordia Albachten 7:1
Wacker Mecklenbeck II - SC Gremmendorf II 3:0
SC Gremmendorf II - TuS Ascheberg 1:3
TuS Ascheberg - SG Selm 9:0
TuS Hiltrup - Werner SC 1 3:0
Wacker Mecklenbeck II - VfL Senden II 4:0
TuS Hiltrup - TuS Ascheberg 5:0
TuS Ascheberg - SC Münster 08 4:2
VfL Senden II - TuS Hiltrup 0:2
TuS Ascheberg - Concordia Albachten 2:0
Wacker Mecklenbeck II - Werner SC 8:0
Borussia Münster - SC Münster 08 6:1
BW Aasee - Wacker Mecklenbeck II 0:1
TuS Hiltrup - SC Gremmendorf II 1:5
Borussia Münster - Wacker Mecklenbeck II 2:4
SC Münster 08 - TuS Ascheberg 4:2
Wacker Mecklenbeck II - SG Rinkerode/Hiltrup 5:1
Wacker Mecklenbeck II - SV Südkirchen 5:0
SV Südkirchen - SG Rinkerode/Hiltrup 2:1
Werner SC - TuS Ascheberg 2:3
BW Aasee - TuS Ascheberg 5:0
TuS Ascheberg - Wacker Mecklenbeck II 0:5
Ems Westbevern - Westfalia Kinderhaus 0:6
SW Havixbeck - BSV Ostbevern II 6:2
BSV Ostbevern II - Westfalia Kinderhaus 0:1