Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Querpass / Kreisliga A1

Auch wenn sich hier der Mauritzer Daniel Griesdorn behauptet: Spielertrainer Alex Otte (r.) und der SC Münster 08 lassen in der A1 aktuell nichts anbrennen.
Julian Wiedenhöft hat derzeit reichlich Gründe, gut gelaunt zu sein. Mit der Reserve des SC Münster 08 liegt er klar auf Aufstiegskurs.

Nullacht mit zwei Bezirksligateams?


Von Luca Adolph und Christian Lehmann

(09.10.19) Die galaktischen Nullachter dominieren die Kreisliga A1 aktuell nach Strich und Faden. In der Regel vermeiden wir es ja, uns irgendwelchen halbgaren Konjunktiv-Fragen zu widmen – vor allem so früh in der noch laufenden Saison. Doch was passiert eigentlich, wenn Nullachts Zweite am Ende dieser Spielzeit immer noch auf dem A1-Thron sitzen sollte? Schließlich hat die aktuell nicht im Spielbetrieb befindliche erste Mannschaft des Vereins ja bereits einen Bezirksliga-Platz sicher.

Der Stachel saß tief, als Fußball-Abteilungsleiter Manfred Quebe im Juni verkündet hatte, dass der SC Münster 08 auf seinen Landesliga-Platz verzichten und sich erst in der Saison 2020/21 neu aufstellen wird. Solange darf sich also die zweite Garde der Münsteraner als ranghöchste Herren-Truppe im Nullacht-Lager betiteln. Ihre Sache macht diese bisher auch ausgesprochen gut. Schon jetzt hat die Truppe von Trainer Julian Wiedenhöft fünf Punkte Vorsprung auf GW Gelmer auf Platz zwei. Neun Siege in Serie feierte das Team in der Liga - welch ein Lauf!

Rühlow gibt grünes Licht

Tatsächlich spricht derzeit vieles dafür, dass sich die Nullacht-Reserve auch langfristig dort oben festbeißt. Aber dürfte der Club im Falle einer möglichen Meisterschaft überhaupt zwei Teams in die Bezirksliga entsenden? Laut Bezirksliga 12-Staffelleiter Gerhard Rühlow bestünde dahingehend kein Problem. "Ich bin zunächst davon ausgegangen, dass sie dann in verschiedene Staffeln kommen würden. Mir wurde aber gesagt, dass sie sogar in einer Staffel antreten dürften", erläutert Rühlow, der nach unserer Anfrage in dieser Causa sogar eigens Kontakt zum Verband aufgenommen hatte. Um die Debatte einer möglichen Wettbewerbsverschiebung gar nicht erst aufkeimen zu lassen, würde das vereinsinterne Derby vermutlich schon am ersten Spieltag ausgetragen werden.

Stellt sich natürlich die Frage, ob es der Verein überhaupt vermag, im Falle einer möglichen Meisterschaft gleich zwei Teams ins Bezirksliga-Rennen zu schicken. "Das ist eine völlig neue Info für uns und zugleich ein geiler Anreiz. Eventuell wird das den einen oder anderen sogar noch mehr motivieren", gibt Wiedenhöft bekannt. Die Zeit läuft dem Verein bezüglich einer Entscheidung auch noch nicht davon. Mitte November möchte der Club über seine weitere Vorgehensweise unterrichten. "Ich möchte erst das Echo des Vorstands abwarten. Schließlich ist bis jetzt noch nichts spruchreif", sagt Quebe.

