Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1 MS

Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten. Außer Robin Lackmann, der gleich eine um sein Gehäuse baut.

Lackmanns Lackschuh


Von Luca Adolph

(20.05.20) Vor den Auswirkungen des Corona-Virus war kein Team gefeit – auch nicht die SG aus Sendenhorst. Schnapper Robin Lackmann gewährt einen Einblick ins Innenleben des Ligafünften und blickt auch auf die abgebrochene Spielzeit zurück. Außerdem steigt er in die Analyse des vergangenen Spieltags der Bundesliga ein.

Robin, Eure Coaches Florian Kraus und Stefan Putze haben in Zeiten von Corona durchaus Kreativität bewiesen und Euch mit einer Fitness-App auf Trab gehalten. Wie sehr haben sie Dich geschliffen?
Ach, die tolle App (lacht)! Die Idee fand ich echt gut. Als Torwart musst Du Dich ohnehin zwingen, was zu machen – da war die App schon eine gute Abwechslung. Jede Woche gab es drei neu Aufgaben, bestehend aus zwei Dauerläufen und einem Intervalllauf, mit vorgegebenen Zeiten und Distanzen. Von jedem Mitspieler konnte man die Ergebnisse sehen, das war schon ein Ansporn.

Wie schwer ist es Dir gefallen, Dich fit zu halten, ohne dabei ein bestimmtes Ziel vor Augen zu haben?
Erstaunlich gut. Ich habe das echt durchgezogen, muss aber dazu sagen, dass ich in der ersten Woche sowieso frei hatte und auch so was gemacht hätte. Für meine Verhältnisse war ich erstaunlich fit, was mich auch etwas erschrocken hat. Langsam nervt es aber, nur noch zu laufen.

In den zwei Saisons nach dem Abstieg aus der Bezirksliga habt Ihr Euch jeweils im oberen Drittel festgesetzt. Habt Ihr Euch das so vorgestellt oder sogar mehr erwartet?
Mehr haben wir uns erstmal nicht vorgestellt. Wir hatten einen riesen Umbruch und zu Beginn auch eine extrem junge Mannschaft. Das Potential war da, deshalb haben wir uns auch das Ziel gesteckt, um die Top-Fünf mitzuspielen. Zuletzt war Nullacht einfach bärenstark. Mit Gelmer, Sassenberg und Warendorf konnten wir noch nicht ganz mithalten.

Vor der Saison habt Ihr mit Steffen Uphus (10 Tore) Euren treffsichersten Schützen verloren. Marek Ratering (14 Tore) hat seine Lücke auf Anhieb gefüllt. Wie wichtig war sein Zugang?
Marek hat eingeschlagen wie eine Bombe. Er passt sportlich und menschlich einfach top rein, gerade weil er auch einen rostigen Nagel im Kopf hat (lacht). Dasselbe gilt übrigens auch für Pascal Hesse, der vor der Saison aus Ostenfelde gekommen ist. Das sind zwei super Jungs.

Punktemäßig habt Ihr im Vergleich zur Vorsaison sogar zugelegt. Was kann man im Hinblick auf die kommende Saison von Euch erwarten?
Intern haben wir uns sogar die Top-Vier als Ziel gesetzt. Inwiefern das möglich gewesen wäre, kann man jetzt natürlich nicht sagen. Wenn es in ein paar Wochen wieder auf den Platz gehen sollte, werden wir auch weiterhin eher nach oben schauen.

Seit dem vergangenen Wochenende geht es im Fußball-Oberhaus wieder rund. Wie hast Du die Wiederaufnahme des Spielbetriebs verfolgt?
Als Urborusse habe ich Zuhause geguckt und mich natürlich gefreut. Es war aber schon extrem komisch. Gerade mit Hinblick auf die anderen Länder und Ligen. Ich weiß nicht, ob das unbedingt sein musste, dass sich Deutschland da in den Vordergrund gestellt hat.

Welches Team hat Dich am meisten überrascht, welches am meisten enttäuscht?
Als Dortmunder muss ich sagen, dass mich Schalke und auch Bremen schon enttäuscht haben. Unabhängig davon, dass ich Dortmund-Fan bin, hat es die Borussia natürlich ordentlich gemacht. Bayern ist natürlich weiterhin das Maß aller Dinge, aber auch Union Berlin hat sich gut geschlagen – denen kann man durchaus ein Kompliment aussprechen.

Wie stehst Du zu den strittigen Jubel-Szenen, die bspw. im Hertha-Spiel zu sehen waren?
Ich habe das Einzelspiel geschaut und diese Szenen damit auch erst hinterher gesehen. Das ist natürlich schon ein Punkt, der irgendwo alles kaputt macht. Andererseits darf man nicht vergessen, dass es etwas Besonderes ist, auf dem Niveau ein Tor zu schießen. Vielleicht denkt man in dem Moment nicht unbedingt darüber nach.

Welche Chancen siehst Du generell für den Sport durch die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Bundesliga?
Wenn man sieht, dass es irgendwie möglich ist, können sich andere Sportarten vielleicht in irgendeiner Art und Weise etwas abgucken. Durch die Corona-Krise sieht man aber ebenso, was nötig ist und worauf man auch verzichten kann. Vielleicht sollten wir auch darüber nachdenken.

 

Unsere zehn "Barfuß oder Lackschuh"-Fragen:

Kinder Pinguí oder Milchschnitte?
Kinder Pinguí, safe.

Vitali oder Wladimir Klitschko.
Vitali.

BuLi-Konferenz oder A1-Spieltach?
Tatsächlich dann doch eher der eigene Spieltag.

Werder oder HSV?
Schwierig. Aber dann doch der Stadt zu Liebe: HSV.

Kahn oder Neuer?
Neuer.

Marek Ratering oder Steffen Uphus?
Gemein. Bei der momentanen Form, würde ich aber Marek sagen.

Theke oder Tanzfläche?
Tendenziell eher an der Theke.

Bier- oder Sektdusche?
Bier.

Held oder Bösewicht?
Doch eher der Held.

Brett- oder Browserspiel?
In letzter Zeit habe ich die Liebe zu Brettspielen entdeckt. LOGO, ein Spiel, bei dem es um Werbung und Marken geht, kann ich da wärmstens empfehlen.

 

 

In unserer Rubrik "Barfuß oder Lackschuh" stellen wir ausgewählten Persönlichkeiten aus der Fußballszene zehn Entweder-oder-Fragen, die sie möglichst spontan und im Idealfall auch noch mit einer flotten Begründung beantworten sollen.



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 MS: Zu- und Abgänge 2020/21
» [mehr...] (819 Klicks)
2 Kreisliga A2 MS: Zu- und Abgänge 2020/21
» [mehr...] (778 Klicks)
3 Kreisliga B1 MS: SC Türkiyem holt Vito Taurino und Vargin Der
» [mehr...] (389 Klicks)
4 Kreisliga B1 MS: Zu- und Abgänge 2020/21
» [mehr...] (335 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Der SC Münster 08 mit weiteren Neuen
» [mehr...] (328 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2
SG Telgte - BSV Ostbevern 7:6
GW Marathon - BW Aasee 0:4
SV Mauritz - Werner SC 6:4 n.E.
Centro Espanol - BW Ottmarsbocholt 0:14
BW Beelen - SG Selm 1:3
GW Albersloh - SV Bösensell 7:8 n.E.
Klub Mladost - RW Milte 1:2
SC Everswinkel - TuS Freckenhorst 2:4
ESV Münster - IFC Warendorf 5:1
GW Amelsbüren - Warendorfer SU 2:3
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:4
SC Sprakel - SC Capelle 2:8
ESV Münster - Davaria Davensberg 3:2 n.V.
GS Hohenholte - TuS Altenberge 0:2
Davaria Davensberg - SV Herbern II 3:3
Fortuna Schapdetten - GW Westkirchen 5:6 n.E.
SW Havixbeck - BSV Roxel II 0:0
SG Selm - SV Rinkerode 4:1
SC Capelle - SV Bösensell 3:2
Wacker Mecklenbeck II - BG Gimbte 2:1
TuS Hiltrup IV - BW Ottmarsbocholt II 1:0
GW Amelsbüren II - VFL Wolbeck II 1:3
BW Aasee - GS Hohenholte 5:2
SC Capelle - TuS Hiltrup II 1:2
BSV Roxel II - SV Bösensell 2:0
SV Rinkerode - BW Aasee 0:3
Davaria Davensberg - SW Havixbeck 2:2
Werner SC II - SV Südkirchen 4:2
BW Ottmarsbocholt - SG Selm 1:1
Concordia Albachten - SV Herbern II 4:0
GS Hohenholte - SC Nienberge 0:2
TuS Altenberge IV - Klub Mladost 3:5
TuS Ascheberg III - GW Amelsbüren II 0:8
SG Selm III - TuS Hiltrup IV 2:3
SG Dyckburg - Teutonia Coerde 4:2