Ein mahnendes Beispiel

Der bisher breit aufgestellte Kader der Nullacht-Reserve müsste im Fall eines Aufstiegs natürlich noch aufgestockt werden. Aktuell hat das Trainergespann um Julian Wiedenhöft und Alexander Otte immerhin schon satte 28 Spieler zur Hand. Acht A-Jugend-Akteure schlüpfen zur kommenden Spielzeit in den Seniorenbereich. "Die Jungs werden wir uns anschauen", so Wiedenhöft. Vermutlich müsste sich Nullacht dann aber auch anderweitig umschauen. Das Bezirksliga-Geschäft ist schließlich knallhart. Das beweist zum Beispiel gerade die zweite Mannschaft des 1. FC Gievenbeck. Bereits zweimal gab es für die dünn besetzte Truppe eine Klatsche im zweistelligen Bereich. "Wir müssten dann natürlich Spieler von außerhalb holen, aber das hängt alles noch in der Schwebe", sagt Quebe weiter.

Es ist aber auch noch ein weiteres mögliches Szenario zu behandeln: Sollten die Mannen von Julian Wiedenhöft und Alexander Otte ihren möglichen Aufstiegsplatz nicht wahrnehmen, bekäme der Vizemeister die Chance, hochzugehen. Besonders für die Teams aus Gelmer, Kinderhaus und Sassenberg dürfte dies von besonderer Relevanz sein. Der aktuelle Ligazweite GW Gelmer hält sich dahingehend zunächst aber noch bedeckt. "Bei den Fehlern, die wir machen, sind wir kein Spitzenteam. Die Einstellung stimmt, aber die Fehler müssten wir erstmal abstellen, ehe wir anfangen, darüber zu sprechen", sagte Hendrik Arenskötter, Trainer der Grün-Weißen - und ehemaliger Co-Trainer von Nullachts Erster.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B1 MS: Kosoric beerbt Förstermann in Greven
» [mehr...] (494 Klicks)
2 Kreisliga A1 MS: Gelmer packt "Hörnschi" bei den Hörnern
» [mehr...] (422 Klicks)
3 Kreisliga B3 MS: Bei Saxonia Münster hat sich ein Team gefunden
» [mehr...] (325 Klicks)
4 Kreisliga B3 MS: Patric Dülberg wird Saxone
» [mehr...] (303 Klicks)
5 Kreisliga B2 MS: Strump ist zurück in Alverskirchen
» [mehr...] (299 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Bösensell - Davaria Davensberg 7:2
SG Sendenhorst - TSV Handorf 3:1
SC Hoetmar - Ems Westbevern 1:3
TSV Ostenfelde - RW Milte 4:5
SV Herbern II - Davaria Davensberg 3:4
SV Rinkerode - SV Bösensell 0:3
SC Münster 08 II - VfL Sassenberg 4:0
FC Münster 05 - FC Greffen 5:1
GW Gelmer - Warendorfer SU 2:1
SW Havixbeck - GS Hohenholte 3:0
BW Aasee II - GW Albersloh 2:1
SC Füchtorf - SC Hoetmar 3:2
BSV Roxel II - Wacker Mecklenbeck 2:4
TuS Altenberge II - VfL Wolbeck II 0:2
TuS Ascheberg - SG Selm 1:1
Fortuna Schapdetten - SC Nienberge 2:0
Eintracht Münster - SC Everswinkel 3:2
SV Mauritz - BW Beelen 0:3
BW Aasee II - TuS Ascheberg 2:4
BW Beelen - SV Ems Westbevern 2:2
SC Westfalia Kinderhaus II - SC Füchtorf 1:1
SC Hoetmar - SC Münster 08 II 0:2
GW Gelmer - FC Münster 05 6:1
TSV Handorf - Eintracht Münster 0:0
Warendorfer SU - VfL Sassenberg 0:3
FC Greffen - SG Sendenhorst 0:4
SG Selm - BSV Roxel II 1:2
GW Albersloh - SV Bösensell 0:1
VfL Wolbeck II - Fortuna Schapdetten 3:2
Wacker Mecklenbeck - SV Herbern II 3:2
GS Hohenholte - TuS Altenberge II 1:2
SC Nienberge - SV Rinkerode 0:0
RW Milte - SC Münster 08 III 6:4
Eintracht Münster II - TSV Handorf II 4:4
SC Everswinkel - SV Mauritz 3:2
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2